Naturkatastrophen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Naturkatastrophen

      Ganz aktuell hat es in Taiwan ein schlimmes Erdbeben gegeben, bei dem ein 16-Stöckiges Haus in sich zusammengesackt ist.

      spiegel.de/panorama/taiwan-erd…m-einsturz-a-1075989.html

      Und in Japan wartet man wohl auf ein großes Beben das rein statistisch schon überfällig ist und quasi jederzeit losgehen könnte. 2 Kleine Rüttler gab es heute Vormittag (in Japan Abends) schon. Wer weiß was denen noch bevor steht..

      Habt ihr eigentlich jemals ein Erdbeben mitgemacht?
      Bei uns in NRW gab es mal ein winzig kleines, das ich jedoch verschlafen hatte weils mitten in der Nacht geschah. Ich hatte damals Micro Machines gesammelt (Kleine Mini-Autos), die am nächsten Morgen plötzlich wirr und ungeordnet in der Witrine standen. Mehr jedoch hatte ich davon nicht mitbekommen. Entsprechend kann ich mir das kaum vorstellen wie das sein muss wenn die Erde unter einem plötzlich wackelt. Aber wie schlimm muss das erst sein, wenn das Gebäude in dem man sich befindet plötzlich zusammenstürzt? nicht auszudenken ...
      Mein Mitgefühl den Menschen in Taiwan die das jetzt durchmachen müssen...
    • Aber da waren doch auch Baufehler. Oder eher Baupfusch! Waren da nicht einfach im Putz irgendwelche Dosen verbaut?

      Bewohner finden in den Trümmern von Stützpfeilern auch Dosen für Speiseöl, die offenbar beim Bau in den Beton gemischt worden waren, wie die taiwanesische Nachrichtenagentur CNA berichtet. In anderen Berichten ist auch von Styropor und Bauschutt als Füllmaterial in tragenden Wandteilen die Rede.
      Quelle: rp-online.de
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • War sowas nicht auch mal bei uns in Deutschland wo ein U-Bahn Tunnel zusammengefallen ist weil man zu wenige Träger verbaut hatte? Die rechnung war über X Träger.. aber verbaut waren nur Y.. sozusagen.
      Einfach nur krass wie man Menschenleben aufs Spiel setzt nur um bescheißen und Sprane zu können. Alles lug und Betrug heutzutage!
      Schlimm genug wenn man tragende Wände nicht mit dem nötigen Halt versieht.. aber DAS dann auch noch in einem Erdbebengebiet? Dies Verantwortlichen sollten den Rest Ihres Lebens im Knast verbringen müssen!
    • schön schlimm wenn man sowas erfährt ich hab volles Mitgefühl für die Menschen in Taiwan
      und dann noch dazu wenn man hört das man bei dem Gebäude bau-pfusch gemacht hat...
      da schließe ich mich bei Tikal an das die dafür sitzen müssen für den missen bau

      wäre das alles vernünftig gemacht worden das Gebäude dann wäre das vielleicht nicht passiert..
      Mit Herz und Seele ein Shadow the Hedgehog Fan ^-^

      :soniccute: :tailsda: :shadow2: :love:
    • Gerade habe ich gelesen, dass Nordkorea von einem Erdbeben erschüttert worden ist. Stärke 3,4. Noch gibt es keine genauen Informationen, jedoch kann dieses auch durch eine Explosion verursacht worden sein. Natürlich hofft man eher auf eine natürliche Ursache. Aber die Tests von Nordkorea sind uns alle bekannt, daher ist das auch sehr kritisch zu sehen. Naturkatastrophe oder nicht ist aktuell also noch die Frage.

