Flo in der Welt von Pokemon (Classic-TimeLine)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Flo in der Welt von Pokemon (Classic-TimeLine)

    So Freunde der Nacht, ich habe mir da mal was Schönes Off-Topic mäßiges überlegt. Und da von mir und dem lieben Platin lange Zeit nichts kam, hoffe ich, euch hiermit jetzt regelmäßig unterhalten zu können ^^ Es hat leider kaum etwas mit Sonic zu tun, deshalb ist es hier unter dem Plauderstunden-Threat untergebracht, aber vlt. kann ich euch trotz Sonic-Chara-Minderheit ein wenig Nostalgie und Unterhaltung anbieten :-)
  • Disclaimer: Diese Geschichte Spielt 2 Jahre vor der Zeit von Ash/Rot und Gary/Grün!
    PS: Ich weiß, dass Gary normalerweise als Blau interpretiert wird, doch ich gehe hierbei sowohl an die Anime-Serie und der Spiele, als auch dem Manga, weshalb die Protagonistin Blau für mich auch eine Rolle spielt(Zur Erinnerung: Das war die, die sich ein Schiggy aus dem Labor des Professor Eichs geklaut/entwendet hat.)

    Ihr könnt euch sicher daran erinnern, als Gold/Klarin in Johto auf dem Silberberg stand und gegen Rot gekämpft habt. Tja,.. Ich kenne ihn schon, seid er ein kleiner Zwerg gewesen ist. Mein Name ist Flo und dies...ist meine Geschichte....

    Ich wurde damals in die "Welt der PoKèMoN" teleportiert/gebracht. Wie genau, weiß ich nicht mehr. Jedenfalls wurde ich in dem Körper eines 14-jährigen Menschenjungen wach und befand mich in einem Waldgebiet nahe der Kleinstadt "Alabastia". Dort fand mich eine nette Frau namens Delia Ketchum, welche mich aufnahm. Sie hatte bereits ein Kind, besser gesagt, einen kleinen 8-jährigen Jungen namens Ash((Ab sofort werde ich Ihn in der Story Rot oder zu engl. Red nennen.)). Red und ich waren zwar nur eine Art "Adoptiv-Brüder", doch nach einiger Zeit waren wir so verbunden wie echte Brüder. Jedenfalls: Ich habe durch Delia innerhalb von kurzer Zeit viel über Pokemon gelernt und da man mit 10 Jahren bereits ein Pokemon-Trainer erden konnte/drufte, habe ich mich beschlossen, ebenfalls einer zu werden.
    Ich ging also zu dem Labor von Professor Samuel Eich, welcher mich herzlichst mit einem Kaffe empfing. Ich redete viel mit ihm und er brachte mir bereits ein paar weitere Grundkenntnisse bei(halt, wie man Pokemon erzieht, wie man sie pflegt, behandelt, sie einfängt, die Typen-Vor- und -Nachteile, etc.). Da Red und Eich`s Sohn Gary(Ich werde ihn auch hier Green nennen, ab sofort), grade mal 8-Jahre alt waren und die meisten Anderen schon über 20, war ich zu dem zeitpunkt der Einzige, der im richtigen Alter war, um als Trainer anzufangen. Also holte der Prof. drei Pokebälle hervor und rief die Starterpokemon herbei. Ich habe mich erst für Bisasam(meinem Lieblings-Starter) entschieden, doch ich entschied mich schlussendlich für Glumanda. Doch als ich vor Professor Eich, seinen zwei Angestellten und den drei Pokemon sagte, dass meine Wahl auf Glumanda fiel, fingen Bisasam und Schiggy plötzlich lautstark an zu schreien und weinen. Ich fragte den Professor, ob es nicht möglich wäre, wenn ich sie alle drei mit mir mitnehmen würde, damit alle zufrieden sind(Und weil ich das Geheule nicht abkonnte). Der Professor meinte, es gäbe ja keine andere Möglichkeit und gab mir die drei Pokebälle mit. Er gab mir desweiteren auch noch 5 weitere Pokebälle und einen PoKèDEX mit. Ich verabschiedete mich also von dem Professor, seiner mir gleichaltrigen Tochter Sarah(welcher ich sogar einen Augenzwinker zuschenkte) und den Angestellten. Ich ging von dannen zu meinem Haus, in welchem mich meine Mutter und Red begrüßten. Bereits am selben Tag fing ich an meine Pokemon zu trainieren. Doch mein Training war ein bisschen..naja sagen wir "anders". Statt meine Pokemon gegen andere antreten zu lassen, habe ich mir etwas ganz eigensinniges erdacht.
    Da ich wusste, dass Feuer stark gegen Pflanze ist, Pflanze stark gegen Wasser und Wasser stark gegen Feuer ist und dazu noch, dass ein Pokemon Erfahrung erhalt, wenn es einen Kampf gewinnt, hatte ich die Idee, meine Pokemon erstmal nach der Taktik auszuspielen "Erhitzen(Ausdehnen) - Abkühlen(Zusammenziehen) - Attackieren(Verformen)" So habe ich ein paar bereits gefallene Bäume in der Reihenfolge angreifen lassen: Glut, Blubber, Egelsamen, Glut, Blubber, Egelsamen,..
    Meine Pokemon stiegen zwar ein wenig auf, doch viel gebracht hat es nichts. Dann kam ich auf die Idee Bisasam gegen Glumanda in den Kampf zu schicken, danach Glumanda gegen Schiggy und zu guter Letzt, Schiggy gegen Bisasam. Ich weiß, dass das ziemlich fies klingt, doch das war es nicht! Ich habe das mit Ihnen vorher besprochen und sie haben eingewilligt. Mit dem Argument, dass man sich, dafür dass man sich fertig machen lässt, seine Wut aufsparen kann für den jeweils Anderen und sich sozusagen rechen kann. Außerdem heilte ich meine Pokemon natürlich regelmäßig im Pokemon-Center oder zu Hause bei meiner Mutter.(Ich bin ja kein Unmensch und böse veranlagt schon gar nicht.) Nach nicht einmal 2 Tagen hat sich das Training bewehrt und sie haben sich gleichzeitig weiterentwickelt. Natürlich waren wir alle Vier ziemlich erfreut darüber und umarmten uns.
    Da ich zu der Zeit noch nicht direkt losstürmen wollte, sondern mich vorbereiten wollte, habe ich mich nur im Bereich Alabastia - Route 1 - Route 21 aufhielt. Nachdem ich die drei die darauffolgenden 2 Wochen ein weniger weiter trainierte, fing ich mir nebenbei weitere Pokemon, welche uns das ein oder andere Mal beim Trainieren antrafen.
    (Welche Pokemon ich mir gefangen habe, liste ich kurz nach dem National-Pokedex auf:) Ein Raupy, ein Hornliu, ein Taubsi, ein Rattfratz, ein Habitak, ein Pikachu, ein Quapsel, ein Muschas, ein Tangela und sogar ein Sterndu kreuzten meine Wege...

    Wie es nach dem 2,5-Wöchigen Training dann weiterlief, erzähl ich euch das nächste Mal. Fortsetzung folgt.. ;) ^^
  • Da ich ab heute bis Mittwoch in ein Praktikum gehe, werde ich die nächsten Parts erstmal morgens direkt "ausstrahlen". Ab dem 5 Part werde ich dann wieder gegen 14-21 Uhr euch dies hier hochladen.

    Ehem...



    Was letzte Folge geschah:

    Flo begann seine Karierre als Pokemon-Trainer, indem er sich auf den Weg zu Professor Eich machte und nach diesem Besuch seine Pokemon trainierte..

    18 Tage später..
    Nachdem ich meine Pokemon gut trainierte, sah mein Team recht gut aus/nicht gerade schlecht aus. Meine Pokemon sahen auch ziemlich beeindruckend aus. Alle meine Pokemon befanden sich im Mitte bis Ende 20-er Bereich In meinem 5-köpfigem Team(mich eingeschlossen) hatte ich nun Bisaknosp, Schillok, Glutexo und Tauboga. Was bedeutet, dass Smettbo, Bibor, Ibitak, Rattikarl, Pikachu, Quaputzi, Muschas, Tangela und Sterndu bei Professor Eich im Labor blieben. Da ich so etwas wie Entwicklungssteine nicht besaß und auch nicht direkt wusste, wo ich solche hätte herbekommen sollen, ließ ich dies einfach mal im Raum stehen.. Ich verließ also Alabastia auf dem Weg nach Vertania City, zu Route 1.
    Nach etwas weniger als 2 Tagen erreichte ich Vertania City, dem Bisaknosp und mir recht gut gefielen..immerhin auch nicht umsonst das immergrüne Paradis einer Stadt. Naja.."Paradis"..so nannte ich es nicht mehr, nachdem ich einen alten betrunkenen Mann auf dem Boden sah...Er hat wohl etwas zu viel gehabt und schwarfelte etwas von "Hornliu und Rattfratz müssen gefangen werden!!" und "Scheiße! Meine Pokebälle sind leer/weg!" vor sich hin...Mit dieser entspannten Atmosphäre ging ich ins Poke-Center , heilte meine Pokemon und kaufte Pokebälle und Tränke ein. Als ich mich mit ein paar Trainern austauschte habe ich mir voreilig überlegt zur Route 22 zu gehen um zur Liga vor zu dringen. Dort fing ich mir zwei Nidoran und ein Menki. Als ich vor den Toren der Siegesstraße, wo man mich logischer Weise nicht durchließ, da ich die acht Orden noch nicht besaß.
    Als ich auf meinem Rückweg nach Vertania war, begegnete ich Sarah, welche auf mich zulief. Sie fiel mir um die Arme, als hätte ich beim Bund gearbeitet und würde erst nach 2 Jahren Afghanistan wiederkommen oder so in etwa. Sie war froh mich noch erwischen zu können und wir verbrachten den restlichen Tag zusammen. Sie gab mir ein paar hilfreiche Tipps, eine Angel und sie wettete mit mir, dass sie eher einen Koordinaten-Wettbewerb gewinnen würde, als ich meine ersten 4 Orden.(Ratet mal, wer die Wette gewonnen hat). Sie sagte sie übernachte bei einer Freundin in Vertania und würde am nächsten Morgen zurück nach Alabastia gehen(Sie war wohl schon losgereist, als ich noch im Training steckte). Bevor ich mich auf den Weg zum Pokemon-Center machte, um dort zu rasten, gab Sarah mir einen Kuss, umarmte mich noch einmal und flüsterte mir dann ins Ohr: "Ich werde die Wette gewinnen! ;) :* " Ich dachte eig. kaum noch an etwas wie "Ouh nein, die werde ich gewinnen" Denn mein Hirn war ab dem Moment wo sie mich küsste auf Stand-By(Wir Männer halt ;D ). Am nächsten Morgen beim Frühstück machte mich Schwester Joy auf die Arena aufmerksam und ich ging auch direkt(nach dem Essen) hin um sie mir mal anzusehen.. Tatsächlich! Eine Arena! Und sie war sogar geöffnet. Ich ging hinein und dort war seltsamerweise nur ein einziger Mensch in diesem riesigen Gebäude! Ich sprach ihn an und er sagte mir, dass er Giovanni heißt. Er sagte mir auch, dass er der Arenaleiter dieser Stadt sei und über den Erdorden wacht. Ich ließ mir das nicht zweimal sagen und forderte ihn heraus. Doch ich wollte es ein wenig spannender machen und habe ihm vorgeschlagen, ein 2-Vs.-2 Duell zu machen.(Achja, das sind so Momente, wo ich schon fast Stolz auf meine geringe Intelligenz bin xD ) Natürlich waren die zwei Rihorn, das Digda, sein Nidorina und sein Nidorino keine großen Gefahren für mein Bisaknosp und mein Schillok.
    Nach dem Kampf kam es dazu, dass sich Bisaknosp zu einem prächtigen Bisaflor weiterentwickelte. Ich bekam von Giovanni den Erdorden und zwei CD`s: Erdbeben und Geofissur, mit welchen ich nicht wusste, was ich damit anzufangen hätte. Er erklärte mir, dass das Tm`s bzw. "Technische Maschinen" sind, mit denen man Pokemon Attacken beibringen kann..Ich fragte ihn, wie man einem Pokemon/Lebewesen durch eine CD etwas beibringen soll, doch er meinte, ich solle damit zu einem Poke-Center. Mir war das Ganze zu geheuer und ich ließ die CD`s in meinem Rucksack. Naja,..Ich fuhr die nächsten 11 Tage fort mit dem Training und fing mit der Angel auch ein Flegmon, ein Enton(Das sind vielleicht Faulenzer!! -.-), ein Tentacha, Goldini und sogar(Wer hätte es gedacht?) ein Karpador. Nach dem Training machte ich mich mit einem Pokedex-Stand von 41 gefangen(und entwickelten) bzw. eingetragenen Pokemon auf den Weg zum Vertania Wald. Also..ich muss schon sagen: Mit Tauboga und Glutexo hatte ich irgendwie nicht gerade Angst darum, von Käfern gebissen zu werden, von Bibors aufgebohrt zu werden oder gar, dass ich einen Gegengift-Trank benutzen müsste(Wovon ich mir nichtmal welche gekauft habe ^^" *Peace*).. Jedenfalls, dort fing es mit Trainer-Kämpfen an. Natürlich war Ich derjenige, der sich das Geheule antun musste von den verlierenden Trainern. Auf jeden Fall gab es dort jemanden, der sich für den "Käfer-Meister" hielt, weil er angeblich ein "Mega Hardcore Pinsir" und ein "Super Duper Sichlor" hatte....Ich sage zu dem Wald jetzt einfach mal gar nichts mehr.. Aber Marmoria City, das war schön! x`DD Nein Spaß. Also ich besiegte diesen Kerl und durfte mir die Entfalltungen der Flügel eines Gluraks und eines Tauboss` mit ansehen und kam nach insgesamt 3 Tagen in Marmoria City an.

