Games/News aller Art

  • Ubi soft sagt das zu morgen (release tag von Assasins Creed 3) ein patch kommt der so einige bugs behebt.
    Wooooooow.... Ein weiteres game das unfertig auf den markt gworfen wird weil die entwickler es nich hinbekommen haben alle bugs zum release zu entfernen.
    Anstatt den release um 1-2 wochen nach hinten zu verschieben damit alles top is wird die konsole wirklich immer mehr zum pc wo es ja ormal is nen patch zu saugen.
    In meinen augen wenn sowas schon angekündigt wird das sie es n ich fertig ausliefern können sollte man das game nur gebraucht kaufen um dem verein für ihre "wunderbare leistung" keine knete zu geben.


    Wie seht ihr diese entwicklung in richtung pc nachgepatche?

  • Find das auch schon schade, dass manche Spiele immer als fast perfekte Version veröffentlicht wird. Mittlerweile bei fast jedem Spiel gibt es irgendwo einen kleinen Hänger oder Bug, der den Spielfluss stört. Sei es bei Fifa, wenn der Ball zufällig durch den Pfosten geschossen wird und das als Tor gewertet wird, oder bei der Formel 1 ein Reifenschaden überhaupt nicht richtig simuliert wird. Bin eigentlich auch der Meinung, dass man dann etwas mehr Zeit und Fleiß investiert um ein Spiel richtig gut zu machen. Das war früher bei den alten Konsolen noch schön. Playstation 2, Sega Dreamcast, Mega Drive, Nintedo 64, alle diese Konsolen hatten immer Perfekte Spiele und da waren Bugs manchmal echt hilfreich :justgrind:

  • Wir können froh sein, dass sie überhaupt patchen, und dann noch so früh. Mich störts nicht, wenn sie Patches raushauen, anstatt die Spiele "bugfrei" rauszubringen. Klar, ich fänds auch besser, aber wenn man schon am Releasetag nen Patch rausbringt, gibts doch kaum nen Unterschied.

  • Das sind doch tolle Neuigkeiten :thumbup: Ich freu mich richtig auf den neuen Teil. Hier ist der Link zur Seite, wo ich es her hab :thumbup:


    http://www.pcgames.de/GTA-5-Gr…t-Fruehjahr-2013-1033095/


    GTA 5 Release-Datum: GAME bestätigt Frühjahr 2013


    GTA 5 erscheint im Frühjahr 2013, das geht aus Angaben des britischen Versandhändlers GAME hervor. Dieser veröffentlichte ein Foto von Werbeplakaten zur Vorbestellung des Open-World-Titels auf seinem Twitter-Account. Darauf ist der Termin für den Release von GTA 5 zu erkennen. Eine offizielle Bestätigung von Rockstar bleibt jedoch weiterhin aus.


    Der britische Spielehändler GAME hat den Release-Zeitraum für GTA 5 im Frühjahr 2013 zumindest indirekt bestätigt. Über seinen Twitter-Kanal
    veröffentlichte der Händler ein Bild von Pre-Order-Plakaten für die Playstation 3-Version von GTA 5. Das berichtet die englischsprachige
    Webseite computerandvideogames.com, da der entsprechende Eintrag bei Twitter inzwischen wieder gelöscht wurde. Auf den Bildern ist klar der
    Schriftzug "Spring 2013", also Frühling 2013, zu erkennen.Bereits am Wochenende waren Plakate zur Vorbestellung von GTA 5
    auf der polnischen Webseite gta-five.pl aufgetaucht. Diese lösten unter
    anderem auch die Diskussion über eine PC-Version von GTA 5 aus, da auf den Plakaten nur von PS3 und Xbox 360 die Rede ist. Die Entwickler von
    Rockstar schweigen gewohnt zu allen Gerüchten, so auch zur Veröffentlichung der Plakate von GAME. Neue offizielle Informationen zu GTA 5 sind für den 8. November angekündigt, wenn das amerikanische Magazin Game Informer seine Vorschau veröffentlicht.

