SEGA: Traditionsunternehmen will auch weiterhin überraschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SEGA: Traditionsunternehmen will auch weiterhin überraschen

      Das Traditionsunternehmen will auch weiterhin überraschen

      Die Ankündigung mag jetzt angesichts des 'Aliens: Colonial Marines'-Fiaskos wie ein Schlag ins Gesicht anmuten, aber Segas Chief Creative Officer Toshihiro Nagoshi teilte in einem Interview mit dem japanischen Famitsu-Magazin mit, dass Sega auch weiterhin überraschen möchte. Toshihiro Nagoshi, bekannt als Designer und Produzent der 'Super Monkey Ball'- und 'Yakuza'-Spielereihen und als Produzent auch an Spielen wie F-Zero GX, Vanquish und Binary Domain beteiligt, ist seit rund einem Jahr Chief Creative Officer bei Sega und als solcher verantwortlich für die weltweite Software-Entwicklung im Hause Sega. Er übernahm das Ruder also in einer Zeit, in der sich Sega in einer finanziellen Krise befand, in deren Folge viele Spieletitel gecancelt werden mussten, um Kosten einzusparen. Doch scheinbar befindet sich Sega mittlerweile wieder in sicheren finanziellen Gewässern.

      "Trotz der schwierigen Umstände, in denen wir uns befanden, waren wir in der Lage,
      in unsere nahe und ferne Zukunft zu investieren,
      während wir unsere Identität als Sega beibehalten haben."


      Zwar müsse Sega sich als Unternehmen noch festigen und auch seine Schritte sicherer gestalten, dennoch sei es falsch, sich allein darauf zu konzentrieren und die Zukunft ausser Acht zu lassen. Einen großen Anteil am Erfolg hatte die Veröffentlichung von Phantasy Star Online 2 in Japan. Hier zeigte sich auch Segas Mut für Veränderungen, denn Phantasy Star Online 2 ist nicht nur ein Free-To-Play-Titel, sondern nutzt auch den PC als Lead-Plattform. Doch diese Entscheidungen waren keine leichten. So gab es intern eine heftige Debatte. Erst das entwickelnde Team hätte alle davon überzeugen können, diesen Weg zu beschreiten.

      "Ich sehe Möglichkeiten für Free-To-Play über die gesamte Industrie hinweg.
      Es kommt darauf an, was man damit anstellt...kein Unternehmen trifft einhellige Entscheidungen.
      Es gibt immer Zweifel daran, wie sehr man jemanden vertrauen kann, der darauf schwört,
      eine Vision zu besitzen, die sie verwirklichen können (Gearbox anyone?).
      PSO2 hat Sega gelehrt, wie es ist, ein Online-Spiel zu etablieren und es als festes Geschäft zu betreiben."


      Momentan hat Phantasy Star Online 2 rund 1.7 Millionen registrierte Spieler allein in Japan und wird auf eine weltweite Veröffentlichung für PC und mobile Geräte in diesem Jahr vorbereitet. Bezüglich dem Erwerb von Relic Entertainment bei der Auktion von THQ teilt Nagoshi mit, dass er Segas Ziel diene, zielgerichtete Produkte von lokalen Studios entwickeln zu lassen. Auch sei Sega mit Creative Assembly ('Total War'-Reihe) und Relic Entertainment ('Dawn of War'- und 'Company of Heroes'-Reihe) im Besitz zweier hochkarätiger Studios für Echtzeitstrategie-Titel und damit einer der führenden Unternehmen im RTS-Bereich. Gerade ausserhalb Japans sei das Genre beliebt, weswegen er es kaum erwarten könne, zu sehen, wie die beiden Studios zusammenarbeiten. Was die Next-Generation-Konsolen anginge, sieht Nagoshi einen intensiven Wettbewerb auf die Industrie zukommen, auch wenn Nintendo sich mit der Wii U mal wieder von der Konkurrenz distanziere. So glaube er, dass dieser kommende Kampf größer ausfallen werde als bei der Current-Gen und zudem die gesamte Sony-Gruppe und die gesamte Microsoft-Gruppe miteinbezogen würden. Trotz der leistungsstärkeren Hardware sieht Nagoshi keine Steigerung der Entwicklungskosten. "Sie (die Spiele) werden teuer, sicher, und das besorgt mich, aber selbst wenn die Hardware um das Zehnfache stärker würde, werden Spiele nicht auf einmal zehnmal so teuer in der Entwicklung sein. Ich glaube nicht einmal, dass sie auch nur doppelt so teuer werden."

