Sonic & Co.: Epic Sonic-Fan-Storys

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die beiden angefangenen Fanfics hatte ich hochgeladen.

    Healing Hearts hab ich bisher nicht angerührt... aber das Word Dokument ist durch Copy und paste des Online-textes entstanden. Allerdings für die Private Sammlung, denn ich hab einfach nur Angst dass die Geschichte irgendwann mal gelöscht wird oder so. Wäre jedenfalls nicht die erste Geschichte die ich zwar in den Favoriten hatte.... die dann jedoch vom Autor ganz plötzlich gelöscht wurde. Entsprechend sichere ich mir meine Lieblingsgeschichten nach Möglichkeiten als private Copie damit ich die uneingeschränkt immer und immer wieder lesen kann.

    Warum ein Autor seine Geschichte löschen sollte?
    Nun.. da hatte es aktuel einen Fall gegeben, wo ein Autor mit über 100 Kurzgeschichten mit diesem Schritt drohte nachdem es wohl Verbale Angriffe gegeben hatte. Der Grund: Nur weil das Interesse an Sonic nachließ meinte so ein Monk den Autor übelst beleidigen und beschimpfen zu müssen. Also statt das einfach nur hinzunehmen und die zu Fan-Zeiten entstandenen Geschichten zu genießen meint wieder einer den übertrieben Extrem-Fan raushängen lassen und rumschimpfen zu müssen.

    Hier die Original-Info:
    UPDATE: Okay, I want to make something clear here. If you have an issue with me changing fandoms, then I'd advise you keep any rude comments to yourselves. Due to a person on Deviantart by the name of Racefan2464 pissing me off, I have deleted my Deviantart account. He basically called me a traitor for leaving the Sonic fandom. I take away part of my life in order to write stories and I don't tolerate rude behavior. So let me give you FanFiction users a warning. If I see one rude comment then I am deleting this account so no one will ever enjoy my previous stories ever again.

    Also hätte hier ein "Fan" beinahe wieder dafür gesorgt dass epischer Fan-Stuff vernichtet wird. Ganz toll ...
    Zum Glück sind die Geschichten noch Online und ich war nicht die Einzige die den Autor kontaktiert um den Account und damit die Geschichten zu retten. Hoffen wir das es so bleibt, denn hin und wieder tauchte wieder eine Beleidigung auf, die der autor jedoch stillschweigend löschte. Warum können diese "Fans" nicht einfach mal die Klappe halten?! Mir ist es völlig Wurst ob der Autor kein Interesse mehr an Sonic hat. Als das Intersse noch da verbrachte er seine freie Zeit damit uns Fans etwas zu geben.. das nachhaltig für Unterhgaltung sorgt. Warum sowas kapputt machen?!
  • Mal auf die Schnelle eine Kleine Schlüsselzsene übersetzt:
    Das zuvor mal erwähnte, erste längere Gespräch zwischen Austin und einem Mobianer, dass Tails mit ihm führt. Wer also Interesse hat:


    Spoiler anzeigen

    (Austin hatte gerade eine freie Hütte im Dorf bezogen und endschied sich dazu sich mal ein wenig im Dorf umzusehen. Er kommt dabei an Tails Verkstatt vorbei und wendet sich interessiert dem Flugzeug zu, ohne jedoch Tails zu bemerken... )

    "Ähm, kann ich Dir irgendwie helfen?" Sprach Tails ihn an.

    Austins Blick wandte sich vom Flugzeug ab in Richtung Tails. "Verzeihung, ich wollte nicht einfach so reinplatzen. Uhm.. Tails.. richtig?"

    "Genau," erwiderte Tails. "Wie ich sehe, bewunderst du mein Flugzeug."

    "Das ist deins?" fragte Austin erneut zum Flugzeug schauend.

    "Yep," sagte Tails. "Es heißt Tornado. Ich habe es selber gebaut."

    "Du hast das gebaut?" sagte Austin. "Wow! Du musst ein mechanisch begabtes Wunder-Kind sein."

    "Ich bastel' eben gern," erwiderte Tails bescheiden, als er sich bei dem Thema ein wenig zu öffnen begann. "Natürlich ist auch Rotor ein Genie auf dem Gebiet der Mechanik. Manchmal bauen wir zusammen an verschiedenen Projekten. Aber sag mal, weswegen bist du überhaupt hier?"

