Was habt ihr zuletzt durchgeschafft? Hat es sich gelohnt?

  • Gestern zusammen mit Freunden "Heavy Rain" durchgezockt.. und dabei ich glaube sogar mit das beste Ende geschafft dass geht (Die Bösen sterben.. und die guten Leben glücklich weiter : D)


    Gelohnt hat es sich dabei voll Kanne! Mal davon abgesehen dass das Spiel irre spannend ist und bei einer gemeinsamen Zockernacht Interessante Gespräche darüber aufkommen wer der Mörder sein könnte (Unsere Theorien waren echt schlüssig! Am Ende aber dann doch falsch XDD), so war am Ende sogar das Bonusmaterial sehens- oder besser gesagt spielens-wert! Denn mit dem kleinen Extra-Game am Schluss hatten wir dann nochmal unseren Spaß gehabt, wobei wir bei einer situation sogar fast am Boden lagen vor (Gott hast Du ein Schwein)-Lachen, denn soviel Glück kann man im reallife garnicht haben! :thumbsup:


    Ist jedenfalls ein geniales und fesselndes Spiel ^^



    Hab btw im Netz einen schönen Glitch gefunden: Aus irgendeinem Grund hatten die Spieler hier plötzlich durchgehend die möglichkeit den Chara via X-Taste "Shaun" schreien zu lassen. Das geht dann die ganze Zeit so.. selbst während der Cutscenes was teilweise so herrlich bedeppert rüberkommt und Ethan wie den letzten Vollhonk wirken lässt XDDDDD
    Achtung! Das Video enthält jedoch Spoiler weswegen man es sich NICHT anschauen solltem sofern man das Spiel noch selber spielen und miträtseln möchte ^^


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich hab das (Mini)Spiel "Flowers" durchgespielt, dass neben Journey und noch einem anderen Spiel auf einer DVD zu finden war. Ich fands zwar ziemlich blöd, dass ich das Installieren musste um es spielen zu können (ISt die PS3 jetzt ne Konsole oder ein PC!?! :??: ) ... aber beim Zocken selbst war der Ärger dann erstmal wieder vergessen. Wie Journey oder Child of Eden kann man hier so richtig abtauchen und einfach nur die Musik, Bilder und Atmosphäre genießen, wobei "Flowers" ein einer Stelle plötzlich gänzlich umzuschlagen scheint. Level für level ist alles fröhlich, bunt und verträumt ... als plötzlich .... "Krawumm* ... der Spieler kurz vorm Herzkasper steht! Ne ernsthaft: Es war mitten in der Nacht und ich war so richtig veträumt im Spiel, als ich mich echt tierisch erschrocken hatte und regelrecht vom Sessel abhob. Das ist halt so extremst unerwartet das ganze...
    jedenfalls wurde es dann wie schon bei Journey plötzlich unheimlicher, wobei plötzlich bizarre schwarze Blockaden auftauchen und die Welt seltsam zerstört und verzerrt ausschaut. Wenn das alles wie gesagt mitten in der Nacht geschieht kommt das echt gut und vor allem fast schon gruselig rüber.


    Am Ende hab ichs dann schließlich geschafft, nachdem ich mich bemühte so viel wie möglich wieder aufblühend und bunt werden zu lassen.


    Gelohnt hat sich das auf alle Fälle, denn ich wurde nicht nur gut unterhalten, sondern wie gesagt auch ziemlich überrascht und am Ende ans Spiel gefesselt weil ich einfach sehen wollte was noch alles kommt. das ganze Ambiente des Spieles zieht einen echt in den Bann wobei man beim Abspann mitließt und nurnoch denkt "Was zur Hölle hab ich da eigentlich gerade gespielt?" Einfach weil es so simpel und doch so mitreißend war. Ist echt schwer zu erklären und vielleicht findet der eine oder andere das Spiel auch einfach nur langweilig... aber ich persönlich bin voll und ganz auf meine Kosten gekommen und werde das Spiel sicherlich nicht zum letzten Mal durchgespielt haben. Immerhin braucht man dazu nicht allzulange da es recht übersichtlich ist vom Umfang her. Aber einfach nur... wow!

