Verstorbene Berühmtheiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lou Albano tot!

      Ganz recht! Der große Wrestler, Manager und Schauspieler Mr. Captain Lou Albano ist am 14. dieses Monats von uns gegangen! Im Alter von 76 Jahren ist er eines natürlichen Todes gestorben ...

      War er doch als Wrestler recht bekannt, werden die meisten von uns ihn wohl in seiner Rolle aus der Super Mario Bros. Super Show kennen. Eine traurige Nachricht, die uns da alle ereilt ... nicht zuletzt wegen seiner Glanzleistung in der Super Mario Show! :(

      R.I.P. Lou Albano - Mögen 100 Münzen dein Leben erhellen!

      "The only entertaining thing about '3D' is that it looks like the emoticon for 'topless woman wearing an apron'."

    • Wen juckt seine Verbindung zu Videospielen ?!

      Der Mann ist Ruhmeshallenmitglied und war über Jahrzehnte ein genialer Charakter im Pro Wrestling
      (von seinem Auftritt im "Girls Just Wanna Have fun"-Video von Cindy Lauper mal ganz zu schweigen
      (Á propos: Lauper praises Albano) :grins:).

      Möge Captain Louis Albano in Frieden ruhen.
      Das doktorische Ratespiel

      Grade, wenn ihr denkt, ihr habt all die Antworten ...

      ... ändere ich die Fragen
    • Verstorbene Berühmtheiten

      Schauspieler Leslie Nielsen gestorben
      Berühmt wurde der Schauspieler mit Slapstick-Komödien wie «Die nackte Kanone». Jetzt ist Nielsen im Alter von 84 Jahren verstorben.
      Schaffte den grossen Durchbruch erst mit 60 Jahren: Der Schauspieler Leslie Nielsen.




      Die nackte Kanone» ist tot: Leslie Nielsen, der in der Filmreihe dreimal den tollpatschigen Polizisten Frank Drebin gespielt hatte, starb am Sonntag in Florida an einer Lungenentzündung. Er wurde 84 Jahre alt. Nielsen hat mehr als ein halbes Jahrhundert Kino gemacht, seinen letzten Film noch im vergangenen Jahr. Wir trauern um den beliebten Schauspieler Leslie Nielsen, vermutlich am besten bekannt als Lt. Frank Drebin in der Filmserie «Die nackte Kanone», der mehr als 60 Jahre in Filmen und Fernsehserien zu sehen war», teilte seine Familie am Sonntag (Ortszeit) in einer Erklärung mit. Nielsen war im Kreise seiner Angehörigen im Schlaf gestorben.



      Kanadier, der in Hollywood Karriere machte
      Der Schauspieler war einer der vielen Kanadier, die in Hollywood Karriere machten. Er wurde 1926 als Sohn eines Mountie-Polizisten in Regina, der Hauptstadt der urwüchsigen kanadischen Provinz Saskatchewan, geboren. Als junger Mann besuchte er die Kunstschule in Toronto und ging dann nach New York. Drei Jahrzehnte spielte er in erfolgreichen Filmen (»Alarm im Weltall», «Drei Fremdenlegionäre») und legendären Fernsehserien (»Columbo», «MASH») mit, wurde aber nie zum Star.



      Erst als Komödiant berühmt
      Erst als der grosse, grauhaarige Gentleman vom Helden zum Komödianten wurde, wurde auch der Schauspieler berühmt. In der Komödie «Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug» spielte er einen Arzt, der hochseriös wirkte und damit seine verrückten Monologe noch verstärkte. Mit demselben Profil wurde aus dem Arzt der Polizist Drebin in der Fernsehserie «Die nackte Pistole», aus der schliesslich die Filmreihe «Die nackte Kanone» wurde.

      Quelle: tagesanzeiger.ch

      ------------------------

      Leslie Nielsen dürfte wirklich JEDER schon einmal gehört haben. Echt traurig .... :justcry:
      Bilder
      • 415768_pic_970x641.jpg

        119,37 kB, 969×585, 51 mal angesehen
      • 415769_pic_970x641.jpg

        48,6 kB, 360×640, 57 mal angesehen
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Verflixt, darüber wollte ich auch posten!
      Aber gut, streiten wir uns nicht über so etwas lächerliches.

      Seine Filme, besonders "Die Nackte Kanone" waren immer großartig. Durch sein Ableben ist eine weitere Legende von uns gegangen.
      Ruhe in Frieden, Mr. Nielsen. Heute ist die Welt etwas weniger lustig geworden.

      "The only entertaining thing about '3D' is that it looks like the emoticon for 'topless woman wearing an apron'."

    • Ich habe den einen Film da im Kopf mit so vielen witzigen Szenen, der diesen einen Film - glaube "Auf der Flucht" oder so nachäfft. Einfach herrlich... :grins:
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Hab ihn zuletzt erst in der Ulk-Komodie "Super Hero Movie" gesehen gehabt und mich schlapp gelacht. Er konnte immer so unglaublich überzeugend ernst rüberkommen bei seinen Gegs, was eine wahre Freude war . Ich hab ihn immer sehr gerne gesehen und werde seine FIlme immer lieben.

      Ist schon sehr schlimm, dass er so plötzlich nicht mehr da sein soll. ....
      Er war und ist in der Tat eine kleine Film-Legende.
      Ruhe in Frieden!
    • Schade ist es, allerdings ist 84 auch ein stolzes Alter.

      Er war schon ein extrem begabter Komödiant.
      Es gibt auch nur ganz wenige Filme, die eine höhere Dichte an saukomischen Momenten haben, als die Nackte Kanone.

