[Dreamcast] Referenztitel in Sachen Grafik

  • Es sind ja weltweit so einige Titel für SEGAs 128-Bitter erschienen und lange sagte man von Dreamcast, die Spielen seien den gleichen Vertretern auf PS2 überlegen. Dabei fällt mir sofort "Dead or Alive 2" ein. Am Ende kam Sony ja mit einer Grafik-Referenz daher, wie keine andere: "God of War". Dass sowas aus der PS2 rauszuholen war, ist sicher unglaublich. Da frage ich mich doch, ob erstens die Dreamcast mit ihrem Ende bzw. den letzten starken Titeln 2001/2002 wirklich schon ausgereizt war. Ich würde mich euch gern mal über die Referenztitel der Dreamcast sprechen, eben jene Grafikbomben, wie sie seinerzeit auf den Markt kamen und was daran eben besonders toll war und wie ihr das heute noch so seht.


    Ich fange mal mit Soul Calibur an, das ja in Zusammenarbeit mit Namco exklusiv auf den Markt kam so ziemlich zum Dreamcast Beginn und selbst mit einem Soul Calibur 2 noch recht gut mithalten konnte, was ja bekanntlich für die anderen drei 128-Bit Konsolen auf den Markt kam. Besonders die flüssigen Animationen und die Lichteffekte sind hier zu nennen bei Rüstungen und Schwertern. Die ganzen Kampfvorführungen waren ja sowieso erste Sahne und wurden zum großen Teil sogar in den zweiten Teil übernahmen. Kann es sein, dass Soul Calibur gleich oder vielleicht sogar noch einen Tick besser aussah, als Soul Calibur II auf der PS2? :uh: Zumindest die Ladezeiten auf der Sony Konsole in der Charakterauswahl empfand ich als ein wenig lästig. Hab das auf Dreamcast nicht so in Erinnerung jetzt ....


  • Sry das ich hier mal so doof reinschreib, aber sonne tolle Grafik hatte die Dreamcast schon? Das ist ja echt nicht schlecht oO Gibs da noch mehr?

  • Du kannst ja mal einen Blick auf unsere Tribute-Liste werfen. Da gibt’s ein paar echte Perlen zu sehen die unserer Meinung nach zu den schönsten DC Titeln gehören! :exakt:
    http://www.sega-club.com/website/de/index.php?article_id=100


    Jedoch ging es in dem Tribute generell um den Faktor Spielspaß oder den Erinnerungswert.
    In Sachen Grafik bin ich nach wie vor von Ecco vollendest überzeugt!! Diese völlige Freiheit in den verschlungenen Tunnel und offenen Gewässer voll mit Meeresbewohnern und Pflanzen die allesamt animiert waren: Also da war ich schon damals hin und weg und hatte selbst nach all den Jahren wieder meine helle Freude an der Präsentation, als ich es vor kurzem mal wieder im Laufwerk hatte.
    Zwar wurde es auch für die PS2 umgesetzt.. doch war da schon eine ganze Weile später erst, wobei ich das echt mal vergleichen sollte, inwiefern sich die Titel gleichen oder gar unterscheiden. Würde mich echt mal interessieren …


    Und bei Soul Calibur braucht man ja Nichts weiter zu sagen! Ein wahre Augenweide an seidenweichen Animationen und Aufwendigen Hintergründen machten das Spiel zum Vorzeige-Titel schlechthin!! Dass so was schon zu Zeiten einer PS1 möglich war, als Sony noch von einer PS2 träumte, ist selbst heute kaum noch zu glauben!

  • Der größte Referneztitel in Sachen Grafik ist sicherlich "Shenmue II". Bei der Xbox Umsetzung sprach man allerdings schon wieder von veralteter Grafik. :dizzled: Nun gut, die Xbox war ja das ausgereifteste System in Sachen Optik und man sah ja die vielen wunderbaren Welten, die man dort erschaffen konnte. Auf Dreamcast war Shenmue dagegen ein Aufgenschmaus. Besonders Teil machte schon so sehr viel her, dass man zu damaligen Zeiten sicher vom Glauben abfiel. Aber es war ja nicht allein die Optik, sondern die gesamte Präsentation der Städte, des Hauptcharakters und wie sämtliche Bewohner untereinander agierten und wirklich lebten. Das ganze Spiel war voller Leben, was eine unglaubliche Atmosphäre schaffte. Doch erreichte man mit "Shenmue II" eigentlich wirklich schon die Grenzen der Konsole? :thinking:

  • Headhunter hat schon ziemlich viel aus der Hardware rausgeholt.
    Die Referenz dürfte aber in der Tat Soul Calibur sein.
    Rein vom Programmieraufwand dürften da vielleicht noch Shenmue und PSO ranreichen.


    Ich vermute auch, daß SC optisch schon sehr nah an die Grenze des Möglichen kam.
    Sehr viel Spielraum nach oben vermute ich da nicht mehr.



    Ganz nebenbei:
    Wirklich sehr gut gelungen, wenn es auch kein ganzes Spiel war, war der Drache aus PSO.
    Absolute Sahne-Animationen, die die Entwickler da aus der DC rausgekitzelt haben.

  • Um gleich mal beim Drachen zu bleiben: Genauso beeindruckend war doch dann auch der Eisdrache in der Ver.2 oder? Der war ja auch mal genial samt der Umgebung, den Polarlichtern und die wirklich atemberaubenden Eisattacken, die der losließ! Allein diese Drehungen und schnellen Bewegungen. Ich fands herrlich!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!