Privat RPG/ Darksilver und ZarexTheWerehog

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Privat RPG/ Darksilver und ZarexTheWerehog

      Hallo zusammen!
      Manche mögen sich vielleicht an unser altes RPG erinnern? Ja. Das SEHR alte.
      Da habe ich eine kleine bitte. Da das so alt ist, kann es entfernt werden, da ich dazu nicht in der Lage war.

      Nun habe ich mit Zarex besprochen, ein neues Privates RPG zu machen. Wie der Name schon sagt, ist es Privat, also Posten nur Zarex und ich etwas. Natürlich könnt ihr Kommentare dalassen, aber bitte in Kursiv, damit es nicht verwirrt.

      Hier sind auch schon die Charaktere!

      Bei meinem Charakter habe ich den Namen geändert. Der Rest basiert auf den Anime/Manga Charakter "Rin Okumura"
      Darksilver/ Akuma Shado

      Name: Akuma* ( od. Yami**)
      Nachname: Shado***
      Alter: 15
      Größe: 1,73 cm
      Familie: Bruder (Yukio); Stiefvater
      Aussehen: (siehe mein Profilbild) (
      bloodcoveredinrain.deviantart.…kumura-x-Reader-521272271)
      Besonders: Hat manchmal Dämonenschweif (meist nach Aktivierung der Kräfte oder bei aktiven Kräften; kann auch ohne Grund vorhanden sein)
      Hat Dämonkatzenbegleitung
      Trägt unauffällig Katana ummantelt in Stoff, welcher seine Kraft im Zaum hält
      Art: Ernst, Humorvoll, leicht reizbar, (relativ) faul(wenn er die Person gut kennt) [Ihr könnt mal nach ihm googlen. So genau weiß ich auch nicht wie er drauf ist. Rin Okumura/ Blue Exorcist]
      Kraft: Beim herausgeben seiner Kräfte entsteigen blaue Flammen, das Zeichen Satans Sohn
      Fähigkeiten: Schwertkampf (ein wenig), Kochen
      Geschichte: Wuchs in einem Kloster als normaler Junge auf und entdeckte eines Tages Dämonenabstamm. Verlor durch Satan seinen Stiefvater und will seither Exorzist werden




      ZarexTheWerehog/ Zarex

      Name: Zarex Yashirama

      Rasse: Mystisches Wesen/Werwolf/Wolfsigel

      Charakter: Kindisch,Weinerlich,Dümmlich,Nett,Naiv,Närrisch

      Aussehen: Vom aussehen her ist er ein Normaler Igel mit ausnahme von flauschigeren Fell und einem sehr langem Wolfschweif

      Augen: Rechtes Auge blau und linkes grün (tagsüber) Linkes rot und
      rechtes grün (Nachts) meist sehr angeschärft somit die AuDägen einer
      Bestie.

      Gesicht: Zarex blickt meist leer in die gegend weil er nicht wirklich den Sinn von allem erkennt.

      Statur: Abgemagert (Lebt ja im Wald)

      Fell: Grünes wildes Fell

      Größe: 85 cm (tags) 1,40 m (nachts)

      Kampfart: Tagsüber kämpft er fast überhaupt nicht gern sondern rennt
      meistens weg manchmal aber auch wenn ihm gar keine andere wahl gelassen
      wird fängt er an zu "Zaubern" nachts über wirkt er meist mehr Aggresiv
      und kämpft auch sehr viel Aggresiver

      Stärken: Stark ausgeprägte Sinne die ihm schon mehrfach das Leben
      gerettet haben und eine geheime fähigkeit die sich erst Zeigen wird wenn
      man Zarex komplett wütend macht.

      Schwächen: Er vertraut alles und jeden blind sprich: Stark Naiv, die
      Lycanthropie (Werwolfsfluch),besitzt eine Dezioative
      Persönlichkeitsstörung, hat panische Angst vor Wasser
      Kurze Vorgeschichte: Zarex wurde mit dem Ater von grade einmal einem jahr entführt und dann
      in einem tiefen Wald zurückgelassen und von einem Wilden Wolf
      (vierbeiner) großgezogen mit dem Alter von 5 starb Zarex sein "Vater" und
      musste sich allein durchschlagen dennoch erhielt er Hilfe von anderen
      Wölfen. Mit dem Alter von 8 Jahren wurde er von eine Art "Tier" gebissen
      das ihm Krank machte und ihn lansam in einn Werwolf verwandelte. Seit
      dem Tage ist er Nachts meist vorichtig in bewohnteren gegenden zu sein.