  • Irgendwie spiele ich ja derzeit Games, die man immer mal zwischendrin daddeln kann aber dennoch langwierig sind. Man wird und wird nicht damit fertig - damit meine ich meine verschiedenen Racing Games. Durchgezockt hab ich dafür unterdessen längst ein anderes Spiel: Darksiders!


    Vor allem das Ende fand ich äußerst spannend und man will eigentlich nur direkt wissen, wie es von da an weitergeht. Und das ist eben im Grunde gar nicht mal Darksiders 2, da sich das wohl irgendwie dann stattfindet, als WAR ganz zum Beginn das Spiels seine Kräfte verliert, erst mal weg gesperrt ist und dann wieder auf die Erde gelangt. Dennoch muss ich den Teil mit DEATH natürlich auch dringend mal anfangen. Gelohnt hat sich Darksiders in jedem Fall. Ich liebe solche Spiele ohnehin total: Action, Story, Fantasy, vieeel Feeling ... riesige Welten, unzählige Aufgaben usw. Einfach nur herrlich dieses Spiel.

  • Ich hab das nächste Spiel mehr oder weniger durchgezockt: Test Drive Unlimited
    Naja, wirklich durchspielen kann man es ja eigentlich nicht. :thinking:


    Sagen wir, ich hab gemacht, was ich machen kann. Nur meine 8000 Meilen fahre ich noch und sicher auch sonst einfach mal so durch die Gegend. So als Open World Spiel macht nämlich auch genau das sehr viel Spaß. Da kauft man sich auch gerne nochmal weitere Fahrzeuge oder probierte sich an der einen oder anderen Mission nochmal. Manche dieser finde ich aber so bockschwer, dass ich mich damit gar nicht weiter rumärgern möchte. Manchmal muss man immerhin auch ganz bestimmte Autos nutzen, sich dann durch den Verkehr zwängen und irgendwie bis ans Zeil kommen. Das hat mich schon so manches Mal aufgeregt, wenn der Verkehr dann immer exakt so fährt, wie du es gar nicht gebrauchen kannst: nie kommt dir einer entgegen ABER genau dann, wenn du überholen musst. Ebenso in manchen Kurven oder die weichen direkt in dich selber aus und dann knallt es auch. Wäre ja manchmal nicht ganz so schlimm, wenn die zu knackenden Zeiten so knapp wären, dass man offenbar auch noch jedes Auto vorher für teils viel Geld tunen muss und es dann immer noch schwer ist. Was habe ich manchmal gekotzt, wenn ich exakt in einem Kreis halten muss, dort auch drin bin aber der Satz kommt "Sie haben versagt!" und die Person sich neben mir auf dem Beifahrersitz noch beschwert, man würde lieber zu Fuß gehen. Da mag man nur noch den Schleudersitz betätigen. :doof: Ich meine, man ist doch im Ziel, nur weil man da noch 3 km/h drauf hatte oder was? Aber so ist es ja auch im Nachfolger, wo ich noch Meisterschaften offen habe.


    Da die Server vom ersten Teil schon längst dicht sind, kann ich manche Missionen und Dinge gar nicht mehr absolvieren. Das ist auch extrem traurig, wie die Gründung eines Clubs und so. Solche Sachen hätte man auch wunderbar ins Offline-Spiel integrieren können. Insgesamt aber dennoch ein Spiel, das sich für mich extrem gelohnt hat. Bisschen rumfahren werde ich so oder so noch, sicher noch die eine oder andere Mission angehen oder wiederholen für weitere Gelder. Einfach, damit man paar Autos noch kaufen kann, damit dann einfach dumm durch die Gegend fahren. :grins:


    Zuletzt gefahren bin ich vor allem noch die Inseltour. Die wollte ich einfach schaffen, um an den Alfa Romeo 8C ranzukommen. Denn der wird mit einem Sieg in der Inseltour erst freigeschaltet. Hab ich geschafft. :dancing: Ich werde dann wohl langsam wieder zu TDU2 übergehen und auch an Forza 4 weiter daddeln. Ich weiß gar nicht, ob ich dort nach Level 150 noch leicht an Gelder herankomme. Wahrscheinlich aber auch nicht... Die Welttour habe ich dort jedenfalls inzwischen auch durch. Verbleiben mehr oder weniger nur noch Einzelherausforderungen. Das ist auf Dauer aber etwas öde. Weiß noch nicht, ob ich mich daran noch ewig aufhalten möchte... mal gucken.