    • Offizieller Beitrag

    Square-Enix macht Verluste, deren neuer Titel Sleeping Dogs wurde bereits indiziert (Liste B - könnte beschlagnahmt werden), auch EA schwächelt (trotzdem verkaufte sich Fifa 13 rund 7,4 Mio Mal) und Disney kauft Lucasfilms/ Lucas Art für rund 4,05 Mrd. US-Dollar - Star Wars jetz beim Mickey Mouse Konzern zuhause, könnte man auch sagen. DAS sind ja alles wieder Nachrichten... :wacko:

  • Disney will zu 2015 nen neuen star wars film rausbringen und die saga noch mit weiteren sachen ergänzen...
    Ich hasse disney! MARVEL und nu auch alle Lucas sachen bei disney unter vertrag... Heut is nen schrecklicher tag T_T

  • Ich bin auch kein Fan von Disney. Ja das Star Wars nun bei Disney zuhause ist ist auch nur schwer vorstellbar. EA kann jetzt natürlich mit seinem neuen Need For Speed Punkten und auch Fifa wird EA wohl noch besser verkaufen, gerade um die Weihnachtszeit. Und das neue Call of Duty steht auch vor der Tür. Mal sehen wie sich das entwickeln wird...

    • Offizieller Beitrag

    Aber was meint ihr wird aus Lucas Arts?
    Ich kann mir im Moment nur schwer vorstellen, dass mit der Übernahme der Publisher großartig weiter existieren wird. Mich würde es nicht wundern, wenn das gleich dicht gemacht oder mit Disney Interactive Studios zusammen getan? Ich denke nicht, dass da zwei Sachen parallel existieren werden bei Disney. Oder was meint ihr?

  • Ich glaube auch nicht das Lucas Arts weiterhin existieren wird. Für mich ebenfalls nur schwer vorstellbar was dann Lucas Arts besonderes Leiten könnte, nachdem die aufgekauft wurden. Ich denke auch das die kommenden Spiele alle unter Disney laufen, auch wenn Lucas Arts sie Programmiert und Erstellt hat. Ist wie bei den großen Informatik Firmen. Die Firma Sun wurde von Oracle glaub ich aufgekauft, und nun läuft alles nur noch von Oracle, obwohl die Produkte intern von Sun waren. So hat uns das unser Lehrer mal erzählt. Naja, mal sehen was mit Lucas Arts passiert. Ich hab da ein schlechtes Gefühl :justunsicher:

  • Ich versteh garnicht wieso ihr euch da so nen Kopf macht. Disney hat auch Marvel gekauft, und was ist passiert? Genau, nichts. Wieso sollte dann mit Lucas Arts irgendwas passieren?


    Und was die Filme angeht: Schlimmer als die neue Trilogie können die Filme nicht werden, von daher mach ich mir da keine Gedanken.

  • Ich habe die neue trilogie nie gesehen.zum glück .für mich ist gibe es nur 3 teile und ende.und lucas arts als spielschmiede gibt es seid grim fandango bei mir im kopf nicht mehr

    • Offizieller Beitrag

    Laut IGN:


    Was bedeutet das jetzt für die Spielebranche? Schon mal natürlich, dass ab sofort Disney alle Fäden in der Hand hält, was „Star Wars“-Spiele betrifft. Und dazu gab der Konzern gegenüber seinen Investoren folgendes bekannt:


    „Wir werden uns voraussichtlich auf Social- und Mobile-Games konzentrieren anstatt auf Konsolen. Wir betrachten Konsolen opportunistisch und werden uns wahrscheinlich mehr um die Lizenzvergabe als um das Publishing kümmern.“


    Gruselig. So genannte AAA-Spiele für die aktuelle Konsolen-Generation und den PC scheinen bei Disney also keine Priorität mehr zu sein. Zumindest nicht in Eigenproduktion. Also gute Nacht, LucasArts? So einen herben Einschnitt wolle Disney dann auch nicht vornehmen. Zumindest „zum gegenwärtigen Zeitpunkt“, ließ der Konzern verlauten, sei vorgesehen, dass keine Stelle in den Lucas-Unternehmen gestrichen wird.


    Laufende Projekte von LucasArts, vor allem natürlich „Star Wars 1313“, sollen indessen nicht auf der Kippe stehen. Gegenüber IGN ließ die Firma verlauten, dass „alle Produktionen weiter ihren gewohnten Gang gehen“.

    • Offizieller Beitrag

    Heute kommen schon die nächsten Meldungen, dass nach der Übernahme durch Disney nix Großes mehr geplant sei ...
    Ansonsten verkaufte sich Borderlands 2 sich unterdessen schon rund 5 Mio mal und verhalf Take 2 zu einem besseren Quartalsergebis, als zuvor erwartet .... auch wenn sie ebenfalls in diesem Verlust machten.


    P.S. Wie oft hatte sich Bayonetta gleich verkauft? 1,3 Mio Mal oder so? Mal so als Vergleich....