      Es käme zwar schlussendlich auf das jeweilige Spiel an, aber massiv steigende Entwicklungskosten scheinen für Sega kein Merkmal der Next-Generation darzustellen. Es gäbe zwar immer Raum, um ein Spiel aufzupolieren, aber ab einem gewissen Punkt käme man immer an die Grenzen des Datenträgers, auf dem sich das Spiel befindet. Und so gut wie alle AAA-Titel würden nahezu den gesamten Platz aufbrauchen, der geboten würde. Wichtiger sei es, die Relevanz von Konsolen zu erhalten. Und als Produzent und Designer sähe es Nagoshi als persönliche Aufgabe an, dies sicherzustellen.

      "Ich möchte sicherstellen, dass Konsolenspiele nicht ihren Glanz verlieren. Dahinter verbirgt sich die Sorge, dass sie schon bald der Vergangenheit angehören könnten, täten wir nichts dagegen. Es ist nichts neues, aber das Schlüsselwort 'sozial' nistet sich in alle Bereiche des Konsolengeschäfts ein. Ein Teil von mir sieht die Konsolen-Szene gefährdet...Ich habe das Verlangen, diese Szene aktiv halten zu wollen, damit sie nicht einfach beiseite geschoben wird. Selbst jetzt denke ich darüber nach, wie wir Titel wie Yakuza am Laufen halten können." Segas Platz in der Zukunft sieht er da, wo das Unternehmen schon immer gestanden hat - in der Rolle des Unberechenbaren, des Wilden. "Ich möchte noch einmal über Dinge von Grund auf nachdenken. Das ist schwer für jüngere Mitarbeiter, aber es ist auch aufregend und unterhaltsam.

      Dafür steht das Sega-Logo: für Dinge, die auf den ersten Blick verrückt scheinen, aber dann zu überraschen wissen.
      Selbst wenn manche Leute manchmal 'Oh, jetzt haben sie es aber geschafft', rufen,
      ich möchte diese Erwartung, die man seit jeher an Sega richtet nicht abschaffen.
      Es wäre nicht richtig, wenn Sega plötzlich seriös und konservativ wirkte, nicht wahr?
      Ich denke, ich möchte das so beibehalten."


      Quelle: gamona.de



      Ich muss gestehen, diesen Glauben momentan verloren zu haben....
      Schön, dass der Yakuza-Macher das in Japan noch so sieht. Ich verspüre davon hierzulande nichts mehr.... :poke:
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Man sollte jetzt die Flinte nicht direkt ins Korn schmeissen und glauben, dass von SEGA nichts mehr gescheites kommt. Klar wünsch ich mir, wie jeder andere auch schöne Spiele, die nur als CD Verkauft werden und nicht zum Download angeboten werden. Ich vermisse diese gute alte Zeit, vor der Downloaderei. Klar, es ist leider echt schade, dass man Schnitte machen muss, sei es z.B. bei dem nicht erscheinen von Phantasia Star Online 2. Ich hätte mich natürlich über so einen Titel richtig gefreut. Aber was will man machen.

      Sega, ich hoffe ihr bringt in der Zukunft etwas heraus, neber Sonic, was euch glänzen lässt, denn neber Sonic gibts fast nichts mehr nennenswertes, was den Markt sprengt. Ich find das echt traurig :justsad:
    • Es ist in der Tat so, dass SEGA sich nur noch auf folgende Marken konzentriert:
      • Aliens
        Football Manager
        Total War
        Sonic the Hedgehog

      Hinzu kommen digitale Inhalte/Spiele - also Downloadspiele auch für Smartphones/Tablets.
      Nach der Übernahme von Relic und in Übereinkunft mit Games Workshop kamen noch zwei weitere Lizenzen hinzu:
      • Company of Heroes
        Warhammer (wahrscheinlich auch Warhammer 40.000)

      Viele der uns bekannten Titel scheiterten kommerziell oder brachten zu wenig ein, um wirklich finanziell rentabel zu sein:
      OutRun, Yakuza, Valkyria Chronicles, Binary Domain, The House of the Dead, SEGA Rally, Vanquish etc.
      Offensichtlich war auch Bayonetta nicht der große Geldbringer...


