Atari VCS: neue Konsole im Retro-Style

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Atari VCS: neue Konsole im Retro-Style

      Viel gibt's noch nicht zu sehen oder zu sagen - nur so viel: die Atari Box kommt.

      Und die hat nix zu tun mit dieser Atari Flashback Geschichte von AtGames. Nein, es ist eine quasi Konsole von Atari selbst. Ich bin ziemlich gespannt, was man da zaubert, denn im Grunde kann der inzwischen Mini-Hersteller kaum gegen die Konkurrenz anstinken. Zumindest nicht finanziell. Nachdem die Europa-Sparte an heute Bandai Namco Europe verkauft wurde und irgendwann später Atari Insolvenz beantragte, verkaufte man auch einige Firmenwerte. Das heißt, IPs wurden verhökert, bspw. an Nordic Games (heute THQ Nordic). Selbst von der Marke Test Drive trennte man sich, die nun zu Big Ben Interactive gehört. Der Wert des Unternehmens lag irgendwann bei nur noch rund 50 Mio. Der Wert stieg zuletzt doch ganz gut an, verdoppelte sich fast - scheint exakt jetzt bei 85,25 Mio EUR zu liegen (Finanzen.net App).

      Doch nach so viel Kurzgeschichte mal der aktuelle Trailer, der die Atari Box überhaupt mal vorstellt:



      Auf der Webseite ataribox.com/ gibt es noch nix weiter zu sehen.
      Aber wie gesagt: Ich bin gespannt.

      Ausgerüstet ist die Konsole offenbar mit einem HDMI Port, 4 USB Ports, ein Ethernetanschluss (womöglich WiFi) und einem SD Card Slot. Scheinbar ermöglichen SD Karten das Abspielen und / oder Installieren zusätzlicher Spiele. Wie man sehen kann, die Optik ist im Holz-Look der 80er/90er Jahre aber es gibt auch das moderne Schwarz mit rotem Atari-Logo. Die Atari Box basiert wohl auf einer PC-Architektur, was Atari CEO Fredric Chesnais bestätigte
      Bilder
      • AtariBox-1.jpg

        880,32 kB, 5.000×2.810, 26 mal angesehen
      • AtariBox-2.jpg

        564,78 kB, 5.000×2.810, 21 mal angesehen
      • AtariBox-3.jpg

        834,53 kB, 5.000×2.810, 20 mal angesehen
      • AtariBox-4.jpg

        609,57 kB, 5.000×2.810, 21 mal angesehen
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Es ist soweit ... es geht los ... Atari bringt das neue System:


      destructoid.com schrieb:


      The two, previously showcased, editions of the new hardware are available to pre-purchase. The Atari VCS Day One Collector’s Edition features the classic wood-paneled design of the original Atari 2600 unit, launched back in 1982. Exclusive to Indiegogo and available for a limited time only, this edition is available for $299 USD.

      The second model is the Atari VCS Onyx, a sleek console, styled in black and red, which is more in keeping with the design of later consoles such as the Atari 7800 and the Atari Jr. The Atari VCS Onyx is currently available for pre-sale at $199 USD. Both units are available packaged with the re-imagined Classic Joystick or the all-new Modern Controller and come loaded with 100 classic Atari VCS titles.


      "We are happy with the progress we are making on Atari VCS and thrilled that fans finally have a chance to reserve the first ones," said Atari COO Michael Arzt. "Atari VCS will give fans a lot of freedom to game, stream, connect and customize their experience like never before. The entire Atari team is working hard to deliver this unique platform and can't wait for fans to get their hands on it. We’ll have exciting reveals and announcements between now and then so stay tuned!"

      The Atari VCS is considered a "sandbox" platform. Utilising Linux software, owners will be able to customise their system and add their own software. The console will support 4K resolution, feature both on-board and cloud storage options, dual-band WiFi and USb 3.0 support. For more information about the console's specifications, check out the Indiegogo page.

      The Atari VCS is now available for pre-sale, ahead of its mid-2019 shipping date.