    Wie es nach meiner Ankunft in Marmoria weiter ging, erzähl ich euch das nächste Mal. Fortsetzung folgt.. ^^
  • Was letztes Mal geschah:

    Flo und seine "kleinen" Begleiter erreichten die immergrüne Stadt: Vertania City, begegneten Sarah Eich, bezwangen Giovanni, gewannen den Erdorden und nahmen den Weg nach Marmoria City durch den Vertania-Wald auf sich.

    9 Stunden später..
    Ich habe es nach Marmoria City, der steingrauen Stadt geschafft und bin dort als erstes über den Markt gegangen, um Fleisch und Gemüse einzukaufen(Kekse und Pfirsich-Eistee natürlich auch). Nach meinem Einkauf ging ich ins Poke-Center und heilte meine Pokemon, doch ich bemerkte, dass dort ein Pummelluff für Aufruhr(/Schlaf) sorgte. Als Es gerade dabei war, den Leuten mit seinem "Mikrofon-Edding" Penise und andere skrupellose Sachen auf die Gesichter zu bemalen, war ich(noch bevor ich die Tür öffnete) bereits dabei, mein Bisaflor aus seinem Pokeball herauszurufen. Ich flüsterte ihm, es solle seinen Schlafpuder genau in dem Moment auf das Pummelluff einsetzen, wenn ich die Tür zum Poke-Center öffne. Gesagt, getan. Das Pummelluff schlief ein und ich warf bereits meinen Pokeball. Ich hatte Glück und konnte es einfangen.(Hätte es bereits jemandem gehört, dann wäre das ganz bestimmt nicht so leicht abgelaufen!) Ich erforschte ein wenig in der Stadt und blieb am Museum hängen, welches nicht allzu weit entfernt von der Arena lag. Der Eintritt kostete ziemlich wenig und da ich ja auf Geschichte stand warf ich einen Blick hinein. Dort gab es 2 Skelette. Eines von einem Kabutops und eines von einem Aerodactyl. Dort gab es sogar ein Modell des amerikanischen Space Shuttles! Was mich jedoch am Meisten interessierte, war der Mondstein. Man sagt, es wäre das Gestein/Material, von dem Kometen/Asteroid von dem die Pokemon abstammen.
    Nachdem ich gerade aus er Tür wollte, schrie ein etwas weiter entfernter Wissenschaftler, dass ich stehen bleiben und zu ihm herkommen sollte. Er fragte mich, ob ich Trainer auf großem Abenteuer sei. Ich bejahte und er sagte: "Hier nimm bitte dieses Fossil mit. Es ist ein Altbernstein. Geh damit zur Zinnoberinsel, dort gibt es ein Labor, in dem man aus Fossilien Pokemon wiedererwecken kann!" Ich steckte den orange-braunen Stein also ein und fuhr fort, zur Arena zu gehen.
    Ich habe mich natürlich dazu entschlossen, nur Schillok einzusetzen. Ein Pfadfinder, welcher vor mir wohl mit seinem Physik-Wissen versuchen wollte, mich zu verwirren, stellte sich mir mit seinem Sandan in den Weg. Natürlich war er kein Gegner für Schilloks Blubbstrahl. Nach dem Pfadfinder kam ich in einen weiteren Raum.. Dort war ein großes bröckliges Kampffeld, wie bei Giovanni. Das Licht ging an und auf einmal stand auf der anderen Seite des Feldes..Rocko! An der linken Seite war ein Kommentator/Schiedsrichter. Rocko fragte, ob ich ihn herausfordern wolle. Worauf ich nur kühn antwortete: "Naja..ich steh nunmal nicht gerne in der Schlange und warten tue ich erst recht nicht". Ich zückte den Pokeball meines Schilloks, worauf der Kommentator auch direkt den Kampf für eröffnet schlug. Ich schickte mein Schillok gegen Rockos Kleinstein raus und ihm war bewusst, dass er es schwer haben würde. Dennoch wollte er erst einmal sehen, was Schillok so drauf habe. Ich, der sich unbedingt diesen Orden holen wollte, ließ nicht lang auf mich warten und befehligte Schillok eine Aquaknarre auf Kleinstein zu machen. Diese hat Kleinstein ziemlich schnell, ziemlich alt aussehen lassen und es war sofort kampfunfähig. Rocko schickte Onix, seinen Trumpf in den Kampf, doch bevor Onix überhaupt komplett aus seinem Pokeball entstiegen ist, kam Schillok mit einer Hydropumpe daher. Woher es dies gelernt hat, ernstaunte mich in diesem Moment genauso sehr. Doch das Onix war besiegt und noch bevor die Hydropumpe vollständig in sich zusammengefallen ist, leuchtete mein Schillok bereits hell weiß auf.. Ja, auch mein anfangs kleines Schiggy ist nun zu einem kräftigen Turtok geworden. Mit dem Gebrüll einer wütenden Schildkröte(Mit Kanonen auf dem Rücken) feierten ich und Turtok diesen stolzen Sieg. Doch ich sagte zu Rocko:"Bevor du denkst, ich hätte dich nur aufgrund eines Wasser-Pokemons geschlagen... Es liegt nicht daran, dass ich einen Typen-Vorteil hatte, ich hätte dich genauso gut mit einem anderen meiner Pokemon schlagen können." Er sagte:" Du hast vielleicht Recht,.. trotzdem! Du hast mich ziemlich in die Ecke gedrängt. Normalerweise sind die neugewordenen Trainer noch nicht imstande dazu, ein Pokemon auf die 2. Entwicklungsstufe zu bringen, aber du, du hast wirklich Eier mein Freund! Du hast dir den Felsorden redlich verdient." Ich bedankte mich bei ihm und noch bevor ich sagen konnte, dass ich weiter müsse, schmiss er mich raus, weil er noch Besuch von Officer Rocky bekäme, wegen einer Anzeige gegen ihn, weil er angeblich nachts ihre Unterwäsche geklaut habe....Naja..
    Ich machte mich auf den Weg zum Poke-Center um noch einmal meine Pokemon zu heilen. Nachdem ich mich duschte, bekam ich einen Anruf auf meinem Handy..Äh..Smartphone..Äh..PokèCOM..Ähh...Naja egal, jedenfalls rief mich Professor Eich an, um zu erfahren, wie es mir ginge. Ich erzählte Ihm, dass ich bereits meinen zweiten Orden bekam und meine Pokemon sich(im wahrsten Sinne des Wortes) prächtig entwickelt hätten. Er war froh darüber und lustigerweise waren Red, Gary und Sarah auch gerade im Labor. Die beiden Jungs durften anscheinend etwas länger wach bleiben und wollten auch unbedingt ein Lebenszeichen von mir sehen. Sarah war wohl mehr als entzückt mich zu sehen, was daran liegen könte, dass ich bloß eine Boxershort und Socken anhatte..
    Ich sagte Ihnen, dass sie sich keine Sorgen um mich machen bräuchten, ich bald wieder kommen werde und dass Red unsere Mutter grüßen solle. Nach dem Anruf ging ich ins Bett und war schon ganz aufgeregt, was mich alles auf meinem Weg nach Azuria City erwarten könnte....

    Wie es von Marmoria City weiter geht erfahrt ihr das nächste Mal. Fortsetzung folgt..
  • Für das, was jetzt kommt, möchte ich mich schon fast entschuldigen ^^"



    Was letztes Mal geschah:

    Flo erreichte Mamoria City, besichtigte das Museum und betrat die Arena von Rocko um sich den Felsorden anzueignen.


    6 Tage später..
    Nachdem ich den mittlerweile zweiten Orden in meinem Besitz hatte, weiter trainierte und mir noch ein paar Ghetto-Messages aus meinem "Underground-Alabastardia" durchlas, machte ich mich auf zur Route 3, in welcher mich viele Zicken, 12-jährige Möchtegern-Machos und Möchtegern-Käfer-Meister herausforderten, aber immerhin konnte ich mir ein Sandan und ein Zubat fangen. Als ich in Route 4 ankam, konnte ich mir ein Rettan fangen, welches bis heute noch versucht mich zu beißen(Ouh Arbok, warum tust du mir das an!?). Naja, jedenfalls gab es vor dem Mondberg ein Poke-Center, was mich erst verwunderte, doch was mich wirklich verwunderte, war, dass es darin einen Mann gab, der mir ein Karpador für 3 Euro und 85 Cent anbieten wollte...Ich ließ den Mann eiskalt ohne Antwort dort stehen, heilte meine Pokemon und verschwand mit den Worten "Mein Garados ist epischer!". Als ich im Mondberg war, konnte ich eine gewisse mysteriöse Energie verspühren.. Vielleicht aber auch nur das schlechtverdaute Karpados-Sushi, welches sich in meinem Darm wellste...Ich ging durch diese dunkle Höhle eigentlich sehr gelassen an den Möchtegern-Käfer-Meistern, Uschi Glas verschnitten, den Bernhardts und Möchtegern-Machos vorbei..leider bin ich sogar Strebern begegnet...Egal! Denn die waren auch alle kaum ein Problem für mich. Ich fing mir ein Kleinstein, ein Paras und sogar ein Piepi könnte ich mir ergattern! Ich war sehr stolz auf mich. Kurz vor dem Ausgang begegnete ich dem sogenannten Streber, welcher mich aufhielt und mich herausfordernd anschrie mit "Halt, warte! Ich bin schlecht in Sport und kann nicht rennen!! ..*keuch* Bist du der Typ, von dem gesagt wird, er habe sich nachts in Officer Rockys Haus geschlichen und ihre Unterwäsche durchforstet?" Ich antwortete ihm: "Ja genau der bin i-..Nein warte! Du verwechselst mich mit...ach nicht so wichtig. Was willst du von mir?" "Ich habe hier zwei seltene Fossile! Machen wir eine Wette: Wenn du verlierst, behalte ich Beide, wenn du es aber schaffst ein Rätsel zu lösen, dann gehört eines davon dir!" Ich überlegte kurz und willigte ein. "Gut. Also hier das Rätsel: Es war eine Mutter, die hatte vier Kin-" "Vier Kinder, hatten alle kein Bock auf Schule, sind harzten gegangen, leben alle noch bei Mami und du bist eines von Ihnen! Und weil jemand, der arbeitslos ist nichts an Luxus haben sollte, nehme ich mir jetzt einfach beide Fossile mit! ^^ :P" Bevor er mir hätte hinterherrennen kö...achja..er konnte ja nicht rennen..hehehe! Naja, ich drang weiter vor zur Spitze des Mondberges, um mir dort ein paar Mondsteine(/Mondsteinproben) mitzunehmen. Ich verließ den Mondberg und gelangte zur östlichen Seite der Route 4. Dort gab es eine Göre, die meinte, sie könne meinem Tauboss etwas mit ihren Parasiten.. Von Marmoria bis Azuria habe ich insgesamt 13 Tage gebraucht. In Azuria City, der himmelblauen Wasserstadt, habe ich natürlich den Quellorden im Visier gehabt, doch vorher schaute ich mich in der schönen Stadt um.Dort gab es sogar ein Fahrrad-Geschäfft! Jedoch bezahlte man für ein einziges Fahrrad 7800 Kröten!!! Also so um die 150 bis 225 Euro könnte ich noch verstehen, aber das war echt wucher! Ich ging ins Poke-Center um meine Pokemon zu heilen und von dort mal wieder zu Hause anzurufen, wie es dem Professor, meiner Freundin und den beiden Rackern so ergangen ist. Professor Eich meinte, es ginge meinen Pokemon sehr gut und sie würden auch fleißig jeden Tag gefüttert, trainiert und gepflegt werden. Da ich mit Abwesenheit in Alabastia gläntze, haben Red und Green für die Zuneigung zu den Pokemon gesorgt, immerhin sollten sie sich ja nicht so fühlen, als würde ich sie bei dem Prof. in Stich lassen.
    Am nächsten Morgen begegnete mir eine Frau, die aus irgendeinem Grund ihr Lahmus anschrie. Ich ging zu ihnen hin und fragte sie, was los sei. Sie sagte ihr Lahmus würde nicht mehr tun, was sie sagt. Ich nannte ihr viele gute Gründe, was dazu geführt haben könnte. Danach habe ich ihr aber nicht weitergeholfen, sondern an dem Lahmus geschnüffelt und gesagt "Ach, papperlapapp! Dein Lahmus ist nur stoned...Der will grad seine Ruhe vor dir, will sein Breit-sein und die Stille genießen und auf sich klarkommen! Lass den armen mal die nächsten Stunden in Ruhe schlafen, statt ihn anzumaulen.." Ich ging von dannen auf dem direkten Weg zur Arena. Mir fiel auf, dass ich pinkeln musste..also tat ich das, was jeder in meiner Situation tun würde: Ich pisste in den nächst besten Fluss und ließ erstmal laufen!