    "Ich wollte mich nur mal draußen etwas umschauen" erklärte Austin. "Dachte ich könnte mir mal ein genaues Bild von Allem machen. Das ist ein echt schönes Dorf. So idyllisch und friedlich."

    "Das ist nicht immer so," sagte Tails, "Es kann hin und wieder auch etwas chaotisch zugehen"

    "Hey Tails," sagte Austin als er sich erneut dem jungen Fuchs zuwandte. "könnte ich Dir eine Frage stellen?"

    "Ja, ich wurde so geboren," sagte Tails "Das ich zwei Schweife habe war kein Unfall oder so"

    "Ähm, das war es eigentlich nicht was ich fragen wollte," sagte Austin.

    "oh," sagte Tails verlegen "Wie peinlich.."

    Austin räusperte deutlich "Was ich mich eigentlich wunderte .... was kannst du mir Alles über Robotnik erzählen"

    Tails verstummte für einen Moment. "Warum möchtest du das denn wissen?"

    "Aus Neugier hauptsächlich," antwortete Austin. "Er wurde jetzt schon von mehreren Leuten erwähnt. Und Sally erwähnte dass er den Planeten im Würgegriff hätte. Und ich will garnicht erst von meinen Erster Klasse Empfangskomitee reden dass man mir in Robotropolis erteilt hatte als ich dort ankam. Von daher wüsste ich schon ganz gerne was es mit dem Typen auf sich hat"

    Tails seufzte und deutete auf einen leeren Stuhl. "Setz Dich doch, dann erzähl ich dir alles"

    Austin setzte sich gegenüber von Tails und lauschte seinen Erzählungen.

    "Es ist so, dass Robotnik einst unter dem Namen Ivo Julian bekannt war. Vor vielen Jahren führten die Mobianer einen Krieg gegen die Menschen, auch Overlander genannt. Julian wandte sich von ihnen ab und fand seinen Weg zu uns. Er wusste viel über Taktiken und half uns mit seinem Wissen den Krieg gegen die Overlander zu gewinnen. Doch vor lauter Freude über den beendeten Krieg realisierte Niemand, dass der eigentliche Albtraum erst noch beginnen sollte. Julian hatte seinen eigenen Pläne und Streben. Er baute heimlich an einer Roboter Armee und schlug von einem Augenblick zum anderen zu. Es passierte alles so schnell und plötzlich... niemand war darauf vorbereitet. Einige Mobianer konnten fliehen, jedoch wurden noch weitaus mehr eingesperrt. Julian, der sich fortan selbst Robotnik nannte, nahm unseren König gefangen und verbannte ihn in eine uns unbekannte Dimension. Der König war Sally Vater."

    "Ihr Vater?" sagte Austin, "Dann ist Sally adelig?"

    "Genau," erwiderte Tails "Und was die Königin, Sallys Mutter betrifft, so weiß Niemand was aus ihr geworden ist. Sie verschwand noch während des Krieges gegen die Overlander. Das macht Sally zur rechtmäßigen Thronfolgerin. Doch, es ist Robotnik der nun herrscht. Er übernahm unsere Hauptstadt Mobotropolis und machte aus ihr das, was du ja bereits gesehen hast. Doch das war erst der Anfang und es wurde schlimmer und schlimmer. Schon bald vergifteten Schornsteine die Luft und Abwasserrohre die Flüsse als Robotnik seine Fabriken und Festungen aufzubauen begann. Und dann ist da noch der...." Tails wurde still.

    "Was denn?" fragte Austin anspornend.

    "Dann ist da noch der Robotisierer" sagte Tails, "Von all den Dingen die Robotnik bisher getan hat, ist diese Maschine bei weitem das schlimmste. Jeder der in diese Vorrichtung gesteckt wird, wird zu einem Roboter. Und alles was du an freiem Willen dein eigen nanntest wird gebrochen so dass du dazu verflucht wirst als Robotniks Sklave zu dienen."

    "Mein Gott," flüsterte Austin "Das ist furchtbarer als alles was ich mir je vorstellen könnte. Wie viele Mobianer..."