      Was meint ihr? Wieso schafft es SEGA nicht, eine neue Marke zu etablieren?
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Also ich fänds extremst Schade wenn Bayonetta & Yakuza aufeinmal in den Schatten gerückt wird. Klar, SEGA versucht jetzt aus dem wohl möglich Rentablem noch einiges Herauszuholen. Klar der Football Manager ist echt sehr Erfolgreich, Sonic sowieso. Wenn Sega sich nur noch auf diese Marken konzentriert, dann kann man aber auch eigentlich mehr knaller von den Spielen Erwarten oder etwa nicht?

      Das Videospielgeschäft ist für viele Firmen echt schwer geworden. Auch leider für SEGA, nichts desto trotz sollte man weiter nach Vorne schauen :only-rolleyes:
    • Ich denke das kann man getrost vergessen. Aktuell denkt doch der Schöpfer Yu Suzuki darüber nach, ob man die Serie via Kickstarter fortführen könne .... bzw. könne er angeblich die IP von SEGA abkaufen. Das sagt doch alles aus, wie sehr sich SEGA um einen neuen Teil bemüht!? Die Finanzierung wäre so teuer, dass es kommerziell wohl wieder ein Flop wäre bei den Verkäufen. Ob eine Kickstarter-Finanzierung überhaupt klappen würde, das zweifle ich von daher auch an...
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Stimmt schon dass Shenmue 3 viel Geld schlucken würde, wenn es so sein sollte wie seine Vorgänger mit indivuellen Charaktermodellen, einer lebenden Welt usw., aber ein paar Sachen könnte man ja rauskürzen wie z.B. dass man alles in die Hand nehmen kann und Schubladen öffnen kann um hauptsache die Story zu spielen.

      Aber da wurde hier an anderer Stelle ja schon diskutiert dass das zu Shenmue dazugehört. Naja, aber solange die Kämpfe und das Feeling stimmt.


      Jedenfalls erwarte ich so weiter nichts von SEGA, die führen die Serien weiter die sich einigermaßen gut verkaufen und gut ist für sie.
      Treu, verschmust, verfressen. - Oh mein Gott, ich bin ein Hund!
    • Shadey schrieb:

      (...) SEGA, die führen die Serien weiter die sich einigermaßen gut verkaufen und gut ist (...)

      (...) weswegen wir Konsolenspieler wohl in Zukunft nur noch Aliens und Sonic sehen ... neben digitalen Spielen und Inhalten (...)
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Was genau bedeutet das eigentlich "via Kickstarter vorführen"? :fragezeichen:

      Ich würde mir ja von Herzen ein Panzer Dragoon Saga 2 wünschen! Gerade jetzt wo man die Marke endlich mal wieder aus der Ecke geholt hat würde sich das mehr als anbieten die Serie wieder zu neuem Leben zu erwecken.
    • Es wäre wirklich einfacher, wenn Sega sich endlich mal klar ausdrücken würde, was nun eigentlich ist und wie es weiter geht. Das hört sich ja erst mal so ganz nett an, aber wie gehts wirklich weiter. Was wird kommen? Was dürfen wir erwarten? Wo dürfen wir hoffen?

      Ich hoffe sehr darauf, dass sie auch weiterhin Spiele für Konsollen und PC entwickeln und vllt auch nicht nur bestimmte Serien weiterhin, sondern vllt auch mal was neues. Womit man vllt ein paar neue Fans gewinnen kann. Keine Ahnung, ich hoffe natürlich vorallem auf die Sonicspiele, aber auch Bayonetta 2 würde mich reizen, allerdings wenn es wirklich nur auf Wii U rauskommt, können sie das behalten.