      Ich frage mich natürlich, ob das Ding wirklich Erfolg haben wird - bei den Preisen, zu denen man eben auch PS4 und Co bekommen kann. Für Atari wünsche ich mir aber durchaus Erfolg. Wäre blöd, wenn die endgültig verschwinden. =O
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Die Frage ist nur was man darauf spielen können soll.
      Klar, es gibt jede Menge Retro-Spiele von Atari. Aber dafür kaufe ich mir kein Gerät für knapp 200€
      Es wird natürlich auch gesagt dass aktuelle Spiele drauf laufen sollen (Dank PC-Architektur), allerdings habe ich
      noch von keinem aktuellen Spiel gehört das angekündigt wurde.

      Ich finde es cool, befürchte allerdings dass das ganze einen Weg wie die Ouya nehmen wird :/
      (\__/)
      (O.o)
      (> <) "This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination."

      Was macht die Liebe? - Vorbeigehen und nett winken!
    • Vor allem hat Atari ja unlängst auch eigene bekannte Marken längst verkauft. Ich erinnere mich jetzt vor allem an Silver, V-Rally oder Test Drive. Ich glaube, sie haben zumindest noch Alone in the Dark. Solche Spiele hätten einen exklusiven Anreiz geben können.

      Vergessen darf man sicher auch nicht, dass mit dieser Atari Flashbacl Classics - Collection auch viele Klassiker für die aktuellen Konsolen erschienen sind. Wer die zu kleinem Preis für sein System kauft, braucht doch keine eigene Konsole mehr und diese vielleicht downloaden. Da beißt sich die Katze ja auch irgendwie in den Schwanz. Leider sehe ich da aktuell auch keinen Mehrwert für die Konsole. Da wird man vielleicht noch abwarten müssen, was bei herauskommt.
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Einer der Mitbegründer von Atari (Ted Dabney) erlebt das ja leider nicht mehr mit. Soweit ich gelesen habe, ist er Ende Mai diesen Jahres verstorben. Schade eigentlich, dass er das jetzt nicht mehr miterlebt. Schließlich kann man das ja als sein "Baby" bezeichnen. Lebt der Nolan Bushnell eigentlich noch? Weiß ich jetzt gar nicht. Wäre ja echt krass, wenn die das beide nicht mehr miterleben. Schließlich gab es von Atari schon ewig keine Konsole mehr, wenn auch immer noch Spiele.

      @AstroTiger Ich würde es Ihnen auch wünschen, dass sie damit Erfolg haben. Ein bisschen mehr Konkurrenz auf dem Konsolen-Markt wäre doch auch nicht schlecht. Aber ich denke, es wird wirklich schwer werden sich da gegen Sony, Nintendo und Microsoft durchzusetzen.
      Cornix cornici oculos non effodit. - Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
    • Luna42 schrieb:

      Einer der Mitbegründer von Atari (Ted Dabney) erlebt das ja leider nicht mehr mit. Soweit ich gelesen habe, ist er Ende Mai diesen Jahres verstorben. Schade eigentlich, dass er das jetzt nicht mehr miterlebt. Schließlich kann man das ja als sein "Baby" bezeichnen. Lebt der Nolan Bushnell eigentlich noch?
      Stimmt, das hatte ich auch gelesen. Aber so lange war er gar nicht bei Atari.
      Direkt mal heraussuchen irgendwo - siehe unten.

      @Luna42: Eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass man damit gegen Sony, Microsoft oder Nintendo antreten möchte. Atari hat doch eigentlich gar nicht die finanziellen Mittel, möchte ich meinen. Aber vielleicht weiß da jemand mehr. Hätten sie die, lägen jetzt aber V-Rally und Co. nicht in den Händen anderer Publisher. Wenn man selbst das Geld eher zählen muss, statt hier und da einfach so zu kaufen, was es gibt, der wird sich das ganze Projekt sicherlich vorerst aus der Ferne anschauen. Ich wöllte jetzt, so sehr ich Atari mag, nicht 200 oder gar 300 Euro dafür ausgeben. Das ist dann vielleicht völlig in den Sand gesetztes Geld. Am Ende habe ich hier zwar eine tolle neue Atari Konsole stehen aber das nur zum Anschauen in der Vitrine. Da hab ich vom gleichen Geld aktuell mehr, wenn ich mir dafür eine PS4 oder was auch immer zulege. Mal schauen, wie sie spielerisch überzeugen werden und wollen.

