Sonic & Co. Fancharaktere RPG (ohne Storyvorgabe)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • (Jeh trifft jetzt mal bei deinen Charas ein , Luna)

      "Hallo!", sagte Jeh und gesellte sich zu den Anwesenden. Sofort wurde es etwas kälter in der Umgebung.

      Minkeam verließ das Dorf und versteckte sich, um Jeh weiter zu beobachten.
      Wenn ein Mensch nichts gefúnden hat, wofür er sterben würde, dann taugt er auch nicht zum Leben.
    • (Dann gesellst du dich zu Ater, der ist noch so einsam xD)

      Ater drehte sich zu Jeh. Die Kälte gefiel ihm gar nicht. Mit finsteren Blick musterte er ihn kurz: "Was willst du?"

      Fusco grinste: "Das süße kleine Mädchen da." Er wies auf La Mare, die bei Apollon auf dem Arm war und er immernoch am Höhleneingang stand: "Hat mir erzählt, dass ihr Vater ein Findelkind war und ich wüsste gerne mehr darüber." Apollon murrte: "Bitte in Kurzfassung. Ich möchte nämlich gerne wieder gehen."

      (@Hyper Du kannst dich ja zu Ater auch gesellen oder warten bis sie vom Berg wieder weg sind)
      Cornix cornici oculos non effodit. - Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
    • Joie strahlte und rannte zu Apollon und nahm ihm La Mare ab. "La Mare? Doch nicht etwa die kleine Süße Tochter meiner Nichte." La Mre lächelte leicht. Joie sah verwundert. "Du bist ja verletzt." Er setzte sie auf einem STuhl ab. "Setzt euch." Er kramte in den Schränken nach Verbandszeug und anderen Sachen rum. "Nun eines Nachts als ich Meine Runde als Nachtwache schob kam mir ein schwarzer Wolf entgegen mit einem Kind im Arm, mit funkelnd gelben Augen. Richtig putzig wie Sterne haben sie geleuchtet. Jedenfalls. meinte der Wolf, ich sollte das Kind nehmen, es solle vor seinem Schicksal in der Hölle bewahrt werden. Er gab mir den Kleinen und schon war der Wolf weg. Also nahm ich Confaince erstmal zum meister der Insel. Leider bekam unser nebeliger Knuddelwolf Ténèbres ihn und er zog Confaince dan auf. Das ist schon das Ende."
      Er begleitet dich mit himmlischer Macht,
      er wacht über dich bei Tag und bei Nacht,
      unsichtbar hält er deine Hand,
      "kleiner Schutzengel" wird er genannt.
    • "Ich habe aus gut unterrichteter Quelle erfahrne, dass du mir vielleicht helfen könnterst.", sagte Jehander.

      (Minkeam lass ich mal weg. Der folgt immer noch dem Vampir und ich will mich nicht immer wiederholen)
      Wenn ein Mensch nichts gefúnden hat, wofür er sterben würde, dann taugt er auch nicht zum Leben.
    • Fusco setzte sich und hörte Joie aufmerksam zu. Dann grinste er breit: "Ich kannte wahrscheinlich den Vater. Den Namen Confaince hat er erst auf der Insel bekommen oder?" Apollons Blick wurde nun wieder düsterer und er stellte sich mit verschränkten Armen an eine Wand. Er wartete genervt darauf, dass Fusco genug hatte und sie gehen konnten.