    Wird Flo jemals seinen Reißverschluss zu bekommen? Wir er es zur Arena schaffen? Wie viel Gras hat Lahmus geraucht und woher überhaupt?
    All diese wichtigen Fragen werden das nächste mal beantwortet! Schaltet wieder ein! Fortsetzung folgt... ^^
  • Was letztes Mal geschah:

    Flo machte sich, nachdem er den Felsorden an sich reißte, auf dem Weg, über den Mondberg, nach Azuria City.


    4 Minuten später..
    Nachdem ich meine Meisterbälle lüftete und für kleine zukünftige Pokè-Champs ging, machte ich mich auf den Weg zur Azuria Arena, um mich dort dem Quellorden zu nähern. Dort dachte ich erst, man wolle mich verarschen.. Die gesamte Arena ähnelte einem Schwimmbad! Ich habe direkt den Pokeball meines Bisaflors gezückt und habe nur noch darauf gewartet, herausgefordert zu werden. Die zwei Schwimmer und eine Pfadfinderin konnten mir nicht das Wasser reichten..wie auch: Ein überleveltes Bisaflor gegen ein paar unterlevelte Wasser-Pokemon, da kann man schlecht gegen anstinken. Dann kam Misty. Sie sah nicht grade schlecht aus, doch einfach machte ich es Ihr auch nicht. Sie versuchte auch alles zu geben, doch es reichte nicht. Sie sagte mir, dass sie entäuscht von sich selbst sei und sie wahrscheinlich nie so gut sein würde wie Lorelei. Ich munterte sie auf, sagte ihr, dass sie an ihren Zielen weiter dran bleiben solle und begab mich in Richtung Nugget-Brücke. Auf dieser forderten mich eine Hand voll Trainer zum Kampf heraus, wodurch ich meine Pokemon weiter trainieren konnte. Am Ende der Brücke, welche auf der Route 24 endete, traf ich wundersamer Weise auf Sarah! Sie kümmerte sich um ein verletztes Glutexo und ein ausgesetztes Bisaknosp. Auf einmal greiften uns Knofensas, Bluzuks und Myraplas an, Welche von meinem Glurak "weggebrannt" wurden und ich fing mir auch jeweils eines jeder Spezies mit drei Pokebällen, welche ich auf die kampfunfähigen Pokemon warf. Nach diesem Übel, half ich Sarah dabei, die Pokemon ins Gay-Center, äh ich meinte, Poke-Center zu bringen und dort zu heilen. Dieser Besuch im Poke-Center lenkte mich jedoch nicht ab, meine Reise zur Route 25 weiterhin zu bestreiten..
    Auf dieser Route gab es wieder einige Trainer zu besiegen/übertrumpfen. Ich fing mir hier auch ein Abra. Doch gegen Ende der Route, nah an der Küste, lag ein Haus. In diesem Haus saß ein junger Mann im Alter von 13 Jahren an seinem Rechner. Ein Vulpix und ein Abra standen neben ihm. Ich sprach ihn an und redete eine zeit mit ihm. Er hatte vor, ein ausgetüffteltes, besseres und für jedermann zugängliches Boxen-System zu programmieren. Außerdem war er dabei, einen Apparat zu erfinden, welcher Zellen austauscht..oder irgendwie so...Er sagtemir auch, dass er seit knapp anderthalb Jahren alleine dort wohnen würde.
    Ich verabschiedete mich von ihm und machte mich zurück nach Azuria City, um dort im Poke-Center mit Sarah zu rasten. Am nächsten Morgen machte ich mich auf den Weg zur Route 5, auf welcher ich mir ein Mauzi fing und ich ein weiteres allein-stehendes Haus erblickte. Ich warf einen Blick hinein und dort sah ich einen Mann sitzen.
    Dieser Mann erzählte mir, dass er professioneller Pokemon-Züchter sei. Er meinte, ich wäre einer der Ersten, welche sich bei ihm blicken lassen würden. Er meinte er könne JEDES Pokemon trainieren..nun gut..Ich ging zurück ins Poke-Center in Azuria und rief Prof. Eich an. Dieser schickte mir mein Smettbo, Bibor, Rattikarl, Ibitak, Arbok, Pikachu, Sandamer, Nidorina, Nidorino, mein Piepi, Pummelluff, Golbat, Myrapla, Parasek, Bluzuk, mein frisch gefangenes Mauzi, Enton, Rasaff, Quaputzi, Abra, Knofensa, Flegmon, Muschas, Tangela, Sterndu und Garados..
    Ich ging zurück zum Pensionsleiter und dieser hätte sich, glaube ich, am liebsten gewünscht, mir niemals sagen zu sollen, dass er "jedes Pokemon trainieren/züchten kann"! Ich sagte ihm, er soll gut auf meine Pokemon aufpassen und dass ich sehr bald( ;D ) wieder zurückkehren würde... Naja, heutzutage nimmt er nur noch ein einziges Pokemon pro Trainer auf..Woran das wohl liegt?(^^)..
    Ich machte mich auf zu dem offiziellen Durchgang. Dort ließ man mich durch und ich stand im nördlichen Teil, der Hauptstadt Kantos: Saffronia City! Eine goldgelben strahlende Stadt. Hier ging ich ein paar Schritte und erblickte eine Auseinandersetzung zwischen vielen Leuten. Ich ging hin um mir anzusehen, was dort vor sich lief.
    Viele Muskelprotze und Psycho-Exorzisten. Sie waren anscheinend im Streit, welche Arena die offiziellen Rechte und Ansprüche kriege. Als sie immer lauter wurden, schrie ich: "EY! Wen von euch Flachonanierern muss ich hier platt machen für einen Orden!?" Sie sahen mich mit Blicken an,..Ich hätte ein Foto machen sollen und auf Facebook hochladen sollen.. Egal, jedenfalls: Einer der Muskelprotze kam auf mich zu, sein Name war Junichi. Er sagte: "So du kleiner Knirps, du willst dich also gegen meine Kampf-Pokemon in den Weg stellen!?" "Ach! Ihr Karate-Typen habt doch gar keine Chance gegen uns Psychotiker!", kam es von einer jungen Frau namens Sabrina. Ich hab ihnen einen Doppel-Kampf vorgeschlagen, welchem sie nicht widerstehen konnten. Und so kam es, dass ein Kicklee und ein Omot gegen mein Glurak und Tauboss im Kampf gegenüberstanden. Glurak brannte das Omot nieder und Tauboss` Flügelschlag machte Kicklee den Gar aus. Sie wurden zurückgeschickt und gegen Nockchan und Kadabra ausgetauscht. Ich tauschte mein Glurak gegen Turtok aus und vernichtete Nockchan mit einem weiterem Flügelschlag und Kadabra mit Schädelwumme. Somit waren Beide besiegt und ergaben sich.


    Wie es weiter geht seht ihr dann in der nächsten Folge. Bis dann und ciao! Fortsetzung folgt.. ^^
  • Was letztes mal geschah:

    Flo eignete sich den Quellorden in Azuria City an, traf auf Sarah und Bill, brachte seine Pokemon zum Pensionsleiter auf der Route 5 und begab sich auf den Weg nach Saffronia City.

    15 Sekunden später..
    Sowohl Junichi als auch die schöne Sabrina haben gegen mich verloren in diesem Double-Match. Ich gab ihnen den Rat, einfach einen Pokemon-Kampf entscheiden zu lassen, welche Arena offiziell anerkannt werden solle. Sabrina gab mir als Anerkennung des Sieges den Sumpforden/Seelenorden/Goldorden. Junichi sagte "Du bist wirklich gut! ..Haha! So viel Potential soll belohnt werden! ...Ich wünsche dir viel Glück auf deinem weiteren Weg." und gab mir ein Kicklee und ein Nockchan auf meinen Weg mit.
    Ich zog vondannen und schaute mich ein wenig weiter in der statt um. Dort gab es z.B. ein Haus in dem zwei Eltern mit ihrem Kind lebten, welches ein Baby war, was schon oft seine Gesichts-Mimik änderte und mich anscheinend oft verarschte. Dann gab es eine Psychatrie in dem ein Seelenklempner, welcher meinte Hypnose und Psychokinese seien wichtig, mich zutextete. Ich hörte Ihm nicht wirklich zu und machte mich auf den Weg zum Poke-Center, um mich zu heilen und zu rasten. Am nächsten Morgen sah ich mich ein wenig weiter um und sah ein Gebäude, auf dem "PoKèMoN-Trainer-FanClub" stand. Dort gab es viele Pokemon-Begeisterte. Dann ging ich zum größten Gebäude: Der Hauptsitz der Silph Company(Silph Co.). An diesem Ort werden viele Trainern helfende Sachen erforscht und entwickelt. So z.B. untersuchen sie die Wirkung verschiedener Pokebälle, Heiltränke etc.. Ein Forscher kam zu mir an und sagte mir, sie hätten das erste künstliche Pokemon erschaffen: Porygon! Er schenkte mir Eines, um auszuprobieren, ob Porygon auch für Trainer, Kämpfe, Wettbewerbe etc. nützlich wäre. Ich steckte es ein und sagte ihm: "Wie wäre es, wenn ihr einen Pokeball entwickelt, welcher ein Pokemon mit einer 100%-igen Chance einfängt?" Er sagte "Hey, das ist eine richtig gute Idee!! Tatsächlich sind wir selbst dabei, einen solchen Pokeball zu entwerfen, doch uns fehlt ein wenig an Erfahrung und Geld dafür." Ich verabschiedete mich und begab mich in Richtung Süden. Dort ging ich durch den Durchgang zur Route 6. Hier erwarteten mich ein paar Käfersammler und Pfadfinder(Es gab dort sogar ein Pärchen, welches beziehungsproblems hatte), UND ein Goldini und ein Krabby konnte ich meinem Team hinzufügen! Als ich in der rot-orangenen Stadt Orania City ankam, erblickte ich auf der rechten Seite ein Bordell, welches grade abgerissen werden sollte.. Naja, ich ging nach links zum Poke-Center und heilte meine Pokemon. Hiernach erforschte ich auch diese Stadt: Dort gab es ein haus, in welchem ein Angler seinen Sitz hatte, einen weiteren Pokemon-Fanclub, in welcem viele kleinere, süße Pokemon angebetet wurden und Wettbewerbe abgefeiert wurden, ausserdem schwarfelte der Präsident des FanClubs mich mit seiner Liebe und Hingabe zu seinem Ponita und Habitak voll. Jedoch gab er mir einen Coupon mit, welchen man gegen ein Fahrrad in Azuria eintauschen konnte. Doch dies behalten wir uns im Hinterkopf. Neben dem FanClub gab es ein Haus in dem viele Porentas gezüchtet wurden.(Vier Monate später hat sich das Team Rocket hier alle Pokemon erklaut..)Ich durfte mir Eines mitnehmen, welches einen eigensinnigen, zuverlässigen Charakter hatte. Nach dem begab ich mich zur Arena von Orania. Dort waren 15 Eimer, 3 Leute und eine Strom-Barriere zum Arena-Leiter. Ich schlug also mitHilfe meines Bisaflores den alten Greis, den Matrosen und den Mechaniker. Diese sagten mir, um die Barriere zu durchbrechen müsse ich zwei Schalter in den Eimern finden..Ich bin ja froh gewesen, dass in den Eimern kein Abfall gewesen ist. Also suchte ich nach den Schaltern, durchbroch den Stromkreis der Barriere und ging zu dem Arenaleiter: Major Bob! Ein verrückter Typ, der meinte, er sei DER Leutnant-Feldwebel überhaupt und setzte sein ganzen Stolz in sein Raichu..Jedenfalls, Ich rief mein Bisaflor erneut und rief Glurak dazu. Er schrie "Hey! Es ist nicht erlaubt 2-Gegen-1!!" Ich sagte Ihm: "Ich habe nicht vor, Glruak zum Angriff oder Verteidigung zu nutzen! ;P" Ich nutzte dadurch zum einen Gluraks Fähigkeiten, als auch, dass ich Glruak befahl um das Feld herum eine Feuerwand entstehen zu lassen. Major Bob war verwirrt und ich rief bloß: "Genau Glurak! Halte die Wand noch ein wenig aufrecht! Bisaflor! Los, lade deinen Solarstrahl auf! Und ich möchte, dass du dir so viel Zeit wie nötig dabei lässt!!" Ich erklärte Major Bob in der Zwischenzeit: "Dadurch, dass Glurak als Feuerpokemon nah an der Fähigkeit Dürre ist, welches hellem Sonnenlicht ähnelt, und seiner Feuerwand, welche die Hitze der Sonne widerspiegelt, kann Bisaflor schneller und stärkere Energie zusammen sammeln! ..Das ist der Trick dahinter." Da ich Glurak nicht benutzte um ein Schild zur Abwehr, noch zum Angriff nutzte, war dies kein Regelbruch, da nur seine Anwesenheit keine Illegalität gewesen ist. Major Bob versuchte sich mit Agilität aufzupushen. Bisaflor bekam einen Donnerschock ab, doch das kratzte ihm nicht allzuviel. Als Raichu zum Ruckzuckhieb ansetzen wollte, gab Bisa mir ein Zeichen dafür, dass er voll geladen war. Ich wartete, bis Raichu etwa die Hälfte des Feldes erreichte und schrie: "Los, Bisaflor! JEEEETZ!! SOLARSTRAHL!". Ein riesiger Strahl entwich Bisa`s Mund und traf Raichu volle Kanne und knockte es aus. Der Aufprall vom Körper Raichus durch den Ruckzuckhieb tat sein Übriges..
    Major Bob blieb keine Wahl und überrreichte mir den Donnerorden. Dies feierten Bisaflor, Glurak und Ich und verließen mit Freude die Arena mit dem bereits 5. Orden in Richtung Poke-Center...