      Es bleibt abzuwarten, wie SEGA sich entwickelt. Im Moment ist das sehr schwammig und wir können mehr herumraten, als wirklich was festes dazu zu sagen.
      Cornix cornici oculos non effodit. - Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
    • Nun, ich denke mal man sollte hierbei ganz klar Japan vom Westen trennen. Das Interview wurde mit einem Japaner rund um Japan geführt. Da spielen dann andere Dinge eine Rolle, als bei uns. Dort freut man sich über die vielen Verkäufe von Yakuza 5 und die hohen Benutzerzahlen von PSO2 und wird wohl weiterhin mit tollen Dingen überraschen wollen. Dort kommen immerhin auch dieses Chaos Heroes Online oder das Demon Tribe - letzteres auf jeden Fall via SEGA Networks (der Digital-Sparte).

      Bei uns? Wurde alles gekürzt, fallen gelassen, gecancelt. Es bleiben nur die vier Hautmarkten samt der zwei neuen Marken via Relic Entertainment plus Digitalspiele. Letztere sind sicher auch in Zukunft noch diverse Umsetzungen von irgendwelchen Konsolenklassikern (aktuelles Gerücht: Castle of Illusion vom Mega Drive), aber auch Neuheiten für Smartphones und Tablets (demnächst Sonic Dash für iOS). Bayonetta 2 wird unter der Obhut von Nintendo entwickelt. Wie mir gesagt wurde, wird der Titel wahrscheinlich von denen subventioniert, um eben einen Exklusivtitel zu haben. Nintendo müsste entscheiden, ob das Spiel auch für andere Konsolen releast wird. Wie groß ich da die Chance? Gleich null :)

      Was meint ihr, welche Marken, die als einzige noch gepflegt werden derzeit, für Konsolen erscheinen? Total War? Football Manager? Sonic the Hedgehog? Aliens? Company of Heroes? Warhammer? Mit mehr braucht man derzeit wohl nicht mehr rechnen .... vielleicht kommt ja der eine oder andere Download auch zu uns. Doch wenn selbst PSO2 abserviert wird, wieso sollte ausgerechnet ein Chaos Heroes Online oder Demon Tribe den Weg zu uns finden??? Dass man manche Marken erneuert, deutet vielleicht auch einen Download hin, wie zuletzt bei Skies of Arcadia - als Download für XBLA, PSN oder Steam. Aber das zählt halt zur Kategorie "Digitale Spiele" ...
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Sehr überraschend heißt es laut aktuellen News nun, dass SEGA das australische Studio noch in diesem Jahr schließt. Zuvor war das Studio als Creative Assembly Australia bekannt und werkelte ebenso an Total War Games. Außerdem entwickelten sie Stormrise und nach ihrer Umbenennung in SEGA Studios Australia zuletzt London 2012. Relativ zeitnah wurden bereits Mitarbeiter entlassen, während SEGA schön in den Medien verbreitete, dass sich The Creative Assembly vergrößere ... nämlich durch die Gründung von Total War Digital, wodurch mobile Spiele der Total War Reihe entstehen sollten. Das aber alles in England ... der australische Zweig wurde quasi abgeschnitten, umbenannt und nun geschlossen.

      @Tikal: Hab ich dir nicht vor einigen Monaten gesagt, dass ich schon auf die Schließung von Creative Assembly Australien warte? Da hast du's.... :!:
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Ich kann mir vorstellen, dass SEGA mit Sonic Boom ja dann doch ziemlich überrascht hat. TV-Serie, neue Spiele, Merchandise - das klingt schon faszinierend. Und dann bemerkt man, wie man mit Sonic Dash immer weitere Add Ons am Laufen hat etc. Dann überrascht doch aber auch die neueste Meldung oder?

      Sega redundancies hit London office as Sonic and mobile departments are restructured
      Sega's European arm has undergone layoffs as part of a restructuring of both the Sonic and mobile gaming departments within Sega of America, a company representative confirmed to Polygon.

      "Sega is in the process of consolidating certain functions of the Sonic and Mobile departments within Sega of America, where the management and production for those areas of the business reside," we were told. "As part of that strategy a limited number of redundancies have taken effect in our European office, based in London."

      The company experienced layoffs late last year with an unspecified number of employees made redundant at Sega of America, described by Sega as a reaction to the "ever-changing environment" of the games industry.