      Hier nochmal ein besseres Bild von Zarex:


      [Blockierte Grafik: http://pre13.deviantart.net/5833/th/pre/i/2015/149/6/4/zarex_the_hedgewolf_ref__by_zarexthg-d8v6psk.png]


      REIHENFOLGE:
      Darksilver
      ZarexTheWerehog

      *Bedeutet "Dämon"
      **Bedeutet "Finsternis"
      ***Bedeutet "Schatten"

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



      Akuma striff, wie sonst auch, auf Dämonenjagd durch die Gegend. Der Abkomme Satans hatte sich fest vorgenommen diesmal seine Kräfte nicht zu verwenden.
      Er wollte Yukio mal so richtig zeigen, dass er es auch ohne diese Kräfte schaffte, einen Dämonen niederzustrecken!
      "Pff. Als ob dieser Yukio wüsste, was ich kann! Auch ohne dieses blöde Schwert kann ich das!", lachte Akuma. Shenji, sein Dämonischer Partner meldete sich besorgt zu Wort. "Akuma! Ist das nicht gefährlich?!"
      Alles hat schlechte Folgen, selbst wenn es richtig erscheint...
    • In der nähe der Dämonenjäger streifte der kleine Zarex durch die Gegend er hatte nicht viel zu tuhen wie immer. Er läuft auf allen vieren also durch die Gegend auf der suche nach etwas essbarem.
      Nach einer weile entdeckte er die anderen ging aber nicht auf diese ein weil er sie nicht kannte.
    • Shenji sprang plötzlich auf und ab. Verwundert fragte Akuma: "Was hast du denn, Shenji?"
      "Ich spüre einen Dämon!", rief sie. Die Katze deutete mit ihrer Pfote auf einen grunbefellten Wolf.
      "Ich denke nicht dass das ein Dämon ist."
      "Aber ich bin mir ganz sicher!"
      "Na gut..."

      Der Sohn Satans ging auf den kleinen Wolf zu. Wenn er ein Dämon ist, werde ich ihn wohl verstehen können...
      "Hallo!", sagte Akuma.
      "Wie heißt du?", fragte er anschließend. "Keine Sorge, ich tue dir ganz bestimmt nichts!"
      Shenji sah den Wolf misstrauisch an. "Gib dir einen Ruck, Shenji! Er wird uns doch nicht gleich angreifen!"
      "Hmp!", meckerte die Katze und sah genervt in die Luft.
      Alles hat schlechte Folgen, selbst wenn es richtig erscheint...
    • Zarex winkte Akuma an. "Hoi! i bi Zarex!" grüßte der Wolf in einer fragwürdigen Tonart und durch die geschwindigkeit machte es ihn unmöglich den Satz zu verstehen was er sagte.

      Er versuchte sich an Akuma abzustützen um sich kurz aufzustellen und ihm ins Gesicht zu schauen.
    • Akuma lachte. "Freut mich, Zarex.", entgegnete der Dämonenjäger fröhlich.
      Shenji schien immer noch misstrauisch.

      "Die Dämmerung kommt bald...", viel ihr auf.
      "Du hast recht. Wir sollten bald gehen."

      Akuma sah Zarex an. "Du scheinst also ein Dämon zu sein...", murmelte er. Schließlich konnte er den Wolf verstehen.
      Er streckte sich und erklärte der Kreatur vor sich: "Nun... Zarex... Wir haben den Auftrag dich zu töten."
      Shenji drehte sich nun zu dem Wolf. "Sobald es Nacht wird, werden wir sehen, was aus deinem kleinen unschuldigen Gesicht wird!"

      Die Sonne ging unter und die Nacht brach herein. Perfekte Zeit Für Dämonen um zu erwachen und Kraft zu sammeln. Wir sollten uns schleunigst aus dem Staub machen, wenn wir diesen Dämon gefangen haben...
      Alles hat schlechte Folgen, selbst wenn es richtig erscheint...
    • Zarex legte seinen Kopf schief an. "Wa i ei D-d-dämon?" Als er diese frage stellte schien er sie schon wieder vergessen zu haben und jagte seinen Schweif hinterher und bellte ihm hinterher.
    • Akuma seufzte.
      Er wollte seine, in Stoff gewickelte, Katana zur Hand nehmen, aber erinnerte sich wieder an die Wette mit seinem Bruder.
      Er sah Shenji an. Diese lächelte und sprang von seiner Schulter.
      Sie begann zu knurren. "Du wirst jetzt uns gehören!"