    Was wird Flo als nächstes tun? Wird er es schaffen, sich alle Orden anzueignen und die Top Vier zu bestehen? Schaltet auch das nächste Mal wieder ein! Fortsetzung folgt.. ^^
  • Sry sry sry, dass diese Folge so spät kommt, doch ich hatte zeitliche Probleme..Ich hoffe das könnt ihr mir verzeihen...



    Was letztes Mal geschah:


    Angekommen in Safronia City, schlug Flo Sabrina und Junichi, besuchte die SilphCo. und reiste nach Orania City, wo er sich den Donnerorden aneignete.


    Mit dem bereits 5. Orden in meinen Händen machte ich mich auf den Weg zur Route 11. Doch davor, stieß ich auf den "Digda-Tunnel. Dieser wurde von einem dicken Relaxo versperrt. Ich fing dieses und wagte einen Blick in diesen Tunnel. Und wirklich/für wahr: In dem Tunnel wahren lauter Digda und Digdri! Ich fing mir ein Digda und machte mich auf den Weg zum anderem Ende des Tunnels. Doch bis ich dort war, reiste ich etwa 2 Tage durch den Tunnel. Gutes Training für Bisa und Turtok. Am Ende kam ich irgendwo zwischen dem Vertania-Wald und Marmoria City raus. Ich lief in Richtung Süden und kam nach nicht einmal 1,5 Tagen in Vertania an. Von dort macht ich mich auf den Weg zurück nach Alabastia(Immerhin war das eine gute Gelegenheit um mal wieder alle zu besuchen). Ich ging zuerst ins Labor, in welchem ich Professor Eich meinen Poke-Dex zeigte. Er war beeindruckt davon, dass ich bereits 69(Jaja macht ruhig Witze, aber ich hab nachgezählt und es waren wirklich exakt 69) Pokemon-Einträge besaß(bzw. selber schreiben musste!!). Er sagte ich habe meine Pokemon bestens trainiert, dass sie gut aussehen und auch liebevoll wären. Red und Green waren mehr als nur begeistert, vor allem auch auf die fünf Orden. Ich fragte: "Hey, Green! Hat deine Schwester eigentlich schon an einem Koordinatoren-Wettbewerb teilgenommen??" "Ja! Sie kam gestern aus Gardenia City wieder! Aber sie sagte sie habe in der Vorrunde bereits verloren" "Hmm..Okay, vielleicht sollte ich mal nach ihr sehen...Jungs?! Ich mach mich auf den Weg, wir sehen uns! ;)"
    Doch bevor ich zu meiner Geliebten ging, machte ich mich auf den Weg nach Hause um meiner Mutter einen Besuch abzusatten. Sie war sehr erfreut darüber und gab mir den Tipp, mich nochmal ein bisschen auf Route 21 umzusehen. Gesagt getan. Ich fing mir dort ein Pantimos und mitHilfe der Angel ein Seeper. Aber ich wollte ja auch noch weiter, und bevor ich das mache, dachte ich mir, guckst du einfach mal nach, wie es Sarah so ergeht.
    Sie war oben in ihrem Zimmer. Ich klopfte an, öffnete langsam die Tür und da sah ich sie: Mit dem Gesicht zur Wand, eingewickelt im Bett und am Heulen...Ich ging an ihr Bett heran, setzte mich zu ihr und sagte: "Hey mein Schatz..alles okay?". Sie drehte sich um, sah mich mit Tränen in den Augen an und sagte: "Was machst du hier? Müsstest du nicht unterwegs sein und die Orden sammeln?" "Ach papperlapapp! Ich hab schon fünf Orden, aber dadurch dass ich mich mal wieder hier melden wollte, kam ich zurück für eine kleine Pause vom Reisen..Außerdem haben mich die Kleinen bestimmt ziemlich vermisst. ..Und ich hab auch dich tierisch vermisst, Spätzchen." Ich gab ihr einen Kuss, redete noch eine Weile mit ihr..und die Sache mit der Wette ließ ich komplett weg. Ich verbrachte die Nacht mit ihr und am nächsten Morgen machte ich mich wieder auf den Weg zurück nach Vertania City. Zurück durch den Digda-Tunnel, begab ich mich dann endlich zur Route 11, wo ich einem Traumato gezeigt habe, wie ein Pokeball von innen aussieht. Ich schaute auf die Karte, als ich im Kontrollhaus ankam und beschloss zunächst zurück nach Azuria City zurück zu gehen und über den Felstunnel nach Lavandia zu reisen.
    Außer ein paar Wanderer, Camper und Käfer-Spastis gab es auf Route 9 nichts weiter zu finden. Auf Route 10 kamen ein paar Maniacs dazu, aber auch sonst nichts weiter. Ich ging dort ins Poke-Center und heilte meine Pokemon. Danach rief ich Turtok aus seinem Ball und gelangte/n so zum Kraftwerk, vor dem ein kleiner Möchtegern stand, sich aber nicht hineintraute. Im Kraftwerk fing ich mir ein Magnetilo, ein Voltobal und ein Elektek. Dort waren viele Lektrobal als Pokebälle versteckt. Am Ende des Kraftwerkes sah ich etwas, was ich nicht glauben konnte: das/ein legendäre/s Zapdos! Ich versuchte es zu fangen und genau dies gelang mir auch...
    Nachdem ich mir das Zapdos gefangen habe, gab es eine Art Ausgang, doch es stellte sich heraus, dass es ein Fenster-Abhang war aus dem ich springen musste..
    Egal, ich schwomm mitHilfe von Turtok zurück zu dem Poke-Center und machte mich direkt danach auf den Weg zum Felstunnel. In diesem gab es natürlich wieder eine Menge Items und Träiner, doch ich konnte mir auch endlich ein Machollo und ein Onix abgreifen. Nach dem Felstunnel kam ich am anderen Ende der Route 10 an, wo noch ein paar Trainer waren, doch diese waren schnell besiegt. Jedoch..In Lavandia angekommen änderte sich meine Emotion schlagartig, denn das erste Gebäude auf das man einen Blick werfen konnte, war der Pokemon-Turm. Dieser Turm war eine Gedenkstädte bzw. ein Friedhof für verstorbene Pokemon. Doch bevor ich mich hineinwagte, ging ich ins Poke-Center. Hiernach erkundete ich die Stadt. Dort gab es ein Haus, in dem ein Namens-Bewerter seinen Sitz hat. Er, naja, kann einem Pokemon einen neuen Spitznamen geben..das wars... . Egal, neben diesem gibt es noch ein Gebäude von einem gewissen Mr. Fuji. Er kümmert sich um ausgesetzte und verletzte Pokemon, außerdem ist er für die Pflege der Grabsteine im Poke-Turm zuständig. Er sagte ich solle dort einen Blick hinein wagen(Was ich natürlich auch tat).
    Im Pokemon-Turm trauerten im Eingangsbereich viele Leute um ihre verstorbenen Lieblinge. In den höheren Stockwerken fing ich mir ein Nebulak und ein Tragosso. Viele Exorzistenen arbeien im Turm und forderten mich zum Kampf heraus. Turtok`s Biss erledigte alle und ich begab mich zurück zum Poke-Center.


    Wie es weiter geht erfahrt ihr in der nöchsten Folge. Fortsetzung folgt...
  • Was letztes Mal geschah:

    Flo durchquerte den Digda-Tunnel, schaute in Alabastia vorbei, nahm den Weg von Azuria City, durch den Felstunnel, nach Lavandia auf sich, besuchte zwischenzeitig das Kraftwerk, lernte Mr. Fuji kennen und ging in den Pokemon-Turm.


    Ein paar Sekunden später:
    Nachdem ich meine Pokemon heilte, machte ich mich auf den Weg zur Route 8, auf welcher ich, neben den Trainer-Kämpfen, ein Vulpix und ein Fukano fing. Ich durchwanderte den Tunnelpfad und von Route 7 zu Prismania City. ..Diese Stadt..war F*CKING riesig! Ich besuchte wie immer erst das Poke-Center. Ich fing mir ein Sleima und ein Smogon bei einer Wasserstelle mitten in der Stadt. Ich besuchte auch eine riesige Wohnung, in welcher ich von einer älteren Dame vollgequatscht wurde. Auf dem Dach dieses Gebäudes fand ich 3 Pokebälle, in welchen 3 Evoli waren. Ein Brief war auch dabei(Der Trainer war anscheinend überfordert mit ihnen, wollte dennoch nur das beste für sie). In die Spielhalle hab ich nur einen kurzen Blick reingeworfen, denn so etwas interessiert mich eigentlich nicht. Egal, im Kaufhaus schaute ich mich um und glaubt mir; DIE hatten wirklich die BESTE Angebots-Ausweitung überhaupt! Dort gab es einfach fast ALLES!! Und im dritten Stock kaufte ich mir auch Evolutionssteine, von welchen man sagt, dass sie manche Pokemon weiterentwickeln ließen. Jedoch war ich kein eiffriges Kind, was sofort seine Pokemon entwickeln wollte, sondern war schlau und trainierte meine Pokemon zuvor.
    Dennoch: Die Pokemon-Arena war meine höchste Priorität. Dort habe ich mit Glurak`s Feuer- und Flug-Attacken und Turtok`s Eis-Attacken mächtig Erfahrungspunkte(EP) abgegriffen. Erika war schneller besiegt, als sie hätte wach werden können. Der Farb-Orden gehörte mir und war damit mein sechster Orden.
    Ich begab mich in Richtung Westen zur Route 16, dem nördlichen Fahrrad-Pfad. Dort habe ich mir ein Dodu gefangen und mich auf den Fahrrad-Pfad begeben. Hier kämpfte ich gegen viele Motorrad-Biker und Glatzköpfe. Auf Route 17 fing ich mir ein Ponita und ein Schlurp dazu. Nach dem entspannten Radweg, schlug ich ein paar Vogelfänger auf der Route 18. Doch bevor ich mich die Stadt Fuchsania City betrat, flog ich mitHilfe von Tauboss zurück nach Lavandia. Von dort aus ging ich Richtung Süden, den anderen Weg nach Fuchsania City. Ich bereiste also innerhalb von 3 Wochen die Routen 12 bis 15, fing mir ein Ditto und ein Chaneira , besiegte die vielen Angler, Vogelfänger, Schönheiten, Picknicker und Biker. Endlich in Fuchsania City angekommen, heilte ich meine Pokemon, besuchte den Profiangler und danach den Zoo-Wärter.
    Dieser trug ein goldenes Gebiss und er erzählte mir, dass er von allen nur Flegmon genannt werde. Er riet mir dazu, die Safari-Zone zu besuchen, was ich dann auch tat.
    Doch zuvor schaute ich mich im Park davor um, wo es auch so manche Pokemon zu sehen gab. Jedenfalls machte ich mich in die Safari-Zone auf und konnte dort viele Items finden und viele Pokemon fangen. Ich fing: ein Pinsir, ein Sichlor, ein Owei, ein Rihorn, ein Kangama, ein Tauros und ein Dratini.
    Nachdem ich wieder draußen war, trainierte ich 4 Tage lang alle meine Pokemon, welche ich bis dato gefangen habe. Ihr Level waren indentisch hoch und ich konnte so auch schon viele Evolutionssteine verwenden und weitere PokeDex-Einträge für mich vermarkten. Nach dem Training machte ich mich auf zur Arena und nachdem ich die ganzen Jongleure und Dompteure fertig machte, besiegte ich auch Koga den giftigen Ninja-Arenaleiter aus Fuchsania. Damit vermachte ich mir den bereits siebten Orden.
    Nach der Arena ging ich erneut ins Poke-Center und machte mich danach auf den Weg zum Strand von wo aus ich auf Turtok Route 19 und die Hälfte der Route 20 durchschwomm und mit Bisaflor`s Pflanzen-Attacken die ganzen Schwimmer besiegte. Dann kam ich an einer Zwillings-Insel, einer Art Archipel an: die Seeschauminseln.
    Dort fing ich mir ein paar Eis-Pokemon: ein Jurob, ein Rossana, ein Lapras und den legendären Eis-Vogel: Arktos! Nachdem ich aus den Seeschauminseln wieder draußen war bereiste ich die Route 20 weiter Richtung Zinnoberinsel..

