Sony patentiert Blockade für Gebrauchtspiele

  • Ich hab erst überlegt, das in das Games-News Topic zu schreiben, aber das ist schon ein großes Thema zum diskutieren, denke ich.


    Sony patentiert Blockade für Gebrauchtspiele


    Sony hat einen Mechanismus patentiert, der feststellt, ob ein Spiel schon auf einer anderen Konsole oder einem anderen Account gespielt wurde. Ist dies der Fall, kann das Abspielen des Spiels unterbunden werden. Damit fällt nicht nur der Wiederverkauf oder Gebrauchtkauf, sondern auch das Mitbringen von Spielen zu Freunden etc. komplett weg.


    Quelle: http://www.computerandvideogam…ts-pre-owned-games-block/




    Ich finde das einfach nur dreist. Sony verscheißt bei mir langsam immer mehr. Sowas werde ich bestimmt nich unterstützen, wenn das in der PS4 so sein wird, selbst wenn es die geilste Konsole aller Zeiten ist.

  • Und was, wenn einem als Sammler mal die Konsole abraucht? Kann ich meine gesamte Spielesammlung dann wegschmeißen oder wie?
    Also die haben doch wohl echt einen an der Meise!
    Hauptsache JETZT wird Kohle gemacht. Hat der Spieler erstmal brav seinen Sold erbracht dann geht er Sony fortan am Ar+++ vorbei! Na schön zu wissen Sony!
    PS4? Ohne Mich!!! Bleibt mal schön auf eurem Rotz sitzen!



    Edit:
    Hab dem Kundenservice gerade eine Email geschickt:



    Lieber Kundendienst



    Gerade eben lese ich mit Schrecken, dass Sony eine Software zum Patent angemeldet hat, die nur eine EINMALIGE Nutzung eines Spieles zulässt und man es fortan auf keinem anderen System mehr abspielen kann. Nun frage ich sie, ab wann dieser Wahnsinn beginnen soll und ob diese Software bereist für Vita und PS3 angedacht ist oder erst mit der PS4 in Angriff genommen werden soll.


    Ich bin seit 20 Jahren Sammler von Videospielen und habe entsprechend von diversren Systemen gleich mehrere Geräte, damit eine Abspielbarkeit meiner Spiele in jedem Fall garantiert ist. Schließlich kann jederzeit mal eine Konsole über die Jahre hinweg den Geist aufgeben und unreparabel den Dienst verweigern. Bei den Plänen die Sony da macht könnte ich dann also eines Tages mal meine gesamte Sammlung in den Mülleimer befördern, weil diese eine, einzige Konsole die dazu berechtigt ist meine gekauften und rechtmäßig zum Zwecke des Spielens erworbenen Spiele den Geist aufgegeben hat? Ist das wirklich das was Sony will?


    Da ich wie gesagt Sammler bin und es mir wichtig ist, dass meine teuer erworbene Sammlung eine mir bleibende Errungenschaft bleibt, würde ich gerne wissen, ab wann die Spiele mit dieser Software zur verderblichen Ware umfunktioniert werden und ob man wenigstens so fair ist diese Spiele dann gesondert zu markieren. Derartige Software, die so oder so eines Tages für den Mülleimer sein wird und somit keine Bereicherung meiner Sammlung mehr darstellt würde ich nämlich nur allzu gerne auslassen und mein Geld lieber in Spiele investieren, bei denen ich sicher sein kann, dass sie mir auch nach Jahren noch Freude bereiten werden.


    Oder handelt es sich gar um ein Update des Systems, so dass selbst meine bisher teuer und rechtmäßig erworbenen und in meinem Besitz befindlichen ein Haltbarkeitsdatum aufgedrückt bekommen? Da es sich um mehrere hundert Titel handelt können sie sich vielleicht vorstellen, dass ich diesen Weg nicht gehen möchte!