      Ich bin übrigens nach wie vor der Überzeugung, daß es größeres schauspielerisches Talent erfordert, Leute zum Lachen zu bringen als zum Weinen, Nachdenken oder Erschrecken.
      Schade, daß immer nur Problemfilme mit Preisen geadelt werden.
      Das doktorische Ratespiel

      Grade, wenn ihr denkt, ihr habt all die Antworten ...

      ... ändere ich die Fragen
    • Zwar kein Mensch... aber dennoch berühmt wie ein Star: Knut der Eisbär ist Tot.
      Noch weiß man nicht woran er starb, denn er fiel plötzlich um und trieb leblos im Wasser seines Geheges.

      Wurde das arme Tier zum Schluss nicht heftigen Attacken seiner Mitbewohner ausgesetzt? Kann mich da noch an Bilder erinnern, wo er von den anderen Eisbären gemieden wurde. Armes Tier ...
    • Genau das ist Knut auch: Ein Tier. Ich bin zwar kein Tierhasse oder so aber ich finde man sollte schon ne vorstellung haben was nen Tier ist. Der ist bestimmt nicht daran gestorben das er gemobbt wurde. Tschuldigung, das ist mal ziemlich lächerlich finde ich. Was ich auf dem Video gesehen habe sah für mich aus wie nen Epileptischer Anfall oder Schlaganfall. Dann ist der ins Wasser gefallen und ertrunken. Das kann wohl durch Stress oder sonstwas passiert sein aber naja. Eisbären sind eigentlich einzelgänger. Von daher legt der eigentlich nicht viel Wert darauf das er in der Gruppe akzeptiert wird. ist doch kein Pinguin.
      Also hört mir auf mit mobbing und ach weiß ich was für dämliche Thesen, Die schlimmste Tierquälerei ist wenn man ein Tier wie einen Menschen behandelt.
      Will da keinen angreifen ist einfach meine Meinung zu dem geschwafel von diesen Ökoterroristen
      aka HyperSilver aka SkepticPunk
    • Knut war eben eine Berühmtheit .. auch wenn er zu der Gattung Tier gehörte ^^

      Für viele Menschen sind auch Tiere treue Begleiter durch Leben und fast schon vollwertige Familienmitglieder. Bin zwar deswegen jetzt auch nicht traurig weil Knut nicht mein Haustier war und ich ihn auch nur von Hören-sagen kenne, aber der eine oder andere hat ihn fast täglich im Zoo gesehen und ihn ins Herz geschlossen.
      Ich bin kein Experte und kann auch nur vermuten woran er gestorben ist, aber die Attacken der anderen Eisbären haben wohl auch dazu gedient ihm vom Futter fern zu halten. Weiß ich in dem Moment nur nicht so recht, da ich die Nachrichten um ihn nicht so akribisch verfolgt hab. Ich war ja sogar selber überascht dass so viele Menschen um ihn weinen .. doch ich habe respekt vor so viel Mitgefühl, denn diese Menschen mochten ihn halt unglaublich gerne und sahen in ihm vielleicht einen Tröster in schlechten Zeiten oder einen Haustier-Ersatz wenn sie keine eigenen halten durften (Aber gerne gehabt hätten). Jeder Mensch ist da eben anders ^^

      Und auch ohne es böse zu meinen: Aber das auch Tiere gefühle haben zeigen ja diverse Tierarten die Lebenslange Bindungen eingehen und sterben sobald sie ihren Lebenspartner veloren haben. Diese Art von Trauer ist schon fast unheimlich finde ich, denn treuer als eben jene Tiere ist wohl kein anderes Lebewesen dieser Erde. Und fühlen sich Katzen nicht mehr wohl, geben sie sich gezielt dem Sterben hin, was ich fast noch unheimlicher finde.
    • Wer Knuts letzten Lebensmomente sehen mag, sollte hier klicken: youtube.com/watch?v=1019t0BfjYc
      Wie ich das sehe, hatte er so etwas wie einen Schlaganfall. Er stürzte ins Wasser, konnte sich nicht oben halten, ertrank. In den Medien sprach man ja eher von einem tot umkippen. Ursache war offenbar eine Hirnerkrankung. Fans wollen Geld für ein Denkmal sammeln und Knut selbst soll wohl ausgestopft und ins Museum gestellt werden.

      Quelle: rbb-online.de/nachrichten/verm…ns_Geld_fuer_Denkmal.html
      █████████
      █▄█████▄█
      █▼▼▼▼▼

      █▲▲▲▲▲
      █████████ "Und wie war dein Wochenende?
      __██____██__ ... hell, dunkel, hell, dunkel, Montag." 8|
    • Die Fans wolen dass Knut ausgestopft wird?
      Ist das nicht wiedersprüchlich?
      Einen toten Menschen den man gemocht und respektiert hat stopt man ja auch nicht einfach aus und stellt ihn irgendwohin wo ihn jeder sehen kann.
      Treu, verschmust, verfressen. - Oh mein Gott, ich bin ein Hund!
    • Also das mit dem Ausstopfen finde ich jetzt auch eher makaber....
      Knut war ja "nur" berühmt und kein Pionier oder so dessen man mit einem Denkmal gedenken möchte.

      Ich finde es nur wirklich schade wie sich die Geschichte entwicklet hat: Erst beginnt alles ganz wunderbar mit einem niedlichen Wonneproppen und seinem fürsorglichen Pfleger ... und dann stirbt erst der Pfleger und Jahre später sein berühmt gewordener Schützling. Insgesamt also ein trauriges und leeres Ende ...