    Wie es weiter geht seht ihr in der nächsten spannenden Folge. Fortsetzung folgt.. ^^
  • Was letzte Folge geschah:

    Flo bereiste Prismania City, ergatterte den Farb-Orden von Erika, cleante den Fahrrad-Weg und die Routen 12 bis 15, ging in die Safari-Zone von Fuchsania City und holte sich den Sumpf-/Seelen-Orden von Koga und durchquerte die Seeschaum-Inseln.

    25 Minuten später:
    Ich kam schlussendlich an einer weiteren Insel an: der Zinnoberinsel. Dort im Poke-Center kurz die Pokemon geheilt und danach direkt daneben ins Pokemon-Labor. Dort hing ein Bild, auf welchem auch Mr.Fuji oder sollte ich lieber Dr.Fuji sagen(?), abgebildet war. Anscheinend hat er dazu mit beigetragen dieses Labor zu errichten. Jedenfalls waren dort in einem Raum viele Leute, die ziemlich tausch-freudig gewesen sind. Ich habe auf diese Art und Weise mein Simsala, Machomei, Geowaz und Gengar erhalten. In einem anderem Raum des Labors, kam ein Forscher auf mich zu der mir sagte, er könne aus Fossilien Pokemon wiederbeleben. Ich gab ihm mein Dom- und Helix-Fossil und den Bernstein. Er sagte es würde ein wenig dauern, also beschloss ich, erstmal zur Arena zu gehen. Dort habe ich mich halbwegs verarscht gefühlt, dort hatte ich die Möglichkeit an Computern Quiz-Fragen zu beantworten. Falls die Antwort richtig wäre, hätte ich ohne Kampf weiter gehen können, wäre die Antwort falsch, müsste ich Kämpfen...Also für gewöhnlich komme ich in eine Arena um zu Kämpfen, wegen der Orden und der Masse an EP für meine Pokemon, aber DAS....Ich werd`alt ey!! Ich habe die Fragen alle richtig beantwortet, doch ich bin nochmal zum Anfang der Arena gegangen und habe alle Feuer-Pokemon der Streber, Forscher und Diebe besiegt. Auch Pyro konnte nichts gegen Turtok ausrichten. Er übergab mir den Vulkan-Orden und damit meinen achten und letzten Orden. Außerdem schenkte er mir ein Magmar.
    Nachdem ich aus der Arena kam, ging ich zurück zum Labor um zu gucken, was die Fossilien machen. Und tatsächlich: Aus den Fossilien wurden Amonitas, Kabuto und Aerodactyl wiederbelebt werden. Ich heilte meine Pokemon im Poke-Center und bevor ich die Zinnoberinseln verließ, sah ich, dass ein mir unbekannter Pokemon-Ruf aus dem anderen Labor, welches verschlossen war(An der Haupt-Tür stand(Betreten verboten!/Keep Out!). Ich blieb stehen und auf einmal kam ein kleines rosa-weißes fliegendes Pokemon aus dem Türfenster. Es beachtete mich nicht, weil es damit beschäftigt war, von dem Labor und der Zinnoberinsel zu fliehen. Ich hatte also nicht mehr die Chance es zu fangen, jedoch leuchtete mein PokeDex auf.. Ich wollte ihn gerade aus meiner Tasche hervor holen, doch dann kam eine Explosion von dem Labor aus und ein weiteres, diesmal größeres, weiß-violettes, Pokemon flüchtete aus dem Labor. Es sah mich eine kurze Zeit an und flog dann davon. Ich wusste, es würde nicht mit rechten Dingen zu sich gehen..
    Mein PokeDex leuchtete weiterhin, doch bevor ich auf meinen Dexter schaute, verließ ich die Insel in Richtung Norden nach Alabastia, da ich mir sicher war, dass es noch hätte Trouble gegeben, hätte ich dort noch länger gestanden. Ich war mir bewusst, dass die Forscher des Labors mich anlabbern würden, da ich Zeuge des Ganzen gewesen bin. Ich umging dies indem ich mich zuerst darum kümmerte mit meinem Turtok weg zu schwimmen. Auf der Route 21 bekämpfte ich alle Schwimmer und Angler und flockte mich auf eine kleine Wiese nahe Alabastia.
    Ich klappte meinen PokeDex auf, welcher mir sagte: "Diese zwei Pokèmon sind mir unbekannt. ..Jedoch gibt es über das erste Pokèmon ein paar Daten: ..Die Existenz dieses Pokèmon wird von Vielen angezweifelt, da es nur sehr wenige gesehen haben. ..Bei dem Antreffen dieses Exemplares konnte ich seine ungefähre Größe und seinen Ruf vermerken(Das heißt abspeichern)." Ich fragte meinen Dexter: "Das ist ja schonmal etwas, aber..kannst du mir auch etwas über das andere Pokemon erzählen?" Er antwortete mit "Negativ. ..Möglicherweise ist es eine Entwicklungsstufe des ersten Pokèmon. ..Ich verfüge leider über keine weiteren Daten über die zwei Pokèmon, tut mir leid." "..Na gut, danke Dexter."
    Ich überlegte kurz und ging dann zurück nach Alabastia. Und bevor ich auch nur daran denken konnte kurz zu Hause vorbei zu gucken, liefen Red und Green schon auf mich zu. "Hey Flo! Flo! Hast du wirklich schon alle acht Orden beisammen!?" "Ähm.. ja, aber woh.." "Es wurde überall rumerzählt! Zeig`mal!" "Ehehe..hier!" Ich holte meine Orden-Box raus und zeigte den Beiden meine Orden, welche im Anglitz der Sonne gläntzten. Sie waren beeindruckt und ihre Lust auf Abenteuer umso mehr gestiegen, doch ich hatte Wichtigeres zu tun..


    Wie es weiter geht erfahrt ihr in der nächsten Folge. Fortsetzung folgt.. ^^
  • Was letztes Mal geschah:

    Flo erreichte die Zinnoberinsel, ergatterte sich den Vulkanorden und hatte somit die Erlaubnis erlangen, die Top Vier herauszufordern. Bevor er sich jedoch auf seinen weiteren Weg machte, wurde er Zeuge des Ausbruchs von Mew und Mewtwo aus dem Forschungslabor, des enstehenden Team Rockets.


    Ich begab mich zum Labor von Professor Eich. Dort nahm er mich auch direkt in Empfang. "Ahh Flo, mein Junge, du bist wieder da! Wie schaut`s aus?"
    "Professor! Ich habe wichtige Neuigkeiten! Auf der Zinnoberinsel, kurz bevor ich mich zur Abreise bereit machte..!"(Ich war total außer Puste)
    Er sagte: "Du meine Güte, komm erstmal runter, setz` dich, trink einen Kaffe, entspann dich.." Wir setzten uns an einen Tisch, er brachte mir einen Kaffe und sagte: "So. Dann erzähl mir mal, was du gesehen hast, drüben auf der Zinnoberinsel."
    "Professor! Ich wollte grade los...da hörte ich einen Poke-Ruf aus dem abgeschlossenem Labor..Moment! Hier!" Ich kramte meinen PokeDex hervor und spielte Prof. Eich den Ruf ab. "Daraufhin ging ich näher an die Tür und ein kleines Pokemon, welches ungefähr so aussieht..(Ich zeigte ihm das Bild, welches der Dexter speicherte) zerschmetterte das Türfenster, sah mich kurz an und floh dann" "Hmm.." "Das war noch nicht alles, Professor! Nachdem das Pokemon floh, explodierte etwas in dem Labor und ein weiteres Pokemon, welches ungefähr genauso aussah, wie das vorige, nur größer(Ich zeigte ihm wieder das Bild), entkam aus dem Labor!"
    "Hmm...." "Professor! Was hat das zu bedeuten?! Mein PokeDex erhielt keine weiteren Daten zu diesen beiden Pokemon und ich habe sie auch nirgendswo anders gesehen.." "..Das kleine Pokemon ist ein Mew..doch normalerweise hält es sich im Niemandsland auf. Das Es einem Labor entstieg..." "Professor?" "Ahh! Wo sind meine Manieren?! Pass auf: ..Mew zeigt sich nur denen, die reinen Herzens sind..nunja, nachdem ein paar Menschen Mew wirklich gesehen haben oder dachten, sie hätten Es gesehen, plauderten es weiter. Mew ist ein einmaliges Pokemon, da es es nur 1 mal gibt. Viele reiche Säcke waren bzw. sind hinter dem weichen Fell von Mew hinterher und versuchten es zu fangen. Doch sie scheiterten und Mew ist seitdem auf der Flucht von allen Menschen, die böse Absichten haben. Was du sagst, lässt darauf schließen, dass es gefasst wurde...doch, das zweite Pokemon...." Ich trank den Rest auf ex auf, stand auf und sagte: "Professor! ..Ich werde mich darum kümmern, herauszufinden, was es mit diesem zweiten Pokemon auf sich hat, komme was wolle!" "Mhm.. Ich sehe dich so vor mir..mit dem feurig-elektrischen Blick in deinen Augen....Flo, mein Junge,... geh` den Weg, den dein Herz dir weist/zeigt." "Das werde ich Professor!" ,sagte ich und zog von dannen. Ich erstattete meiner Mutter noch einen Besuch ab, meldete mich mal wieder bei ihr. Ich besuchte auch Sarah. Sie war grade dabei mit Lucky-tchi(ihrem Chaneira) Yoga zu machen um 'Lucky für den Frühlingswettbewerb fit zu machen und das Band zu stärken'. Naja, soviel dazu, doch als die Beiden Pause machten und ich ein wenig mit Sarah gekuschelt hab` flüsterte sie mir ins Ohr: "Du Flo? Du kümmerst dich doch so gut um deine Pokemon.." "Ja..?" "Wie wär`s wenn wir ein Baby bekommen würden? Hihi" Ich wurde sofort blass im Gesicht, doch antwortete ihr "Ja das wär schön, aber lass uns am Besten noch etwas Zeit damit. Erstmal..(ich gab` ihr einen Kuss und stand auf) muss ich mich um die zwei mysteriösen Pokemon und um die Poke-Liga kümmern! ..Ich komme bald wieder. Ich liebe dich, Sarah" Mit diesen Worten verließ ich das Haus und Alabastia, doch was ich als erstes in Angriff nahm,...