      Wo wir aber nun schon in dem Thema Naturkatastrophen sind, hat es ja Amerika in letzter Zeit ziemlich getroffen. Das Erdbeben in Mexiko zuletzt und zuvor die Hurrikane Irma und Maria die über die karibischen Inseln und auch Texas sowie Florida zog. Viele Tote, viele Verletzte, viel Zerstörung. Etwas weiter zurück der Monsum in Südasien, das Erdbeben in China, der Starkregen hier in Teilen Deutschlands usw.

      Einige Leute sprechen vom Weltuntergang. Ich glaube ja an so etwas nicht, aber nach der biblischen Apokalypse soll die Welt noch diesen Monat untergehen, also praktisch nächste Woche. Wie oft das nicht schon prophezeit worden ist... ich glaube da nicht dran. Schlimm finde ich allerdings, dass manche Leute durch solche "Gerüchte" tatsächlich Selbstmord begehen, weil sie den Weltuntergang nicht miterleben wollen. Gesunder Menschenverstand hin oder her, dass ist leider ein Fakt. Daher finde ich es schrecklich, dass immer wieder versucht wird mit solchen dummen Aussagen die Leute in Panik, Angst und Verunsicherung zu treiben. Ein Wissenschaftler hingegen meint dazu, dass es erst in 82 Jahren laut Bibel soweit ist. Scheinbar ist man nicht mal bei der Auslegung der Texte sicher. Dennoch erzählt man den Leuten immer wieder solche Dinge.

      Dabei fällt mir gerade ein, dass es ja dieses Jahr eine Falschmeldung gab und Verschwörungstheoretiker aber glauben, dass man nur versucht die Leute nicht in Panik geraten zu lassen. Laut dieser Meldung soll in diesem Jahr (ich glaube im Oktober war's) eine ungünstige Planetenkonstellation dafür sorgen, dass die Erde eine Woche ohne Sonne auskommen muss. Ansonsten würde es aber keine Auswirkungen geben. Es wäre einfach nur Dunkel. Dennoch etwas, was natürlich einen ein seltsames Gefühl gibt und man sich überlegt, ob es dann nicht auch sehr viel kühler wäre. Wie gesagt, war das aber eine Falschmeldung. Dennoch gruselig, vor allem stellt sich hier ja dann noch die Frage, wie die Natur allgemein auf so einen Sonnenentzug reagieren würde. Das würde die Tier- und Pflanzenwelt doch auch total durch einander bringen.
      Cornix cornici oculos non effodit. - Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
    • Luna42 schrieb:

      Laut dieser Meldung soll in diesem Jahr (ich glaube im Oktober war's) eine ungünstige Planetenkonstellation dafür sorgen, dass die Erde eine Woche ohne Sonne auskommen muss. Ansonsten würde es aber keine Auswirkungen geben. Es wäre einfach nur Dunkel. Dennoch etwas, was natürlich einen ein seltsames Gefühl gibt und man sich überlegt, ob es dann nicht auch sehr viel kühler wäre. Wie gesagt, war das aber eine Falschmeldung. Dennoch gruselig, vor allem stellt sich hier ja dann noch die Frage, wie die Natur allgemein auf so einen Sonnenentzug reagieren würde. Das würde die Tier- und Pflanzenwelt doch auch total durch einander bringen.
      Dann gäbe es plötzlich nur noch Nachtschichten!? Hilfe! :justbrille:
      Wäre sicher sehr komisch... und stimmt, die Wärme wäre nicht da, wer weiß wie kalt...

      An Mexiko dachte ich natürlich auch sofort: Genau zum Jahrestag des extrem schweren Erdbebens vor x Jahren. Das war schon krass zu lesen. Dort möchte man nicht wohnen, denn die Platten schieben sich offenbar genau dort in der Gegend über- und untereinander. Dort kommen Erdbeben also häufiger vor. Wir kennen das hier ja alles nicht .. oder noch nicht. So kleinere Erdbeben und Stürme gibt's dann ja doch schon hier inzwischen. Davor dürfen wir dann auch schon langsam Angst haben. Aber ob die Welt davon untergeht!? =O
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|