  • Ich weiß ja net ob das wirklich zählen tut aber nun gut:


    Die Story des Sith Inquisitors aus Star Wars The Old Republic.


    Das Ende war so genial. Zuerst der Kampf auf Corellia, wo man dem werten Darth Thanaton in den Hintern tritt. Er versucht zu fliehen und dann den Rat der Sith gegen den Spieler zu wenden, was verhindert wird als der Inquisitor in die Ratskammer eintritt, als würde sie ihm gehören. Nach einem recht harten Kampf (und dem Tod meines Gefährten Xalek), ist es vorbei. Thanaton wirft nochmal sein ganzes Arsenal auf einen, doch der Inquisitor, mit der Macht der 5 Sith Geister die er gebunden hat, kriegt nicht einmal einen Kratzer und jagt Blitze durch Thanatons Körper. Besiegt vor den Augen seiner Kameraden, versucht er zu ihnen zu kriechen, ehe eines der Ratsmitglieder mit einem Genickbruch erledigt und erlöst.
    Man bekommt seinen Platz im Rat und ist so mit einer der mächtigsten Sith des ganzen Imperiums, einzig und allein der Imperator steht über einem.


    Es war so episch. Als nächstes wird wohl mein Jedi Ritter dran sein.

  • Klingt auch cool, gerade wenn man viel Spaß an einer Story hat. Star Wars habe ich ja nieeee gespielt, wenn ich vom Rogue Squadron auf dem N64 absehe ^^ Aber dieses Spiel hat jetzt mehrere Storys je Charakter? Also ich sag mal ähnlich wie Aliens vs. Predator, wo du mit Marine, Alien oder Predator drei Story beenden kannst, ehe du das Gesamtspiel abgeschlossen hast!?

  • Also Star Wars The Old Republic ist ein MMORPG wie World of Warcraft und Konsorten. Gibt 2 Fraktionen mit jeweils 4 Klassen. (Republik: Jedi Ritter, Jedi Botschafter, Soldat und Schmuggler. Imperium: Sith Krieger, Sith Inquisitor, Kopfgeldjäger, Imperialer Agent) und all diese Klassen haben eine eigene Storyline und auch gemeinsame (Nebenquests und Addons).


    Z.b beim Inquisitor geht es darum, von ganz unten (Sklave) sich bis nach ganz oben (Ratsmitglied) zu kämpfen. Das Republik Gegenstück hingegen, der Jedi Botschafter, soll andere Jedi heilen und später eine Allianz gründen um der Republik zu helfen.

  • Liegt zwar eeeetwas länger zurück, aber das komplett letzte Spiel, was ich durchgeschafft habe...
    und das sogar in einem Livestream...


    Resident Evil Revelations!


    Es hat sich mehr als nur gelohnt, ich mag, dass das Spiel so leicht Back to the roots geht mit den Schockmomenten und der Atmosphäre. Die Musik war schön, Steuerrung war supi und die Gegner wurden zum Ende hin immer schwerer... ehehehe... Ich hab beim Endboss mehr als nur geraged... xD

    One life surrendered, so yours can begin~
    Avatar gezeichnet von KuroNekoKimi (Charakter gehört mir)

  • Ich hab mich die Tage mal an "Beyond - Two Souls" gesetzt und dabei ein happy Ending geschafft.


    Gelohnt hat es sich extremst, denn ich liebe dieses Spiel einfach nur. Zwar hat man als "Spieler" eher wenig zu tun und schaut mehr einen interaktiven Film, doch zum einen finde ich die verschiedenen Handlungsmöglichkeiten spannend zu erkunden und zum anderen die Story sehr bewegend und die ganze Präsentation (Charaktere, Animationen, Gesten, Grafik, Sound) unfassbar stimmig! Es ist schon herrlich wenn man als Aiden diverse Dinge ausprobiert und Jodie dann schimpft oder anderen erklärt dass sie ihn nicht kontrollieren könne.