    Seht ihr in der nächsten Folge!! Fortsetzung folgt... :P
  • Was das letzte Mal geschah:

    Nachdem Flo von der Zinnoberinsel floh, begab er sich nach seiner Heimat Alabastia um Professor Eich von den Ereignissen in Kenntnis zu setzen. Da er bereits fast alle Pokemon besaß, wollte er seinen Ehrgeiz nicht unterbrechen und sich auch Mew und Mewtu schnappen. Doch zuvor...:

    Ich flog nach Azuria City und holte mir beim Poke-Züchter meine Pokemon wieder ab. Ich besorgte mir im Einkaufsmarkt in Prismania City 3 Blatt-, 2 Donner-, 3 Feuer-, 4 Mond- und 4 Wasser-Evolutionssteine. Mein Duflor, Ultrigaria, Owei, Pikachu, Vulpix, Fukano, Nidorina, Nidorino, Piepi, Pummeluff, Quaputzi, Muschas, Sterndu und meine drei Evolis fingen an hell zu leuchten! Aus Ihnen wurden Giflor, Sarzenia, Kokowei, Raichu, Vulnona, Arkanie, Nidoqueen, Nidoking, Pixie, Knuddeluff, Quappo, Austos, Starmie, Aquana, Blitza und Flamara. Sie sehen noch heute prächtig aus und ihre Kraft..einfach herrlich.
    Ich brachte sie zu Prof. Eich nach Alabastia, wo ich meine gesamte 'Pokemon-Armee' noch einmal hart trainierte. Ich wollte, dass meine Pokemon die Stärksten, Schnellsten und Besten aller Pokemon in Kanto werden..was ich auch schaffte, denn Ihre Level lagen alle bereits über 85. Nach dem Training brachte ich Sie zurück zum Professor und beauftragte Sarah dazu(Ich brauchte gottseidank nicht viel Überredung), sich zwischendurch, während ich nicht in Alabastia bin, um Sie zu kümmern und nach Ihnen zu sehen. Meine drei Starter Bisaflor, Turtok und Glurak(Welche auch meine höchst-trainierten Begleiter waren), waren die Einzigen, die ich mit auf die Reise nahm.
    MitHilfe von Glurak und Turtok flog ich nach Azuria und überquerte den Fluss, welcher hinter der Nugget-Brücke lag. Dort spührte ich komischerweise dieselbe Präsenz, wie auf der Zinnoberinsel. Nicht viel weiter, war eine Bucht mit einem Höhleneingang. Dort spührte ich es immer mehr..Ich musste einfach reingehen und dem nachsehen! In dieser verdammt dunklen Höhle gab es viele starke Pokemon, welche richtig gutes Training für meine Pokemon waren. Ich fing mir endlich auch ein Schlurp und ein Chaneira! Damit besaß ich exakt 148 Pokemon-Einträge im PokeDex. Nach einem Wasserweg kam eine Leiter. Sie führte in einen Raum, welcher so verwirrend war, wie ein Labyrinth. Dort fand ich viele nützliche Items. Doch als ich in dem Labyrinth fertig war und eine andere Leiter hinaufstieg und dem darauf folgenden Wasserweg folgte...
    Ich und Turtok näherten uns langsam einer kleinen Insel in der Höhle. Genau auf dieser Insel spührte ich die Energie am meisten. Es war auf jeden Fall eines der beiden Pokemon, welche ich auf der Zinnoberinsel begegnete! Und genauso war es auch! Als ich dort strandete warf ich direkt die PokeBälle von Bisaflor und Glurak. Aus dem Höhlenhimmel/der Höhlendecke stürtzte sich aus der Dunkelheit mit rasender Geschwindigkeit das große Psycho-Pokemon auf die Insel runter. Es starrte uns vier kurz an, dann brüllte es und raste auf Turtok zu, doch ich befahl Ihm noch rechtzeitig Turbodreher einzusetzen. Das Pokemon schreckte zurück und starrte uns wieder an. Ich wollte grade meinen Pokemon befehlen, sich bereit zu machen für eine Comco, doch auf Mal fing das mysteriöse Pokemon an zu sprechen:" Lasst mich in RUHE!! WER SEID IHR, WOHER KOMMT IHR UND WAS WOLLT IHR VON MIR??!!" Ich antwortete:"Du beherrscht die Menschensprache?!" "Natürlich! Immerhin wurde ich ja auch von EUCH erschaffen!! Ihr verdammten, skrupellosen Menschen! Ihr habt mich als einen verdammten Klon erschaffen und versucht mich zu quälen!! GEHT UND LASST MICH IN RUHE!"
    "Wowowowow!! Chill mal kurz, Bruder!! Was soll das heißen?! Ich dachte du wärst die Weiterentwicklung von diesem kleinen Pokemon! Außerdem habe ich nicht die Absicht dir etwas schlimmes an zu tun!"
    Mewtu erzählte mir, wie es früher durch Genmanipulation und der Blutspende von Pyro erschaffen wurde, dass es völlig verwirrt und mit panischer Angst auf die Welt kam. Es erzählte mir, dass es viele Tests der Team-Rocket-Forscher mitmachen musste, da sie aus ihm das ultimative Universal-Pokemon machen wollten. Bevor es darauf wütend auf mich und meine Pokemon losstürmte, erschien auch schon Mew. Anscheinend wusste Es, dass es hier unten in der Höhle nicht ganz mit rechten Dingen vor sich ging und verteidigte mich. Mewtu wurde noch wütender und beschimpfte Mew, aufgrund der Tatsache, dass es ein 'normales' Pokemon sei und nicht das Leben eines Klones führen müsste. Mew versuchte es zu besämftigen, doch es endete damit, dass die Beiden sich einen epischen Kampf lieferten. Ich wusste, dass es so nicht weiter gehen konnte und ich mich lieber einmischen sollte. Bevor sie sich gegenseitig ausschalteten sagte ich zu Bisaflor und Glurak sie sollen für Solarstrahl und Flammenwurf ihre gesamten Energien aufladen, während ich sie in Ihre PokeBälle zurückrufte. Ich sagte zu Turtok es solle Surfer verwenden und hier alles unter Wasser setzen. Ich hielt also die Luft an und alles lief voller Wasser! Mew und Mewtu wurden davon überrascht, verschluckten ordentlich Wasser und wurden bewusstlos. Nach dem Surfer lagen sie auf dem Boden. Ich zeigte mit einem Blickaustausch mit Turtok, dass ich sehr stolz auf es war/bin. Ich zückte schnell die beiden Pokebälle von Bisa und Glurak und nachdem sie aus den Bällen kamen, setzten sie auch sofort ihre Attacken auf die beiden bewusstlosen Pokemon ein, dessen KP auch schnell sunken. Direkt nach den Angriffen Bisaflor und Gluraks warf ich 2 Bälle nach Mew und Mewtu..


    Fortsetzung folgt.. :P ^^

    PS: Sry, dass die letzten Folgen an Länge verloren, doch ich hatte kaum Zeit zum schreiben, also bitte nicht sauer sein :3 ^^"
  • Was letztes Mal geschah:

    Flo machte sich auf den Weg Richtung Nord-Osten, entwickelte seine Pokemon mitHilfe von Evolutionssteinen weiter und trainierte sein Team, begab sich in Begleitung seiner Starter-Partner in die Azuria-Höhle und führte eine interessante Konversation mit Mewtu..

    Wie ein Irrer starrte ich abwechselnd auf die beiden PokeBälle. Sie wackelten eine Weile länger, als gewöhnlich bei anderen Pokemon. Plötzlich!: Mew konnte von mir gefangen werden, doch Mewtu's PokeBall.. er leuchtete auf einmal hellweiß auf und ich wusste, dass es ausbrechen würde. Ich wusste auch, das meine Pokemon womöglich zu langsam oder zu schwach für Mewtu sein würden. Also verwandelte ich mich in einen 2-fachen SuperSaiyajin und stürmte bereits in Richtung des PokeBalls zu.. Mewtu brach aus, doch genau ein par Millisekunden nachdem es sich re-materialisiert hatte gab ich ihm auch direkt einen Kick mit meinem Knie in den Bauch und schlug Uppercut auf seinen Schädel ein. Es hatte nicht damit gerechnet(was ich auch so geplant habe). Es fing an zu Boden zu fallen und ich warf auch sofort den nächsten Ball.......................................................................................DING! Geschafft. ...Ich habe tatsächlich Mewtu gefangen, die boshafte geklonte Team-Rocket-Version von Mew. Doch ich habe bekommen, was ich wollte: Sowohl eine Antwort auf meine Fragen..und gleichzeitig ein weiteres(zwei weitere) Pokemon meiner Sammlung hinzugefügt. Ich machte mich wieder auf den Heimweg zu Professor Eich, nachdem ich meine Pokemon im PokeCenter heilte. Er war total erstaunt. Natürlich! Immerhin habe ich mit meinen damaligen knapp 15 Jahren einfach so den PokeDex (fast) vervollständigt und sogar die beiden seltensten aller Pokemon eingefangen..
    Er sagte: "Flo,.. Du hast es geschafft das von Menschenhand erschaffene, grausame und wilde Mewtu einzufangen! Irgendwie wahnsinnig, aber sogleich auch ziemlich mutig. Du hast meinen Respekt verdient, junger Held!" Ich erwiderte: "Professor. Ich danke Ihnen vielmals, doch mir steht immernoch die Poke-Liga bevor! Außerdem fehlt mir noch genau 1(!) Pokemon.." "Jaa! Das ist richtig. ..Bei dem letzten Pokemon handelt es sich um den hiesigen Flammen-Vogel Lavados. Damals, als diese Ereignisse in Teak City passiert sind und es zusammen mit Arktos und Zapdos floh, soll es zur Spitze des Glutberges geflogen sein, laut einigen Zeugenaussagen von Profi-/Elite-Trainern befindet es sich angeblich in der Siegesstraße. ..Du wirst es schon finden, da bin ich mir sicher." "Ich danke Ihnen Professor Eich für dieses Vertrauen. Ich hab eine Frage. Dürfte ich mir für eine Woche meine gesamten Pokemon ausleihen?" "ALLE gleichzeitig?!" "Ja, ich habe vor mein physisches Band mit ihnen weiter aufzubauen, sie weiter zu trainieren und sie fit zu machen" "Nun gut.. Das zu hören...". Professor Eich kamen fast die Tränen, doch er konnte sich noch fangen. "Flo..? Du darfst eines niemals vergessen!" "Ja, Professor?" "Pokemon strengen sich im Kampf nur aus einem einzigen Grund für dich so hart an.. und das ist, ..weil sie deine Liebe und Hingabe ihnen gegenüber spüren! Das darfst du nie vergessen!" "Natürlich nicht, Professor. Ich und meine Pokemon werden unser Bestes geben, das schwöre ich Ihnen!" Mit diesen Worten verließ ich das Labor..
    Ich trainierte also alle meine Pokemon eine Woche lang, 168 Stunden fast ohne Pause.. Doch es lohnte sich! Denn nach dieser Woche waren Bisaflor, Glurak, Turtok und Tauboss auf Level 100 und alle meine anderen Pokemon auf Level 97, was schon ordentliche Zahlen sind! (Das sind etwa 12 Level Training für jeweils 81 Pokemon). Auch Mew und Mewtu habe ich hochtrainiert. Am letzten Trainingstag ging ich abends noch zu Sarah, welche meinen Pokemon( und mir :D :P) noch eine Message verpasste und mit mir nach getaner Arbeit Tee trank. Ich wusste, dass ich und mein Team nun bereit für alles Zukünftige seien. Dieser Moment war einer der Schönsten...
    Nachdem ich die Nacht mit Sarah verbrachte, mich zuhause verabschiedete und meine wichtigsten Sachen mitnahm, machte ich mich auf den Weg in Richtung Route 22. Ich flog mit meinem Tauboss nach Vertania City und von dort an zu Fuß Richtung Westen. Nach 3 Stunden Wandern stand ich nun vor einem großen Gebäude, der einzige mögliche Weg zur Weiterreise..


    Wie es weiter geht, seht ihr in der nächsten Folge. Fortsetzung folgt.. ^^
  • Was letztes mal geschah:

    Flo schaffte es, das seltene Mew und seinen Klon Mewtu in dem Geheimdungeon der Azuria-Höhle zu fangen, erstattete zuhause in Alabastia Bericht, trainierte seine Pokemon und machte sich auf den Weg zum Indigo-Plateau in die Poke-Liga.