      Auch Akuma machte sich bereit den, noch fröhlichen, Dämon zu fangen. Schließlich sprinteten er und sein Begleiter auf den Wolf zu. "Du wirst schon sehen, Yukio!", rief der Dämon.
      Alles hat schlechte Folgen, selbst wenn es richtig erscheint...
    • Als die beiden den kleinen Wolfsdämon im anschein erwischt hatten erschien es als würden sie die Luft treffen.
      Zum überraschen der beiden saß der kleine plötzlich neben den beiden und sah sie verwirrt an. "Wa ih machi?" Fragte der kleine so naiv wie er ist.
    • Hab ich dich!", wollte der Dämonenjäger rufen, bis ihm auffiel, dass der kleine Dämon neben ihnen stand. "Was zum-?!", fragte sich Shenji.
      "Wie zur Hölle ist der so schnell?!", fragte sich Akuma.
      Er machte einen weiteren sprint in Richtung Dämon und Shenji fixierte sich auf links und rechts von Akuma.
      Wenn ich ihn nicht bekomme, wird Shenji ihn fangen! Es muss so kommen! Wenn ich meine Kräfte aktiviere, werden die anderen mich sehen!


      Akuma musste dieses kleine Ungetüm irgendwie zum stillstand bringen. Nur wie?
      Alles hat schlechte Folgen, selbst wenn es richtig erscheint...
    • Zarex lachte herzlich als Akuma sich wunderte warum er so schnell sei. Als er sah das er auf ihn zusprintete rannte er ebenfalls auf ihn zu und sprang auf seinen Kopf und machte es sich dort erstmal gemütlich.
      "Du bi lusti!" Lachte Zarex.
      Er wedelte mit seinem Schweif und wartete auf die nächste Aktion.
    • Scheiße!, rief er sich zu, als der Dämonenjäger bemerkte, dass dieses Mistvieh schon wieder ausgewichen war.
      Shenji rief: "Akuma! Sieh doch dort! Auf deinem Kopf!"
      Der Dämon fasste mit seinen Händen auf seinen Kopf. Als er das weiche Fell spürte, versuchte er sofort, das flauschige Ding zu packen. Ob es ihm gelingen würde, hatte mit seinen und den Reflexen des kleinen Biests zu tun.
      Alles hat schlechte Folgen, selbst wenn es richtig erscheint...
    • Der kleine wollte grade wieder weg als er plötzlich spürte das ihn der Dämonenjäger am Scheif packt! Zarex lies sich sofort total locker und rief:
      "Ahhh du ha mi gefang!" und kicherte danach. "Wa spiln wi jetz?" Fragte er verspielt.
    • Erfreut zog er den kleinen Wolf von seinem Kopf.
      Bei der Frage hin, versuchte er so zu antworten, dass der Wolf ihm nicht weglief:
      "Wir spielen jetzt "Gigantenritt"!"
      Er setzte sich ein falsches lächeln auf. "Es geht darum, dass du die Welt erkundest und von einem Giganten getragen wirst! Klingt das Gut?"
      Er setzte sich den Wolf auf die Handfläche.
      Die kleine Gestalt sollte es gemütlich haben, auf dem Ritt direkt ins Gefängnis.
      Endlich..., seufzte Akuma innerlich.
      Alles hat schlechte Folgen, selbst wenn es richtig erscheint...
    • Zarex pupillen breiteten sich aus und er wurde ganz hippelig.
      "Auja! auja! auja! da klin tull!"
      Er umarmte Akuma aus ganzem Herzen. "I will die Wel sehi!"
      Die freude war ihm ganz anzusehen. Dennoch weiß man nicht wie er reagieren wird wenn er herausfindet das er in einem Gefängnis landet.
    • Akuma grinste. Er nahm den Dämon auf beide Arme und begann, mit ihm durch die Wälder zu stapfen.
      "Und hier kannst du die Baumkronen von ganz nahe sehen. Ist es nicht unglaublich wie riesig sie sind? Nimm mal einen der Zapfen!", schlug der Dämonenjäger vor.
      Shenji seufzte. Ist das kindisch...


      Yukii seufzte. Er hatte nun schon länger am Lager gewartet und hatte schon den Gedanken, seinen Bruder suchen zu gehen. Flammen hatte er bisher auch nicht sehen können.
      Er machte sich Sorgen, aber gleichzeitig hatte er immer noch Hoffnung, seinen Bruder aus einem der Eingänge zum Wald kommen zu sehen.
      Alles hat schlechte Folgen, selbst wenn es richtig erscheint...
    • "Auja gaaaan groß!" Rief er und versuchte einen der Zapfen zu erreichen er griff danach erreichte die Zapen allerdings nicht ganz.
    • Akuma sah das kleine Wesen lächelnd an. "Aber klar!", entgegnete er fröhlich lächelnd und ging zurück zu dem Zapfen, an dem sie vorbeigelaufen waren. Er zupfte das raue, braune Ding von dem Ast, an dem es sich befunden hatte und reichte es dem Dämon. "Hier!"

      Ich frage mich, was Yukii dazu wohl sagen wird..., fragte er sich grinsend.
      Alles hat schlechte Folgen, selbst wenn es richtig erscheint...