    Insgesamt gib es 24 verschiedene Endings, die sowohl von Erfolgen als auch Entscheidungen des Spielers abhängig sind.
    Ich konnte zum Glück alle Charaktere retten die ansonsten gestorben wären, wobei ich jedoch der Mutter einen erlösenden Tod beschert hatte. Ich wählte danach das Leben und startete mit Ryan einen Neuanfang (In einem Lets Play hatte Ryan am Ende eine Augenklappe auf!? Ich denke mal, derjenige hatte bei der Folter nicht ausgepackt, so dass Ryan das Augenlicht genommen wurde. Anders kann ich mir seine Verletzung nicht erklären. Bei mir jedenfalls war der gute noch unversehrt.)


    Jedenfalls ist das Ende trotz Happy End zwischendurch extremst traurig und man bereut fast schon, dass man die Hauptcharakterin nicht sterben ließ. Denn immerhin ließt sie dann aus ihrem Tagebuch wie schwer es für sie geworden ist nach all dem. Wie einsam und leer sie sich fühlt ... doch zum Glück denkt sie dann darüber nach ob sie ihr Leben nicht lieber mit einem lieben Menschen verbringen möchte, als in dem Gedankengang wieder der Spieler gefragt wird und man sich widderum nur zwischen jenen Menschen endscheiden kann die noch leben und die auch zu einem stehen würden (Oder man meidet alle Menschen und lässt sie alleine sein). Ich hatte mich hier für Ryan entschieden da er und Jodie meiner Meinung nach das meiste zusammen durchgemacht hatten. Auch wenn er zwischendurch mal zum Ar+++ mutiert war


    Jedenfalls kann ich dass Spiel für duchgemachte Wochenend-Nächte nur wärmstens empfehlen. Es wechselt immer mal wieder zwischen Ruhiger Atmosphäre, Action und Tempo hin und her, wobei einen dirverse Momente sehr nahe gehen können. Am besten also, mann kann es ungestört im Dunklen durchspielen ...

  • Letztes Wochenende haben wir (ein ehemaliger Schulkolege und ich) uns an Gears of War 4 gesetzt und es in einer durchgemachten Nacht bis zum Endcredit geschafft. Also auch wenn ich mich gefreut hatte Marcus Fenix endlich wiederzusehen (ich mag den irgendwie voll mit seiner coolen aber eben doch total kumpelhaften Badass-Art.. weiß auch nicht), so fand ich es auch schade dass man ihn nicht wirklich spielen konnte. Stattdessen hat Marcus nur eine Art Wieder-Auftritt und man steuert stattdessen seinen Sohn. Das ganze spielt nämlich 25 Jahre nach dem ersten Teil wo Marcus Truppe schon sowas wie im Ruhestand ist nachdem man die Locus ausgerottet hatte. Doch diese erscheinen plötzlich wieder nachdem Menschen entführt und als Gen-Spender und Futter dienend zur Zucht neuer Locus Rassen mißbraucht werden.


    Na jedenfalls war das Spiel mal wieder einfach nur spannend, unterhaltend und cool gemacht. Vor allem im Coop-Modus ist das Spiel ein warer Zeittöter so dass wir die 8 Stunden, die wir zum Durchspielen gebraucht hatten, garnicht wirklich wargenommen haben. Zwar sind die Coop-Aufgauben nicht mehr so intensiv und lang wie in den vergangenen Teilen, doch dafür gibt es diesmal garkeinen Abschnitt mehr, wo man zu Zweit in einem Fahrzeug sitzt und der eine dann steuert während der andere die Kanone kontrolliert oder so. (Das fand ich persönlich nämlich immer sehr nervig)


    Im großen und ganzen hat es sich voll gelohnt denn wie gesagt wurden wir durchweg gut unterhalten und wurden mitunter auch strategisch herausgefordert wenn es darum ging einen Standort lange genug zu verteidigen oder uns bei der Angriffsrichtung abzusprechen.