      Ater blickte ihn verwundert an: "Bei was helfen?"
      Cornix cornici oculos non effodit. - Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
    • Joie nickte. "Empereur hab ihm den Namen Confaince wir wussten seinen echten nicht." Dan braute er schnell was zusammen und strich es auf die Wunde. La Mare schrie auf. "Das brennt!" Joie lachte. "Ach was, sei ein starkes Engelchen. Du hast Glück das du nicht verbluten kannst." La Mare blickte ihn nun total verwundert und verwirrt an.
      Er begleitet dich mit himmlischer Macht,
      er wacht über dich bei Tag und bei Nacht,
      unsichtbar hält er deine Hand,
      "kleiner Schutzengel" wird er genannt.
    • (Alles klar, Jeh ist ja auch schon da^^)

      Fusco grinste begeistert: "Ach wie schön. Ich kannte ihn wirklich." Er blickte dann kurz zu La Mare und dann interessiert zu Joie: "Sie kann nicht verbluten? Wie praktisch." Apollon konnte das nicht so recht glauben und das Fusco somit ihren Großvater kannte, fand er auch seltsam.
      Cornix cornici oculos non effodit. - Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
    • Joie lachte. "Wirklich du kennst Confainces Vater? Ich kenne seinen Bruder, also nicht persönlich, aber Confaince hat herrausgefunden das er einen Bruder Namens Aposter hat, und das dieser einen Sohn hat." Er lachte. "Ja sind Engelsfähigkeiten nicht unglaublich interessant." La Mare sah ihn entsetzt an. "Was....?"
      Er begleitet dich mit himmlischer Macht,
      er wacht über dich bei Tag und bei Nacht,
      unsichtbar hält er deine Hand,
      "kleiner Schutzengel" wird er genannt.
    • Apollon knurrte, als er den Namen seines Vaters hörte: "Das ist nicht wahr! Aposter hatte keinen Bruder!" Fusco lachte: "Jetzt wird es interessant." Er grinste: "Doch hatte er." Apollon knurrte und blickte Fusco zornig, aber auch verwundert an: "Wie hatte er? Das hättest du mir erzählt! Du erzählst doch immer alles!" Fusco zuckte grinsend mit den Schultern: "Immer wenn ich von deinem Vater rede, wirst du wütend und beschimpfst mich."

      Ater blickte die drei genauso ernst und mit finsteren Blick an, wie zuvor Jeh: "Seh ich wie ein Fremdenführer aus?"
      Cornix cornici oculos non effodit. - Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
    • Joie grinste. "Hey, dann kommt die Familie ja wieder zusammen." La Mare lies die Ohren sinken. "Nein, Mama und Papa sind tot. Ein Nebelwolf hat sie getötet." Joie stockte schlagartig und lies die Ohren sinken. "Es musste einen, oder genau gesagt zwei erwischen.." Er seufzte. "Du Armes kleines, du hast sicher ziemlich viel durchgemacht. Du musst aufpassen Ténèbres wird auch hinter dir her sein." La Mare nickte. "Ich weis." Joie seufzte. "Ich weis nur keinen Sicheren Ort. Ténèbres kann dich schließlich mit seiner Magie aufspühren."
      Er begleitet dich mit himmlischer Macht,
      er wacht über dich bei Tag und bei Nacht,
      unsichtbar hält er deine Hand,
      "kleiner Schutzengel" wird er genannt.
    • Ater blickte verwundert zu Jeh: "Wie kommst du darauf, dass ich das wissen könnte? Ich habe jedenfalls keine Ahnung. Wars das? Ich hätte nämlich noch was zu tun."

      Fusco überleget da nicht lange: "Wir nehmen sie mit in die Hölle. Selbst wenn er sie aufspüren kann, kann er sie nicht erreichen." Apollon knurrte: "Hast du sie noch alle? Wenn sie wirklich mit mir verwandt ist, dann ist sie verpflichtet. Willst du, dass sie so endet wie ich?"
      Cornix cornici oculos non effodit. - Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
    • Fusco lachte darüber: "Nicht zu vergessen seine gespaltene Persönlichkeit." Apollon murrte: "Musst du das jedem erzählen?" Fusco grinste und blickte zu Joie: "Aber sag mal, du sagtest doch, sie sei ein Engel, richtig? Ich dachte immer das nicht reine Lichtwesen."
      Cornix cornici oculos non effodit. - Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.