      gamestar.de schrieb:

      Ted Dabney, Videospiel-Pionier und Mitgründer von Atari, ist im Alter von 81 Jahren verstorben. Das bestätigte der Historiker Leonard Herman, der Dabney einige Jahre zuvor für eine Retroperspektive interviewte, per Facebook. 2017 wurde Dabney Speiseröhrenkrebs diagnostiziert. Er entschied sich aufgrund einer geringen Lebenserwartung gegen eine Chemotherapie.

      Zusammen mit Nolan Bushnell gründete der US-Amerikaner 1972 Atari. Zuvor entwickelte er Computer Space, das erste kommerziell verfügbare Arcade-Spiel. Der Titel wurde zur Grundlage des weltweiten Phänomens Pong und leitete die goldenen Ära für Atari ein.

      Nur ein Jahr nach der Gründung trennten sich jedoch die Wege der beiden Firmeneigentümer. Dabney verließ Atari und begründete damals den Schritt damit, dass er es nicht leiden konnte, ein großes Unternehmen zu führen. Seinen Anteil an Atari verkaufte er an Bushnell für 250.000 US-Dollar.

      (...) Später kehrte er jedoch der Szene den Rücken zu und eröffnete zusammen mit seiner Frau einen Gemischtwarenladen.
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • @Astro: Du darfst die neue Konsole nicht mit dem Flashback vergleichen.
      Das Flashback ist ein geschlossenenes System auf die die paar Retro-Spiele laufen.
      Auch technisch wird innendrin nichts großartiges werkeln.
      Die neue Konsole hingegen mag ein kleiner Linux-PC sein den man sich an den Fernseher anschließt (ähnlich wie die Steam Machine nur ohne Steam)
      Ich denke Atari braucht da ein paar gute neue Spiele drauf, von, Exklusivtiteln noch gar nicht zu sprechen, um da halbwegs was zu reißen.
      (\__/)
      (O.o)
      (> <) "This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination."

      Was macht die Liebe? - Vorbeigehen und nett winken!
    • Ich meinte die Collection von Atari-Spielen, die für Xbox One und PS4 veröffentlicht wurden. Dort hat man, wenn man Atari Spiele daddeln mag, alles mögliche drauf.

      Nun kommt die neue Konsole für 200 bis 300 Euro.
      Kaufe ich mir jetzt eine Konsole, wo ich all das laden kann oder gleich die Collection für das System, das ich daheim stehen habe? Wenn du davon sprichst, dass es natürlich auch weitere Spiele geben könnte und hoffentlich wird: kaufe ich mir das für mein aktuelles System oder lege ich mir noch eine Atari Konsole zu? Am Ende gibt es vielleicht spielerisch so gut wie keinen Anreiz für den Kauf der Konsole? Das wäre echt hart. =O
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Ich denke sowieso, die Konsole ist eher was für Atari-Fans. Diejenigen die mit Atari aufgewachsen sind und sich darüber freuen dass es was neues gibt.
      Ansonsten sehe ich den Sinn noch nicht in diesem Gerät, da es wirklich nur Retro und einen Linux-PC bietet.
      (\__/)
      (O.o)
      (> <) "This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination."

      Was macht die Liebe? - Vorbeigehen und nett winken!
    • Ich muss jetzt mal ganz doof sagen, dass wir ja vielleicht auch mal gucken könnten, was Atari damit bezwecken wollte. Wenn das ganze über Kickstarter oder so lief, wird man doch sicherlich genannt haben, welche Richtung sie damit einschlagen wollen. :whistling:
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|