  • Schade um Lucas-Arts. Wenigstens geht es Take 2 wieder besser. Borderlands 2 ist ja auch ein sehr umworbenes Spiel. Werbung dafür gabs im Fernsehn, in Stadien und auch natürlich im Internet. Anscheinend hat sich die Werbeaktion auch gelohnt. Bezüglich Bayonetta weiß ich nur das der 1. Teil über 2 Millionen mal verkauft wurde. Der neuste Teil davon kann ich nicht sagen...

    • Offizieller Beitrag

    Wo hast du das denn her? Ich finde immer nur den Stand von 2010 mit sogar nur 1,1 Mio Exemplaren. Dann waren woh Aliens vs. Predator 1,3 .. wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Naja, vielleicht haben die sich insgesamt alle unterdessen mehr verkauft ^^°

    • Offizieller Beitrag

    Mir hat Google das Ergebnis verweigert, lach.
    Aber man sieht ja, wie oft solche Sachen am Ende sowieso unter'n Tisch fallen. Natürlich verkauft es sich auch weiter. Im Vergleich mit nun Borderlands 2, das sich seit September 2012 mehr als doppelt so viel verkaufte, ..... tja ....

  • Oder Fifa, was auch wie Freibenzin über die Theke gegangen ist. Nun ja, dass sind ja dann auch Spieletitel die ebenfalls auf der ganzen Welt beliebt sind. Naja immer so ne Geschichte mit dem Marketing. Borderlands hat sich im Fernsehn present gemacht, Fifa und EA Sports arbeitet mit der Deutschen Fußball Bundesliga zusammen und vermarktet mit Topstars aus dem Profigeschäft ihre Spiele. Da hat sogar jeder einzelne Bundesligaverein einen Beauftragten Spieler zur Vermarktung geschickt. Nun ja, wenn man Geld zum Vermarkten hat, soll man das auch gut nutzen. EA hat das bei Fifa gut hinbekommen und auch Borderlands zeichnet sich sehr gut ab. Naja :justgrind:

    • Offizieller Beitrag
    Zitat

    (...) Geschäftsführer von Take-Two (..)
    „Der wohl größte Unterschied ist die Qualität. Laut Metacritic hat Take-Two die höchsten Qualitätswertungen unter den Third-Party-Publishen. Die Qualität ist wirklich, wirklich, wirklich entscheidend. THQ hatte ein recht gutes Spiel, aber ihr Qualitätsniveau ist nicht mal annähernd auf dem selben Level. (...) Die Umstellung der Firmenstrategie funktionierte nicht für THQ und sie wurde schlecht durchgeführt. Um es in anderen Worten auszudrücken: Das Essen war nicht gut und die Portionen waren sehr klein. (...) THQ wird es in sechs Monaten nicht mehr geben.“


    Quelle: demonews.de [April 2012]


    [November 2012] Ubisoft denkt darüber nach, Spiele-Marken des angeschlagenen Publishers THQ aufzukauen. THQ hat dieses Jahr bereits die UFC-Rechte an Electronic Arts verkauft, um das eigene Kapital zu erhöhen. “Sie haben gute Sachen”, so Ubisoft-Chef Yves Guillemot gegenüber GamesIndustry. “Wir sind immer sehr an neuen Marken interessiert.”


    "Wir denken sicherlich darüber nach, mehr kann ich euch aber nicht sagen." THQ hat einige Spiele in der Pipeline: Darunter Homefront 2, Company of Heroes 2, Saints Row 4 und ein mysteriöses Spiel des ehemaligen Assassin’s Creed-Directors Patrice Desilets. Zusätzlich gehört zum Marken-Portfolio von THQ Darksiders. Darksiders 2 wurde von Kritikern gelobt und konnte sich anständig verkaufen, jedoch soll das Spiel laut Industrie-Analyst Pachter bisher ein Verlustgeschäft für den Publisher sein.


    Guillemot erklärt: "Was [mit THQ] passiert ist etwas, dass ständig bei einem Übergang passiert. Einige schaffen es, einige entscheiden sich in andere Richtungen zu gehen. Es ist mit Atari und Midway und in der letzten Generation auch mit Acclaim passiert …"
    Quelle: next-gamer.de



    Acclaaaaaim :plerren:
    Um THQ isses mir ja immer noch recht egal. Aber es verdichten sich jetzt schon Pleite-Gerüchte, insbesondere nachdem sie einen Kredit kürzlich nicht zurückzahlen konnte und man schon gespannt ist, wie lange das nun noch gut geht....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!