    Ich wäre ihnen dankbar wenn sie mir eine ehrliche Antwort geben könnten, damit ich entsprechend reagieren und mein Kaufverhalten anpassen kann, da ich mit diesem Fußtritt an alle Alt-Videospieler und Sammler nicht zu tun haben möchte!


    Vielen Dank im Voraus!

  • Ganz Ehrlich, Sony leckt mich!!!!


    Nie wieder werde ich eine Playstation von euch kaufen. Niemals Wieder. Da steig ich sofort auf Xbox um. Eure Bezahlvorgänge mit Kreditkartennummer angeben, dann der Mist, die schlechte Verbindung mit dem Internet. Ohne mich. Jetzt habt ihr es geschafft einen Treuen 14 Jahre langen Playstation Fan zu vergraulen. 1999-2009 war eine richtig tolle Zeit und von 2009 bis Ende 2012 wurdet ihr immer schlechter, dann sogar gehackt worden im Mai 2011 und jetzt sowas.


    Ich bin richtig Enttäuscht und stinksauer. Was ihr richtig gemacht habt, war Spyro zu Entwickeln und die Playstation 1 und Playstation 2 sowie manche Ecken an der Playstation 3, aber es Reicht jetzt. Tut mir wirklich leid, aber OHNE MICH in der Zukunft. Die Vita und die normale PSP werde ich mir irgendwann noch zulegen, aber das war es Endgültig. Und sollte meine PS3 heute für Immer Schrott werden, dann spar ich mir für eine Xbox 360.

  • Wenn das so kommen sollte mit einer neuen Konsole (ich meine, dass der Ansatz schon in der PS Vita liegt - aber durch Löschung von Inhaltsdaten umgangen wird: Bsp. ich kaufe Spiel A, wo schon Spielstand drauf steckt mit anderem Account, kann ich das mit meinem Account nicht starten, muss erst zurücksetzen), dann hat eine neue PlayStation für mich auch keinen Sinn mehr.


    Letztendlich muss man aber mal den Faden weiterspinnen. Wir reden ja hier über Sony, die das nun angeblich patentierten. Stellt euch vor, ihr arbeitet nun bei THQ, SEGA, UbiSoft, Square-Enix und entwickelt Spiele für unterschiedliche Systeme. Wie ist dann die Meinung der Publisher zu dieser Sache? Unterstützen die das ebenfalls und finden es korrekt? Kommt es zu Einbußen im Verkauf auf dieser Konsole, weil die Leute einfach schon die Konsole meiden, die sich das Spiel NEU gekauft hätten? Selbst wenn ein Publisher den Weg also für supertoll hält, macht er am Ende vielleicht kaum noch Geld, weil Spieler möglicherweise umsteigen? Oder der Publisher unterstützt die ganze Aktion nicht und entwickelt keine Games mehr für das System? Oder ist das den Publishern überlassen, wie sie es handhaben wollen? Und wie wird solch ein Patent in Japan aufgenommen? Wird man dort auf eine Xbox umsteigen? Oder bedeutet das dann einen neuen Schub für Nintendo? Vielleicht macht es Microsoft ja auch nach, was dann? Außerdem kommen eh immer mehr Downloads, mit denen diese ganze Patentsache sowieso fast schon vom Tisch ist?

  • Ich kann nur hoffen dass auch die Entwickler was dagegen haben und sich quer stellen. Nur so wird man vielleicht mal kapieren wie sehr diese Idee der ganzen Brance mehr schadet als hilft. Und auf uns kleine Spieler hört doch eh kein Mensch. Haben wir das Spiel erstmal nbeu gekauft hat man ja eh was man von uns wollte: Unsere Kohle. Was dann kommt ist denen doch eh egal

  • Ich hoffe, dass die meisten Spieleentwickler sich gegen das Prinzip stellen, auch wenn die Firmen dann etwas weniger Einnahmen erzielen. Allein aus Protest würde ich dann Sagen, Nein wir veröffentlichen keine neuen Spiele auf der neuen Playstation, da wir es begrüßen, dass man Videospiele ausleihen darf unteranderem in Videotheken. Wo wir beim nächsten Grund wären. In Videotheken kann man ja Spiele ausleihen, wenn Sony das durchzieht ist das für Playstation 4 Spiele nicht mehr möglich, was dann auch für die Videothek nicht so ertragreich ist wie vorher.