    Schade nur, dass wir Storytechnisch beide ziemlich überascht auf die Credits starten und uns nach der letzten Sequenz eigentlich schon wieder reaktionsbereit an die Pads schwangen... denn irgendwie gingen wir beide davon aus dass da jetzt noch was kommt. Zwar kam nach den Credits noch eine schöne Sequenz die mich persönlich doch extremst gefreut hatte, da ein Todgeglaubter höchstlebendig gezeigt wird... eber dennoch fühlte sich das Ende so unfertig an. Alles offen für Teil 5? Naja.. das schon, aber wenn ich doch inmitten der feindlichen Basis bin.. mache ich diese dann nicht dem Erdboden gleich? Zerstöre ich dann nicht alles und versuche die Locus endgültig auszurotten?


    Na egal. Hauptsache das Zocken hat echt Laune gemacht und uns bis zum Schluss an die Pads gefesselt gehabt ^^

  • Also bist du zum Kumpel gefahren oder besitzt du das Spiel inzwischen selbst? Klingt auf jeden Fall spannend. Ich habe ja bis heute nur den ersten Teil gespielt. :whistling: Und wie du ja weißt, hatte ich darin voll den Speicher-Bug, der meinen ganzen Spielstand zerstörte. Dann hatte ich irgendwann erst mal nur Teil 3. Der zweite kam ja erst vieeeel später dazu. Ich schätze, ich komme mit Zocken nicht mehr hinterher, lol. (Das ist inzwischen wie bei Halo...)

  • Ne, ich selbst hab das Spiel nicht. Leider besitze ich bisher nichtmal eine One. Aber mein Kumpel hatte es auch nur ausgeliehen gehabt aus der Videothek. Als ich ihn fragte, ob er sich das nicht auch kaufen will meinte er nur: "Wozu? Wir haben es doch jetzt durchgespielt und alles gesehen." Naja.. kein Sammler eben ^^


    Also ich für meinen Teil werde mir das Spiel auf jeden Fall noch kaufen. Ist halt nur noch etwas zu rüh dafür denn noch ist der Preis ziemlich hoch.


    Aber ich erinnere mich an Deinen Speicherbug. Schon extrem ärgerlich, denn ich persönlich mag den ersten Teil eigentlich noch am liebsten. Da war das ganze noch so Neu und der Hauptchara Marcus noch so im Focus des Ganzen. Aber so gehts ja leider mit vielen Spielreihen: Irgendwie lässt der Zauber dann doch mal nach und man scheint nur neue Levelabschnitte zu spielen statt ein "neues" Game zu bekommen. Aber wie gesagt: ich mag die Reihe dennoch sehr gerne und es war schön den neusten Teil anspielen und sogleich voll erleben zu dürfen ^^


    Was ich nebenbei auch duchgeschafft hab: Den Story-Oart von Sonic Dimensions. Also dem Lego Spiel mit Sonic. Jedoch muss ich da nochmal ran, denn ich konnte beim ersten Durchlauf noch nicht alle Geheimnisse finden. So fehlte mir am Ende noch ein Tierchen-Container, Big und ich glaube noch 2-3 goldene Legosteine um wirklich alles aus der Story rausgeholt zu haben. Nun denn: Auf ein Neues ^^
    Und was die reine Fun-Level betrifft, so kann ich 2 Missionen leider noch nicht beenden, da man dafür einen Charakter braucht der tauchen kann (Man soll ja schließlich weitere Sets kaufen und Sonic ist bekanntlich kein großer Schwimmer) und ich den Ecto 1 vom Ghostbusters Set erst weiter aufleveln muss damit er in der Lage ist Feuer zu köschen. In der Casino Night Zone brennt nämlich ein Zelt und ich kann es erst löschen und darin etwas betätigen wenn die Flammen aus sind.

  • Hast du zu tuuuuuuuuuuuuun. :redgrinning:
    Eigentlich möchte ich mich auch am liebsten mal wieder wegschließen und einfach nur noch zocken, nix anderes mehr. Einfach nur zocken und Spaß haben. Mit der Forza-Serie komme ich auch nicht mehr hinterher. Naja und solche Games, die so wundervoll im Koop spielbar sind, habe ich eben gern auch zu Zweit gezockt, statt alleine. Das finde ich dann eben auch irgendwie besser und schöner im Spielerlebnis, als mich da alleine durch die Levels zu schleichen. :rofl:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!