    "Zu viele..." antwortete Tails

    "Sally erwähnte das einige Mobianer für Robotnik arbeiten" sagte Austin

    "Das stimmt," sagte Tails. "Es gibt da welche die Ihre Dienste angeboten haben um so dem Robotisiere zu entgehen. Doch damit betrügen sie nur sich selbst. Früher oder später wird Robotnik sie nicht länger benötigen und wenn es soweit ist... nun ja... du kannst dir ja sicherlich denken was dann mit ihnen passiert"

    "Tails, bezüglich Bunnie" sagte Austin, "Mir war aufgefallen dass ihre Beine und ihr linker Arm bionisch sind. Ich dachte sie hätte Ihre Glieder bei einem Unfall verloren und würde Prothesen tragen. Aber dem ist nicht so... oder?"

    "Sie wurde zum Teil robotisiert" erklärte Tails. "Glücklicherweise wurde der Vorgang unterbrochen. Unglücklicherweise gibt es keine Möglichkeit den Prozess rückgängig zu machen. Sie wird also immer so bleiben müssen."

    "Armes Mädchen," sagte Austin.

    "Soweit ich das sagen kann" erwiderte Tails, "hat sie sich schon recht gut damit abgefunden. Und sie haben sich im Kampf gegen Robotniks Truppen sogar schon als nützlich erwiesen. Doch ich bin mir sicher, sie würde es bevorzugen ihre normalen Gliedmaßen zurückzubekommen wenn sie die Change dazu bekäme."

    "Und Ihr, Alle hier im Dorf, kämpft gegen Robotnik?" fragte Austin.

    "Genau, "sagte Tails. "Wir nennen uns selbst die Freiheitskämpfer. Unsere Gemeinschaft wurde vor Jahren von Sally und Sonic gegründet."

    "Sonic?" fragte Austin. "Wer ist das? Ich glaube nicht, dass ich ihn schon getroffen habe"

    Tails war plötzlich still. Austin konnte zudem einen traurigen Ausdruck in seinem Gesicht ausmachen.

    "Tails? .... " fragte Austin mit sorgenvollem Klang in der Stimme.

    "Sonic.... er ist.." Versuchte Tails zu beginnen

    "Ist ihm etwas zugestoßen?" fragte Austin.

    Tails schniefte und rieb sich den Arm über seine Augen. Plötzlich dämmerte es Austin!

    "Er ist tot"

    Tails und Austin schauten beide in Richtung Eingang, wo Sally in der Türschwelle stand. Ihr Gesichtsausdruck war von der gleichen Traurigkeit gezeichnet.

    "Sally..." sagte Austin.

    "Sonic starb vor einem Jahr," fuhr Sally mit leicht zitternder Stimme fort. "Deswegen hast du ihn nicht angetroffen."

    "Sally, Es.. es tut mir leid," sagte Austin "Ich hatte keine Ahnung"

    "Schon gut," sagte Sally als sie sich die Tränen wegwischte. "Bitte beachtet mich gar nicht. Ich war nur zufällig vorbeigekommen."

    Sie wandte sich ab und ging hinfort. Es brach Austin das Herz Sally und Tails beide so traurig zu sehen. Es war offensichtlich für ihn, dass Sonic für sie die Welt bedeutete.

    "Sonic war mein bester Freund" deutete Tails an. "Er war wie ein Bruder für mich. Doch sein Tod traf Sally am meisten. Sie liebte ihn und er liebte sie."

    Nun machte Alles Sinn. Dieser Ausdruck von Trauer den er zuvor bei Sally bemerkte als er sie auf die Hütte ansprach.

    "Tails," fragte er. "Die Hütte in die ich gezogen bin ... das war Sonics.. nicht war?!"

    Tails nickte

    "Verstehe" erwiderte Austin leise. "Wenn du mich kurz entschuldigst!?"

    "Sally! Sally! Warte!"

    Sally blieb stehen und drehte sich um. Austin kam auf sie zu gerannt und blieb vor ihr stehen.

    "Sally," sagte er noch etwas außer Puste. "Hör zu. Ich verstehe dich. Tails hat mir alles erzählt. Ich weiß wir zwei kennen uns kaum .. aber... ich möchte dir mein tiefstes Beileid aussprechen"

    Sally lächelte traurig. "Das weiß ich zu schätzen Austin. Ich denke mal du weißt jetzt dass die Hütte..."

    "Ja.. ich weiß," sagte Austin. "Hör zu Sally, Es gibt da etwas worüber ich mit dir sprechen muss. Würdest du mir einen Augenblick Gesellschaft leisen?"

    Sally nickte. "Ja, okay"