    Ich denke für Microsoft und Nintendo sollte das hier wirklich ein Grund zur Motivation sein, denn wenn die Firmen jetzt sehen, was Sony dort macht und diesen Mist durchziehen sollte, dann belassen wir es so wie es ist und die Abspringer von Sony landen dann eventuell bei uns.

  • Da sagst du was! Stichwort Videothek! Die müssten doch auch protestieren, da diese ach-so-tolle Idee von Sony eine Einbußung von Kunden und Einnahmen bedeuten würde. Damit steigt die Zahl der Gegner! Was vielleicht insgesamt wieder Hoffnung macht ...

  • Es gibt viele Videotheken, auch bei uns in der kleinen Stadt, die fasst nur Playstation 3 Spiele haben. Ansonsten noch ein Paar Xbox Teile, aber hier in unserem Bezirk ist man mehr auf Playstation fokusiert. Wenn Sony das durchzieht, kann der seinen Gewinn von den Spielen streichen und muss sich mit DVDs überwasser halten. Dann können einige Läden aber wirklich dicht machen, denn viele Videotheken profitieren von Spielausleihen. Würde Sony das streichen, dann könnten Videotheken vielleicht an diversen Orten schließen :justcry:

  • Ich hab die Playstation immer gemocht, die PSOne, die PS2 und die PSP...
    aber wenn ich jetzt sowas schon lese oder höre fallen mir echt keine Worte mehr ein.
    Fakt ist: Ich habe nur die drei Konsolen unterstützt, die PS3 fand ich wieder rum etwas abschreckend, hatte aber dennoch in Erwägung gezogen, sie mir irgendwann zuzulegen, inzwischen will ich aber doch lieber die Xbox360.


    Das ist vollkommen das Dreiste und unnötigste Verfahren was Sony in Kraft setzen will. Kauft man sich die Spiele, spielt, später geht die Konsole kaputt und du kannst sie mitsamt der Spiele in die Tonne treten und dir selbst in den A**** beißen soviel Geld ausgegeben zu haben, für nur einen einmaligen Gebrauch.
    Hoffen kann man ja wirklich auf die Publisher, dass sie Sony mal das Hirn gründlich durchwaschen, wir werden ja als Gamer-Gemeinschaft eh nie erhört, geschweige als Amokläufer oder Leute ohne Leben eingestempelt von den hohen Tieren.
    Entweder sie setzen es durch, und vergraulen Kunden, oder sie kriegen sich noch in den Sinn und lassen diesen Mist.


    Hast du schon eine Antwort von dem Support erhalten Tike?

    One life surrendered, so yours can begin~
    Avatar gezeichnet von KuroNekoKimi (Charakter gehört mir)

  • Klingt ja nicht sonderlich freundlich und Hoffnungserwirkend :justsad: Bin gespannt ob sich Sony überhaupt bei dir Melden wird und ob die überhaupt irgendwann ein Statement dazu abgeben zu der ganzen Sache hier :uh:

  • " (...) 'Während ich es für denkbar halte, dass Sony die Absicht hat, gebrauchte Spiele zu blockieren, glauben wir nicht, dass dies ein wahrscheinliches Ereignis ist. Und zwar aus verschiedenen Gründen', so Pachter.