    Ein paar Minuten später:

    Ich ging in das Gebäude hinein. Nicht ahnend, was passieren würde.. . Dieses Gebäude war nur ein Durchgang! Ein Mann stand am anderen Ende des Durchgangs. Er fragte mich nach dem Felsorden. Ich zeigte ihm meine Orden-Sammlung und er ließ mich passieren. Ich wurde zwei weitere Male nach meinen Orden gefragt, von weiteren zwei Wachen/Wachposten. Nach Letzterem schwamm ich mit Turtok über einen See, in dessen Mitte sich ein nutzloses Item auf einer kleinen Mini-Insel befand. Weitere 5 Mal wurde ich nach meinen Orden befragt. Nun stand ich vor der nächsten Herausforderung: Der Siegesstraße! Zumindest stand dies auf dem Schild vor dem Berg, welcher mir den Weg versperrte. In diesem Tunnel musste ich mich erstmal zurecht finden, denn dort gab es viele "Geheim-Felsen", die mir erst dann den Weg freilegten, wenn ich Felsen/Steine auf Steinplatten schob. Naja egal, auf jeden Fall gab es in der Siegesstraße viele Boden- und Gesteins-Pokemon, sowie einige Zubat und Golbat. Viele Ass-Trainer, Streber, Jongleure und Dompteure wurden von mir fertig gemacht. Aber nicht nur die wilden Pokemon und Trainer waren auf meiner Agenda. Ich fand in einem kleinen Abteil in der 1. Etage das, wonach ich gesucht habe! ..Das Einzige, was mir und einem vollen PokeDex im Wege stand. Lavados! In diesem Moment kam ich mir ein wenig skrupellos vor, einen Feuervogel mit Turtoks Hydropumpe anzugreifen, während er schläft(*schmunzel*).
    Nachdem ich Lavados' Pokeball einsteckte machte ich es wie ein Mustang-Besitzer und fuhr Ford/fort(Badumm Tzz). ..Ich sah plötzlich schon ein Licht, das musste der Ausgang der Siegesstraße sein. Und genau das war es auch! Doch bevor ich zur Liga kam musste ich einen halben Tag damit verbringen, an einem Pfad voller Statuen vorbeizukommen.

    Nun war es endlich soweit.. . Ich stand direkt vor Ihr.. . Das Indigo-Plateau! Die offizielle höchste Instanz von ganz Kanto und Johto; die PokeLiga! Doch noch bevor ich einfach hineinstürtzte, wagte ich noch einen Blick zurück in Richtung Route 23. Ich befreite meine drei Starter und genoss einen kurzen Augenblick der Stille und Nostalgie... .Meine drei großen Tanks spielten ein wenig herum, machten den Kopf frei und gleichzeitig wuchs ihr Zusammenhalt(was mehr als gut ist, denn so konnten zukünftige Doppelkämpfe leichter bestritten werden, ohne, dass sie sich im Weg standen bzw. wegen ihren Typen-Vor- und -Nachteilen sich anknurrten). Sie waren glücklicher denn je, was wiederum mich glücklich machte. Ich betrat die Tür des Plateau und wurde auch freundlich von Schwester Joy empfangen. Sie nahm Bisa, Glurak, Turtok, Tauboss und Lavados und heilte diese. Ich habe Tauboss und Lavados zu Professor Eich geschickt. Ich wollte diesen Abschnitt meiner Reise mit Bisaflor, Turtok und Glurak bestreiten. Immerhin haben sie mich von Anfang an begleitet. An der Rezeption gab es nicht nur die Möglichkeit Pokemon zu heilen, sondern auch ein Supermarkt war darin enthalten. Sogar ein f*cking Restaurant in dem es soooo geiles Essen gab! Nachdem ich mich so vollgefressen hab wie ein Relaxo, duschte ich mich und rief danach zuhause an. Mama, Red, Green, Professor Eich und Sarah waren sehr stolz auf mich, dass ich es so weit geschafft habe. Nichtsdestotrotz bin ich immernoch kein Champ gewesen. ..NOCH nicht! Denn ich wusste bereits, dass meine drei Partner mehr als overpowered waren(und heute noch sind!). Ich legte mich schlafen um ausgeschlafen und fit gegen die Top Vier anzutreten.. .
    Endlich ist es so weit.. Ich gegen die Top Vier! Ich habe mich gefragt, gegen wen ich wohl alles kämpfen würde, doch das Feuer in mir konnte nun niemand mehr aufhalten! Ich war mehr als bereit dazu, alles zu geben! Ich stolzierte zur großen Tür, durch welche ich passieren musste um zu den Elite-Räumen/-Passagen zu gelangen. Dort zeigte ich meine Orden erneut vor und gab meine Daten durch scannen meines Dexters zur Verfügung. Die Frau fragte mich, ob ich denn auch eine Entscheidung für die Wahl meiner 6 kämpfenden Pokemon getroffen hätte. Ich bejahte doch sie schien verwundert darüber zu sein, dass ich nur mit 3 Pokemon antreten wollte. Sie wünschte mir Glück und zeigte auf die Treppe.
    Als ich diese Treppe hochging bekam ich Respekt vor der Liga, aber nichts, aber auch gar nichts, konnte mir meine Freude rauben. Denn immerhin fühlte ich mich stark mit den Dreien an meiner Seite. Die Pokemon, welchen ich am meisten(und schon seit Anfang meiner Reise) Vertrauen und Hingabe zeigte. Bevor ich die Tür aufmachte nahm ich meine drei Pokebälle und flüsterte ihnen zu:"Das schaffen wir! Ich glaube an euch! Ich stecke das Glück und Schicksal unseres Sieges in eure Hände!". Ich trat die Tür ein und schrie:"WEN MUSS ICH HIER PLATT MACHEN UM CHAMP ZU WERDEN!? WO IST MEIN ERSTER GEGNER!??".


    Wie es weiter geht seht ihr in der nächsten Folge. Fortsetzung folgt.. ^^ :thumbup:
  • Ich weiß, es ist lange her(Ausbildung, Arbeit, Auto-Geschraube, Zocken, etc. hielten mich ab) aber jetzt bin ich zurück und es geht weiter mit dem Adventure in der Pokemon-Welt! Ich werde alle 2-3 Tage einen weiteren Part veröffentlichen. Viel Spaß am Lesen ^^


    „Schrei nicht so rum!“ – Das Licht ging an und vor mir stand eine realtiv junge Dame. „Bevor DU Champ wirst verrate mir erst einmal deinen Namen! Mein Name ist Lorelei und ich werde deine erste Herausforderung der Pokemon-Liga sein!“ Etwas verdutzt sagte ich „Ehm.. `tschuldigung, wo sind meine Manieren?..Mein Name ist Flo. Ich bin hier um euch zu zeigen, dass ich der Beste Trainer geworden bin und zu meinem Beweis habe ich bereits jeden anderen Trainer der Kanto-Region auf meiner Reise besiegt!“ „Jeden Trainer? Na dann zeige mir doch mal, was du so drauf hast! Nur damit du es weißt; Ich bin auf Eis-Pokemon spezialisiert. Ich hoffe für dich, dass du ein paar Eisheiler eingepackt hast, denn mein Team wird deine Pokemon schneller einfrieren, als dir lieb ist!“ „Dann zeig mir was du kannst!“ sagte ich sehr entschlossen. Und schon ging es los. Sie schickte ein Rossana in den Kampf, worauf hin ich mit Glurak antwortete. Ein einziger Flammenwurf reichte aus und ihr Rossana war besiegt. Auch ihr Jugong, Austos und Lapras hatten gegen die Rasierblätter meines Bisaflors keine Chance. Lorelei war am Boden zerstört. Jedoch musste sie mich vorbei lassen. „Du hast mich und Lapras tatsächlich geschlagen..! Mein Eis..Es ist gebrochen, schreite voran und viel Glück..“ Ich ging erneut eine Treppe hinauf. Im nächsten Raum war bereits das Licht eingeschaltet. Viele Brocken ragten aus dem Boden. Ein Mann saß, im Schneidersitz, mit dem Rücken zu mir, am Boden. Er sagte: „Soso du hast also Lorelei`s Eis-Pokemon besiegt.. Doch an mir kommst du nicht so leicht vorbei! Ich..“ Er stand langsam auf. „..Bin Bruno der durchtrainierteste Kämpfer aller Zeiten! Ich werde dir zeigen, was meine Kampf-Pokemon können!“ Okay, um ehrlich zu sein, es tat mir schon ziemlich leid, wie krass Glurak`s Flügelschlag Bruno`s Kicklee, Nockchan, Rasaff, Quappo und sogar Machomei fertig gemacht hat! Nichts desto trotz lag der Sieg in meiner Tasche. „Ich/Wir bin/sind unwürdig.. Geh deinen Weg..“ Eine weitere Treppe hinauf und ich stand in einem dunklen Raum, der nur von ein paar wenigen Kerzen erhellt wurde. „Also, was sagst du? Bist du bereit, gegen das älteste Mitglied der Top-Vier anzutreten?“ Eine alte Dame mit Gehstock tauchte quasi aus dem Nichts auf. „Ich bin Agathe und ich werde es dir nicht leicht machen!“ „Ich bin Flo, ich komme aus Alabastia und ich werde alles daran setzen, Champion zu werden, auch, wenn ich eine alte Dame fertig machen muss!“ „Alabastia, hmm? Dann hast du dein erstes Pokemon wahrscheinlich von diesem einfältigen Professor Eich bekommen. Samuel war damals in der Pokemon-Trainerschule ein stattlicher Mann, doch jetzt kümmert er sich kaum noch um das Kämpfen, dafür habe ich mich umso mehr darauf fokussiert! Hast du immernoch den Mumm, gegen mich zu kämpfen?“ „Natürlich! Und ich werde alles geben, wenn es sein muss!“

    Mit Turtok`s Biss und Surfer, sowie Glurak`s Flammenwurf hatte Agathe mit ihren Alpollo und Gengar keine Chance. Agathe sagte „Du hast mich tatsächlich besiegt. Nicht schlecht! So jung und mir doch einen Schritt voraus..Geh deinen Weg ..und grüß Eich mal von mir!“ „Danke, dass weiß ich zu schätzen und ..werde ich machen!“ – mit diesen Worten ging ich nun meinen Weg Richtung letztes Top-Vier-Mitglied. Dieser Gang war etwas länger. Ich stand nun in einem Raum, welcher mit Drachen-Statuen besetzt war. Vor mir stand ein jüngerer Mann mit langen, roten Haaren in einemrelativ edlen Outfit und einem Cape auf dem Rücken. „Also von deinem Aussehen her, scheinst du mir recht gut zu gefallen. Du hast Geschmack, das muss man dir lassen! Aber ich denke da steckt mehr hinter, als nur ein aufgeplustertes Aussehen, richtig? Ich bin Flo und ich werde der neue Pokemon-Trainer-Champion!“ „Hallo Flo! Mein Name ist Siegfried und hier endet dein Ausflug in die Poke-Liga auch schon! Denn du würst es nicht schaffen, an meinen unbesiegbaren Drachen vorbei zu kommen!“ „Ach ja!? Das werden wir ja sehen! Zeig mir…was du drauf hast!“ Bisa knöpfte sich sein Garados vor und mit Turtok`s Hydropumpe konnte auch Aerodactyl schnell beseitigt werden. Um seine Dragonir und Dragoran kümmerte sich Turtok`s Eisstrahl.
    „UNFASSBAR! Meine Pokemon sind an dir gescheitert! Du hast die Top-Vier damit wirklich übertroffen, doch es gibt EINEN Trainer den du noch herausfordern musst, um Champion zu werden. Und das ist der amtierende Champ. Du bist kurz vor der Ruhmeshalle, Flo, also gib nicht auf! Viel Glück!“ „Nur noch ein Trainer, hmm? Mal sehen wer das ist..“ Ich betrat den nächsten Raum. Ein riesiger Pokeball zierte das Kampffeld. Mir gegenüber stand jemand mit dem Rücken zu mir. Diese Person trug einen Labor-Kittel. Ich musste nur einen Moment nachdenken und.. „P-PROFESSOR EICH!??“

    Wie es weiter geht, seht ihr übermorgen! ;)
  • FloTheHedgehog schrieb:

    Ich weiß, es ist lange her(Ausbildung, Arbeit, Auto-Geschraube, Zocken, etc. hielten mich ab) aber jetzt bin ich zurück ...
    Darüber würde ich ja glatt mehr lesen, hihi.
    Vielleicht irgendwo anders im Forum? ^_^
    █████████
    █▄█████▄█
    █▼▼▼▼▼

    █▲▲▲▲▲
    █████████ "Und wie war dein Wochenende?
    __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
  • FloTheHedgehog schrieb:

    Lieber Astro, wo wenn nicht in diesem Thread "Storys und Hörgeschichten" sollte dieses Format denn bitte schön sonst stehen? :)
    Ausbildung, Arbeit, Auto-Geschraube, Zocken, etc. :rofl:
    Die persönlichen Dinge ^^ Vielleicht das in deinem Vorstellungsthema, falls du eins hattest?