      Sega already closed offices throughout Europe and Australia in 2012 as part of a shift in focus toward its four key franchises: Sonic, Aliens, Total War and Football Manager, alongside new and existing digital titles. Earlier this year, Sega Sammy Holdings adjusted its projected financial results from expected net sales of 485 billion to 377 billion yen, a decrease of 108 billion yen, due to postponed sales of pachislot and pachinko machines. Sega's next entry in its Sonic the Hedgehog franchise, Sonic Boom, is in development by a pair of Western studios for Wii U and Nintendo 3DS. Announced earlier this year, the Wii U version of the game will be developed by Los Angeles-based game studio Big Red Button, with San Francisco-based studio Sanzaru Games set to develop the title on Nintendo 3DS. Both titles are being developed in collaboration with Sonic Team.

      Quelle: polygon.com


      Also quasi nach Umstrukturierungen im Sonic- und Mobile-Segment bei SEGA of Amerika kam damit einhergehend eine kleine Entlassung im so schon kleineren London alias SEGA of Europe. :huh: Sieht für mich nicht so aus, als würde es jemals besser werden...
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Noch ist Sonic Boom ja nicht draußen, so dass das Projekt noch kostet und noch keinen Gewinn einbringt. Und vielleicht hat man ja nur deswegen an allen Enden und Ecken gespart, um eben sowas "teures" überhaupt erst starten zu können. Also quasi um genügend Eigenkapital zu haben, dass man an dem vielleicht rettetenden Anker Nicht sparen braucht!

      Zumindest ist ihnen die Überaschung in der Tat gelungen, denn der Schritt eines "neuen Sonics" ist SEGA bestimmt nicht leicht gefallen. Immerhin hat er ja seine Fans und mit einem anfänglichen Shitstorm war in jedem Fall zu rechnen. Doch es könnte am Ende die beste Lösung gewesen sein um das Ruder nochmal rumzureißen in Sachen Gewinn und Marktgröße.

      Eine andere Überaschung war ja das Nummernschild in Transformed, wo man nach all den Jahren scheinbar endlich auf den Shenmue III Wunsch einzugehen schien. Doch dann war lange Nichts.. und erst vor kurzem ja das Interview mit Yu Suzuki, wo er ganz aktuel plötzlich Details zu den ersten beiden Teilen preis gibt. Warum sollte man all dies tun, wenn SEGA selbst einen Teil 3 gänzlich aus dem Katalog gestrichen hätte?! Kommt da doch noch was? Immerhin wird nach anfänglichen Abstrichen (Im Sinne von, SEGA wird nurnoch in Japan wirklich aktiv) nach und nach Miku in den Westen geschoben, wobei man "uns" jetzt sogar einen "angepassten" Sonic präsentiert... regt sich also doch weitaus mehr als wir im Moment noch zu ahnen wagen?
    • Nun, es geht ja aber um Mobile-Sparten .... also meinen die damit jetzt Sonic-Mobile als eine Einheit oder meinen die beides separat? Ich hätte eher ersteres gedacht. Also in dem Sinne, dass sich Sonic für mobile Geräte vielleicht doch nicht als so gewinnbringend herausstellt, wie vermutet?

      Bei Shenmue kann man dagegen echt schon langsam nichts mehr sagen. Da überrascht man eher mit Stillschweigen und Ignoranz....
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Naja, meiner Meinung nach passt Sonic einfach mehr auf die Konsole anstatt aufs Handy, auch wenn die Spiele zwar gelegentlich spielbar sind, aber sie sollten sich so langsam mal von den Handys trennen~
      Schade aber drum dass ein weiteres Studio geschlossen wird.. ich hab so langsam ein ungutes Gefühl..
      Sore wa chigau zo! > [IMG:http://i.imgur.com/v4BgwsR.png]
      Avatar gezeichnet von MaidenOfTheBells (Charakter Malice gehört mir) / Signatur von Enacchi
    • Studio wurde jetzt (erstmal) keins geschlossen. Nur paar Leute irgendwo entlassen.
      Das letzte geschlossene Studio, von dem ich weiß, das war The Creative Assembly Australia, die zuletzt Castle of Illusion neu aufgelegt hatten bzw. davor für London 2012 war es glaube verantwortlich waren. Das waren ja die mit der Idee des "SEGA Reborn".
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|