    Unter anderem werde Sony mit einer solchen Maßnahme seine First-Party-Verkaufszahlen um sicher nicht mehr als zehn Prozent anheben können. Das Risiko, dass viele Kunden aus Protest auf die Xbox 720 oder die Wii U ausweichen könnten, sei für diese nur marginale Verbesserung einfach zu groß, ist sich Pachter sicher.

    Er glaube nicht, so Pachter abschließend, dass Sony oder irgendein anderer Publisher aktuell tollkühn genug seien, solch ein Risiko auf sich zu nehmen."


    Quelle: onlinewelten.com

  • Wenn Sony so schlau wäre, dass sie da ein Risiko sehen... warum sollten sie dann an so einer Software entwickeln und sie auch noch zum Patent anmelden?
    Ich trau den also mehr als zu dass sie das anwenden. Ansosnten wäre der ganze Aufwand doch umsonst gewesen und man hätte sich das auch voll und ganz sparen können!


    Ne.. die haben das nicht ohne Grund gemacht!

  • Bin ich auch der Meinung. Sony hat bestimmt den ganzen Wirbel nicht umsonst angeheizt. Bestimmt kommt der große Knaller noch, egal was es ist, aber der große Knaller wird dann für uns eher unschön :justunsicher:

  • viele firmen melden was zum PATENT an und es passiert nichts weiter!
    Microsoft hat ein Patent für austauschbare Modulen bei HANDYs.


    Wenn jetzt jemand sowas machen will, darf er schön an Microsoft zahlen, für mehr sind solche Patent oft nicht.


    [Blockierte Grafik: http://www.inside-handy.de/img/news/n9725.jpg]



    Zitat

    Microsoft hat ein "modulares Smartphone" entworfen: Einem kürzlich eingereichten Patentantrag zufolge soll das Slider-Handy mit wenigen Touch-Tasten und einem ausziehbaren Elementausgestattet sein, in welches beispielsweise eine Tastatur, ein Gamepad oder ein externer Akku eingesetzt werden kann.

    Zitat


    Das Patent sieht ein flaches Slider-Phone mit einem großen Display vor. Die ausziehbare Unterseite verfügt über ein eingebettetes Dock, in dem standardmäßig eine Tastatur untergebracht ist. Diese kann jedoch einfach entnommen und durch anderweitige Teile ersetzt werden, die im Endeffekt wohl separat verkauft werden.
    Konkret beschreibt das Dokument als Beispiel ein einfaches Gamepad, das mit einem kleinen Analogstick und vier Buttons bestückt ist. Genannt wird auch eine einschiebbare Touch-Oberfläche, die unter anderem als Fernbedienung mit WLAN-Funktion verwendet werden kann. Last but not least beinhaltet das Konzept auch einen externen Akku zum Einlegen.
    Was Microsoft mit dem noch namenlosen Modul-Smartphone letztlich vorhat, ist noch nicht bekannt.

  • Ich find sowas dreist von Microsoft. An diesem Beispiel erkennt man, dass Geld hat leider immer Recht. Wenn Sony Ericsson was anmelden will, passiert nichts, aber so ein Millarden schwerer Konzern wie Microsoft, für die ist leider immer Platz :justunsicher:

  • Ich find sowas dreist von Microsoft. An diesem Beispiel erkennt man, dass Geld hat leider immer Recht. Wenn Sony Ericsson was anmelden will, passiert nichts, aber so ein Millarden schwerer Konzern wie Microsoft, für die ist leider immer Platz

    Wie kommst du darauf das SONY Ericson bzw. SONY (Ericson gibt es ja nicht mehr) nichts anmelden kann? Die haben auch so viele Patente, am meisten hat aber im HANDY markt sowieso Moterola :)

  • @ Master DK
    Ja ich wollte es mal als Beispiel bringen, aber du hast Recht, Sony Erricson hat viele Patente und Motorola sowieso die meisten. Ich wollte es nur anhand eines Beispiels demonstrieren, habs wohl etwas daneben gegriffen, war aber net böse von mir gemeint :justgrind:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!