    Die Pokémon bleiben natürlich hier, hehe.
    █████████
    █▄█████▄█
    █▼▼▼▼▼

    █▲▲▲▲▲
    █████████ "Und wie war dein Wochenende?
    __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
  • In der letzten Folge schlug ich die Top-Vier Mitglieder, doch mir stand noch eine Herausforderung im Weg, um mich Pokemon-Meister nennen zu dürfen..


    Mir gegenüber stand jemand mit dem Rücken zu mir. Diese Person trug einen Labor-Kittel. Ich musste nur einen Moment nachdenken und.. „P-PROFESSOR EICH!??“ Er drehte sich um und, tatsächlich! Da stand Professor Eich vor mir! „Flo, mein Junge! Du hast es tatsächlich geschafft bis hier her zu kommen! Ich wette du bist etwas überrascht, aber ja, es stimmt. Ich bin der momentan amtierende Champion der Liga!“ Ich war schon ziemlich baff, herauszufinden, dass derjenige meine letzte Herausforderung wäre, der mir meine ersten Pokemon gegeben hat. „Nichts desto trotz werde ich weiterhin mein Bestes geben und gewinnen!“ „Das dachte ich mir bereits, aber ich werde es dir nicht leicht machen! Beweise mir, dass du den Titel des Champs würdig bist!“ „Ich werde mich ebenfalls nicht zurückhalten Professor!“ Der Prof. schickte ein Garados in den Kampf, Welches von meinem Bisaflor zu Boden gebracht wurde. Als nächstes folgte Arkani, Welches ich mit Turtok besiegte. Kokowei brannte ich mit Hilfe von Glurak nieder. Sein Tauros wurde von Turtok gebissen und eingefroren. Er hatte noch ein Tauboss und ein Glurak. Jedoch, bevor er eines der Beiden einsetzte, sagte er: „ ..Du hast gewonnen.“ „Wie!? Was soll das heißen? Aber Professor! Sie haben doch noch 2 Pokemon, die sie einsetzen können! Wir sind doch noch nicht fer-„ „Doch! Schau. Du hast die gesamte Region bereist, jedes Pokemon auf deinem Weg gefangen und aufgezogen. Du hättest mit 6 Pokemon antreten können, bist jedoch mit den 3 Pokemon hier reingekommen, die du seit deinem ersten Tag, als Pokemon-Trainer hatttest. Du hast quasi alle Trainer und Top-Vier-Mitglieder besiegt, ohne eines der Pokemon heilen zu müssen und ohne mit der Wimper zu zucken. Du hast 4 meiner Pokemon mit einem Schlag besiegt. Am Anfang unseres Kampfes stand es 3 zu 6, jetzt steht es 3 zu 2. Selbst, wenn ich Tauboss und Glurak antreten lassen würde, so würdest du sie mit Leichtigkeit schlagen. Ich habe erkannt, dass meine Chance in diesem Kampf gleich null ist. Du hast gewonnen Flo. Du bist nun der amtierende Pokemon-Trainer-Liga-Champion des Indigo-Plateau!“ Ich, ich konnte es nicht fassen. Sowohl Eich`s Aufgabe, als auch der Sieg waren für mich, auch nur für einen kurzen Augenblick, unbegreifbar. „Professor, ich weiß nicht, was ich sagen soll..“ Ich wusste es wirklich nicht. „Flo! Statt hier weiterhin so verdutzt rum zu stehen, solltest du mir in die Ruhmeshalle folgen. Komm, folge mir!“ Gesagt, getan. Einen Raum weiter war ein roter Teppich, der geradeaus zu einem Podest führte. Professor Eich begleitete mich zu diesem Podest. „Es kommt mir so vor, als wäre es gestern gewesen, als du das erste Mal in mein Labor kamst und ich dir über Pokemon erzählt habe. Du hast dich in der Zwischenzeit sehr gut um deine Pokemon gekümmert Flo. Du hast sie immer mit Liebe und Respekt behandelt und dafür danke ich dir..“ „Professor Eich? Was genau ist dieser Raum bzw. diese „Halle“?“ „Dies ist die Ruhmeshalle. Hier werden die Pokemon-Trainer, die es geschafft haben, Champ zu werden, zusammen mit ihren Pokemon, verewigt. Es ist der offizielle Eintrag in die Liga-Geschichte, damit auch zukünftige Trainer wissen,dass du es heute zum Champion geschafft hast, und mit welchen Pokemon du gekämpft hast.“ „Ahh verstehe!“ „Du musst lediglich deine Pokebälle und den Pokedex einscannen lassen.“ Ich packte meinen Dexter zusammen mit den drei Pokebällen auf das Podest. Damit habe ich es tatsächlich geschafft! Ich wurde zum Champion der Kanto-Region.
    Normalerweise wird bei Liga-Turnier-Kämpfen das Feuer Lavados entfacht. Dies fiel allerdings weg, da es a) kein Turnier gab und b) Ich selbst Besitzer eines Lavados war/bin. Mein Lavados kreiste zum Sieg ein paar Mal um das Plateau. Ich hätte auch die Anordnung der Top-Vier-Mitglieder neu bestimmen dürfen, doch ich ließ es so wie es ist mit Lorelei, Bruno, Agathe und Siegfried auf Ihren Posten.
    Ich und Professor Eich machten uns auf den Weg zurück nach Alabastia. Dort verbrachte ich Zeit damit, mich um meine Pokemon zu kümmern und allen Bericht zu erstatten. Alle freuten sich für mich. Ich war auch sehr stolz auf mich und natürlich auch auf meine Pokemon.

    2 Monate später:

    Nachdem ich Pokemon-Champ geworden bin und wieder in meiner Heimat war, verbrachte ich Zeit damit meine restlichen Pokemon auf Level 100 zu trainieren und Zeit mit Red, Green und Sarah zu verbringen. Außerdem bekam ich von Professor Eichs Assistenten ein paar nützliche Items, wzB. den Detektor(mit Welchem ich noch ein paar nützliche Items in der Region fand) und den EP-Teiler, mit Welchem ich meine Pokemon schneller Trainieren konnte. Ich habe es auch endlich geschafft, herauszufinden, wie man TM`s einem Pokemon beibringt und somit die Move-Sets all meiner Pokemon besser angepasst. Viele nutzlose Items habe ich im Supermarkt verkauft und somit noch ein wenig Geld gemacht. Auch habe ich so manchen Trainern den Gefallen getan, gewisse Pokemon ein weiteres Mal zu fangen, um sie mit Ihnen zu tauschen. Sarah gab mir auch eine kurze Zeit ihr Chaneira und Piepi, damit ich mich um sie kümmern konnte/sollte. Nachdem ich sie trainierte, haben die Beiden ein sehr hohes Level erreicht und Piepi hat sich mit Hilfe eines Mondsteines(Welchen ich noch besaß) zu einem Pixi entwickelt. Sarah freute sich sehr über ihre starken Pokemon, die nun auch mehr als bereit waren, um bei Wettbewerben mit zu machen. Ich gab Red und Green auch noch viele Tipps, Welche Sie wahrscheinlich auf Ihren Reisen gut hätten gebrauchen können.


    Dies war noch nicht das Ende meiner Reise, wie es weiter geht.. erfahrt ihr in der nächsten Folge(Sry, dass ich die Kämpfe so runtergerattert habe, doch wenn man overlevelte Pokemon bei sich hat und mit Lvl 97/100 Pokemon gegen Lvl 55-65 antritt, ist es halt schnell vorbei, ich werde allerdings in den Zukünftigen Parts zusehen, dass ich wieder mehr Dialog und Comedy mit reinbringe ^^) Seit gespannt! Donnerstag kommt die nächste Folge..
  • Eines Tages als ich Professor Eich bei seinen Forschungen half, erzählte er mir; „Du bist mir hier echt eine große Hilfe, Flo! Ich danke dir.“ Ich sagte „Ach Quatsch. Das mache ich doch gerne“ „Flo, es gibt noch weitere Regionen und sogar Insel-Archipele, die du mal besuchen solltest. Es gibt noch viele weitere Pokemon, die es nicht in Kanto anzutreffen gibt. Außerdem werden auf den Orange-Inseln auch gerne Ligen und Turniere veranstaltet.“ „Ach, wirklich? Das hört sich super an!“ „Ich würde dir empfehlen dich als erstes in die Johto-Region zu begeben, Sie befindet sich westlich der Kanto-Region. Am Besten startest du südlich von Route 23, dort gibt es einen Durchgang der zu Route 26 führt. Wenn du dort weiter Richtung Route 27 gehst, solltest du in eine Stadt namens Neuborkia kommen. Dort kannst du Professor Lind treffen, er dürfte dir auf deinem weiteren Weg in Johto behilflich sein.“ Ich fragte: „Professor Lind? Wer genau ist das?“ „Professor Lind ist der Pokemon-Professor der Johto-Region. Er war, bis vor kurzem, mein Schüler.“ „Dann werde ich meine Ausrüstung anpassen und mich übermorgen auf den Weg machen!“ „Das freut mich zu hören!“

    Ich machte mir also am nächsten Tag Gedanken und packte nur das Nötigste ein. Ich erzählte Delia, Red, Green und Sarah von meinem Aufbruch zur Johto-Region. Ich ging noch einmal zu Professor Eich und ließ alle Pokemon, außer Bisaflor und Turtok bei ihm. Er sagte: „Ich habe mit Lind gesprochen, er weiß, dass du dich zu Ihm auf den Weg machst. Flo, ich wünsche dir viel Spaß und dass dich auf deiner weiteren Reise nichts zu Fall bringen wird und du immer an dich und deine Pokemon glaubst. Ich hoffe du kannst viele neue Pokemon-Entdeckungen machen. Achja und ..hier! Ich habe deinen PokeDex überarbeitet, er ist nun in der Lage, weitere Pokemon eintragen zu können. Lass zwischendurch mal von dir hören.“ Mit den Worten „Danke Professor, ich kann es kaum erwarten, neuen Pokemon und Trainern zu begegnen! Bis dann!“

    Ich begab mich also erneut über Route 1 nach Vertania City und von dort nach Route 22. An dem Durchgang zu Route 23 gab es einen weiteren Durchgang, der mir vorher nicht wirklich aufgefallen ist. Jemand stand davor und fragte mich erst nach meinen Orden, jedoch fiel Ihm schnell auf, dass ich der amtierende Champion bin. Er ließ mich durch und ich befand mich nun auf Route 26. Auf der Route 26 gab es nur ein paar Ass-Trainer, die ich schnell besiegen konnte. An einer kleinen Wasserstelle konnte ich bereits 2 neue Pokemon fangen; ein Felino und ein Lampi. Ich kam inmitten der Route an einem Haus an, in Welchem ein Mädchen wohnte, das mir erlaubte für eine Nacht bei Ihr zu rasten und zu speisen. Neben dem Haus war ein Baum, an dem Beeren wuchsen. Ich nahm mir eine Eisbeere mit und machte mich auf den Weg. Ganz südlich führte eine Brücke Richtung Süd-Westen. Zur Route 27. Am Ende der Brücke war ich für relativ kurze Zeit wieder an Land. Jedoch kam dann vor mir ein kleiner See den ich mit Turtok rüber schwamm. Ich kam an einem Haus an, in dem eine Frau wohnte, die mir eine TM schenkte. Ausserdem gab es hier zwei Höhlen-Eingänge. Diese Höhle stellte sich als die Tohjo-Fälle dar. Mit Tohjo-Fälle ist ein zwiegespaltener Wasserfall gemeint, der Johto mit Kanto verbindet und das südliche Ende des Silberberges darstellt. Außer einem Mondstein gab es hier aber leider nichts zu finden..


    Ich schwamm mit Turtok weiter Richtung Westen. Ich strandete und befand mich nun tatsächlich in Neuborkia. Eine kleine Stadt ähnlich Alabastia. Ich schaute mich ein wenig um. In einem der Häuser war ein Mädchen, das sich wünschte Professorin zu werden. In einem anderen Haus wohnte eine Frau mit ihrem Kind namens Ethan(Gold/Klarin). Ethan wünschte sich genauso wie Red und Green Pokemon-Meister zu werden. Ein weiteres Haus gehörte Professor Lind, jedoch war er nicht zu Hause. Nur seine schwangere Frau befand sich im Haus und sagte mir, ich solle im Labor nachsehen. Gesagt, getan. Im Labor traf ich dann endlich auf Professor Lind.


    Wie ihr seht fängt damit nun meine Johto-Reise an, doch wie es genau weiter geht, erfahrt ihr in der nächsten Folge! ^^
  • Benutzer online 1

    1 Besucher