Kaputt: wenn die Technik mal wieder streikt...

  • Oh man, bei mir geht auch alles auf einmal kaputt. Okay, nicht alles aber es reicht trotzdem. =O

    Ich hab mir jetzt erst mal ein neues Netzteil für mein Notebook gekauft. Meins hatte einen Totalausfall. Das muckerte irgendwie, seit ich einen neuen Akku ins Notebook einsetzte, dabei lag es sicherlich nicht am Akku. Kennt ihr diese zweite Leuchte am Notebook, die dann entsprechend fürs Laden leuchtet? Bei mir blinkte die plötzlich. Es lud nicht korrekt. Das Gerät schaltete quasi zwischen Netzstrom und Akku hin und her. Das merkte man schon an den Einstellungen des Rechners im Betrieb Akku oder Netzteil: Bildschirm wurde hell und wieder dunkel, hell und dunkel. Energiesparoptionen je nach Betrieb eben. Aber hat das Notebook den Stecker endlich nach dem Stecken korrekt erkannt, gab es keine Probleme. So blieb es dran und am Strom. Aber dann irgendwann ging das Netzteil hops ... schon letztes Wochenende komplett ohne Rechner verbracht. :pinch:


    Naja und weil es so schön ist, hat sich auch meine 5.1 Soundanlage verabschiedet. Modell ONKYO AV-Receiver TX-NR616 - falls das jemanden interessiert. Erkennt kein Netzwerk mehr (LAN), USB ebenso nicht (kann keine Musik mehr auf Stick hören) ... also mal ging es, mal wieder nicht. Vor kurzem stieg dann der Ton aus (bspw. für TV) und naja, ... er erkennt die Lautsprecher offenbar nicht mehr. Ich las davon im Netz, dass die Baureihe Probleme machte und es einen Rückruf zwischen 2014 und 2018 gab, kostenlos. Tja, ... das ist vorbei, befürchte ich. Aber wer weiß das schon, wenn man nie Probleme hat oder hatte damals. Da sprachen einige von, dass man das Gerät doch zurücksetzen sollte und so versuchen. ja prima .... dann kann man aber auch nichts mehr updaten, weil: kein Netzwerk und USB (mit manuellen Updates drauf) erkennt er ja nicht. Und eben auch keine automatische Lautsprechereinstellung, wie ich erfahren durfte. Dann hält man doch dieses tolle Mikro in den Raum, wo man sitzt. Kennt ihr sicherlich. Dann rauschen alle Lautsprecher einmal durch. Und das passiert eben nicht. Funkstille. Im Menü kein Netzwerk konfigurierbar, mal nebenbei gesagt. Das ist grau hinterlegt und bei der Starteinstellung des Geräts für die Erstkonfiguration wird eben kein Kabel erkannt. (Es ist aber wirklich hinten dran! Glaubt's mir! :justgrind: )


    Naja, insofern weiß ich gerade auch nicht, was ich mit dem Teil nun mache.

    1. aus dem Fenster werfen?
    2. zwecks Reparatur irgendwie anfragen?
    3. neues Gerät kaufen irgendwann (was aber auch ziemlich kostet)

    Trotzdem: Erst mal wohl ohne vernünftigen Sound. ;( Da macht Rez Infinite keinen Spaß mehr :!:

  • Das mag sein ... bei dem Gerät muss oder kann es etwas sein, was Onkyo selbst schon durch den Rückruf tauschte. Hab das nicht mehr im Sinn, was es war. Insofern lohnt sich die Reparatur vielleicht dann doch. Ich meine, wenn da irgendein Chip getauscht werden muss oder so und dann erkennt er wieder alles normal, wäre ja alles super. Wieso dann wieder 500 Euro und mehr für was Neues ausgeben? Das ist eben die Frage.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!